Frage von dreeamerin, 61

Schwerhörig oder langsame Auffassungsgabe?

Also zuerst einmal zu meiner Person. Ich bin 18 Jahre alt und eigentlich gesund. In meiner Freizeit betreibe ich Sportschiessen (Pistolenschiessen).

Seit einiger Zeit (über ein Jahr schon) fällt mir auf, dass ich oft viele Wörter nicht verstehe wenn man mit mir spricht. Entweder muss ich immer wieder nachfragen oder ich muss 'ne Weile warten und mir die Wörter wieder im Kopf "zusammenreimen" um zu verstehen was die Person zu mir sagte. Denn ich höre zwar die Wörter aber sie kommen wie durcheinander gemischt bei mir an.

Mittlerweile frage ich aber nicht mehr viel nach und denke mir "das könnte er/sie damit gemeint haben". Manchmal liege ich falsch und antworte etwas völlig anderes auf einer Frage worauf mich mein Gegenüber komisch anschaut und ich ihn dann doch noch bitten muss sich zu wiederholen.

Ich habe sogar einen kosenlosen Hörtest machen lassen und da war alles super, die Frau verstand mich nicht. Nur schon als ich das Geschäft betrat nahm sie mich nicht ernst weil ich ja noch jung bin.

Im Schiessen kam es schon zwei drei Mal vor, dass ich mein Gehörschutz nicht an hatte während andere schiessten oder sogar selber einen Schuss abgegeben hatte ohne Gehörschutz.

Ich dachte deshalb es liege an den Ohren aber ich denke immer wie mehr, dass ich vielleicht eine langsame Auffassungsgabe/Aufnahmefähigkeit habe, welches aber nicht sooooo schlimm ist.

Hat jemand schon ähnliches erlebt?

Danke für eure Antworten und entschuldigt für den langen Text.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 17

Bitte lege keinen großartigen Wert auf diesen kostenlosen Hörtest, sondern gehe zum Fachmann und lass dort kontrollieren, ob alles okay ist. Bedeutet ... bitte zum HNO-Arzt gehen.

Wenn dort alles okay ist und das Problem nicht mit Deinen Ohren zusammen hängt, würde ich an Deiner Stelle den nächsten Schritt gehen und einen Neurologen aufsuchen. Irgendeine Erklärung muss es doch dafür geben, dass Du diese Probleme hast, insbesondere, wenn das nicht schon immer so war, sondern erst seit einem Jahr.

Du bist noch jung und solltest unbedingt den Dingen auf den Grund gehen. Es kann durchaus auch mal einen ernsten Grund für solche Beschwerden geben ... muss nicht, aber kann. Daher kann ich Dir wirklich nur raten, dass Du zu besagten Fachärzten gehst, bzw. das alles mal mit Deinem Hausarzt besprichst, damit dieser Dir die jeweiligen Überweisungen für die Fachärzte ausstellt.

Ich wünsche Dir alles Gute und drücke die Daumen, dass es eine ganz harmlose Erklärung für diese Symptome gibt.

Antwort
von SiViHa72, 37

Weisst Du,w as ich mal machen würde? Zum HNO gehen.

Es ist immer toll,wenn Leute einen nicht ernstnehmen.. natürlich könntest Du theroretisch auch in Deinem jungen Alter schon eine Hörschädigung haben. Ich sag nur: das Hobby.. da kann bei keinem oder schlechtem Hörschutz ja schon was kommen.


Wenn das nichts bringt, gehe doch auch mal zu einem Neurologen.


Antwort
von LiselotteHerz, 38

Mein Sohn ist auch Sportschütze, immer Gehörschutz tragen!!

Wenn Du raten musst, was der andere gesagt haben könnte, würde ich mir mal einen Termin bei einem HNO-Arzt für einen Gehörtest vereinbaren. Ich kenne diese Hörtests bei den Hörgeräteakustikern, die sind nicht immer so besonders gut.

Was schießt Du denn? Luftpistole oder Kleinkaliber? Luftpistole ist nicht so laut, dass man davon einen Gehörschaden bekommen könnte. Ich sitze da oft genug und warte, bis mein Sohn mit dem Training durch ist, so laut ist das nicht. Kleinkaliber allerdings schon, da würde ich nie ohne Gehörschutz reingehen. lg Lilo

Kommentar von BesterMieter ,

kk ist auch nicht laut

kk ist genau genommen, das leiseste....


Kommentar von dreeamerin ,

Hast du schon einmal Kleinkaliber-Pistole geschossen?
Denn so ein Kommentar, kann nur von einem kommen der keine Ahnung hat!

Kommentar von dreeamerin ,

Und ausser dem, wäre Luftpistole das leiseste! ;-)

Kommentar von LiselotteHerz ,

Sehr nett, ich wollte nur helfen, dann ruiniere Dir doch Dein Gehör, ist ja nicht meins. In unserem Verein darf man ohne Gehörschutz da gar nicht rein.

Kommentar von dreeamerin ,

Ich weiss schon, war auch nicht böse gemeint.
Ist einfach nur Tatsache..

Kommentar von dreeamerin ,

Also der Hörtest den ich machte dauerte auch eine Weile, war nicht so ein Schnelltest. Es gab auch eine Auswertung dazu.

Ich schiesse alles, aber vor allem Kleinkaliber und Armeepistole.
Es war beim Kleinkaliber schiessen, als ich einen Schuss ohne Gehörschutz abgab - eigentlich schon zwei Mal passiert..

Kommentar von BesterMieter ,

daran lag es zu 100% nicht

wenn gerade einer den schießraum in richtung gemeinschaftraum verlässt,. die tür also offen ist und in dem moment einer mit .44 mag oder so schießt, schallt das auch ganz toll in den raum

passiert auch nie etwas

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten