Schweres Übergewicht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

du solltest zu einem guten Internist gehen, der dich dann ausführlich untersuchen wird: großes Blutbild, Drüsenwerte - wie Schilddrüse, Nebennieren, Hirnhangdrüse, Bauchspeicheldrüse, Sexualhormone, usw..

Anhand der so gewonnenen Bilanz kann sich der Arzt ein Bild der möglichen Ursachen für dein Übergewicht.

Sollte eine Ursache festgestellt worden sein, dann mußt du behandelt werden (evtl. Medikamente). Du solltest auch einen Ernährungsberater konsultieren, er wird dann eine auf deine Bedürfnisse maßgeschneiderte Diät empfehlen/aufstellen.

Als Sport würde ich das Schwimmen bevorzugen.

Es ist zwecklos eine Gewaltdiät anzustreben, viel besser ist es, langsam abzunehmen, so daß die Haut wieder Straff wird. Dabei helfen Massagen mit Lufahandschuh, mit einem Massageband, das kann man alles selber machen. Sog. Kneippanwendungen - gen. Wechselduschen kann man auch preiswert zu Hause selber machen. Eincremen mit Bi-Öl oder andere Ölen ist auch empfehlenswert, so daß die Haut ernährt wird und nicht welk wirkt!

Nur Geduld und viel Ausdauer werden dir helfen!

Ich wünsche dir viel Erfolg und eine gute Genesung!

LG. Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Hast Du wirklich Adipositas - diagnostiziert? Im Nachteil sind eh Menschen mit einem Überhang an weißen Fettzellen, diese lassen sich kaum abbauen. Viel günstiger sieht das bei braunen oder beigen Fettzellen aus.Es ist so, dass das so genannte Vasodilator-Stimulated Phosphoprotein (VASP) in dem Signalweg eine wichtige Rolle spielt und zwar als Schalter, der die Bildung brauner und beiger Fettzellen bremst. Zur Zeit laufen da Versuche mit einem Mittel, das den ewigen Kreislauf von Zu- Und Abnehmen bedingt durch diese resistenten weißen Fettzellen stoppen kann - eine absolute medizinische Revolution, im Tierversuch bereits gelungen. Der Trick ist,dass die recht haltbaren weißen Fettzellen in leicht abbaubare braune und beige Fettzellen umgewandelt werden.

Dies gelingt, indem ein Signalschalter außer Kraft gesetzt wird. Leider kann das noch Jahre oder Jahrzehnte dauern. Du musst etwas tun, über den Arzt.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal finde ich es gut, dass du so offen über dein Problem sprichst und etwas daran ändern möchtest. 
Ich selbst esse relativ gesund, weiß aber, wie es ist, wenn man einfach nicht aufhören kann zu essen (insbesondere abends).
In deinem Fall würde ich dir raten, dir Unterstützung von Ernährungsberatern zu holen. Denn es gehört definitiv eine enorme Disziplin dazu, deine Ernährung langfristig umzustellen. Das alleine hinzubekommen finde ich sehr schwierig, zumal die Gefahr von Rückfällen (JoJo-Effekt) sehr groß ist. 
Wie wär's, wenn du mal mit deinem Arzt darüber sprichst? Es gibt durchaus Programme, die von der Krankenkasse übernommen werden. Sonstige Diäten à la Metabolic Balance, Weight Watchers etc. sind meistens mit Kosten verbunden. Außerdem ist deren langfristiger Erfolg nach wie vor umstritten.
Was du aber dennoch künftig einplanen musst ist Bewegung. Ich studiere, gehe arbeiten und bekomme trotzdem 3mal die Woche eine Stunde Sport hin ;)
Ich wünsche dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dringen mehr Sport machen, aufhören so viel zu Essen und eine Abnehmkur machen. 127 kg sind eindeutig viel zu  viel. Wenn du dich nicht zügeln kannst, dann mach von mir aus ein Schloss an den Kühlschrank. Abends darfst du nicht so viel Essen, da der Körper die  Aufgenommenen Kalorien nicht verbrauchen kann und diese setzen dann an. Wenn du nicht so gerne Laufsport machst, dann geh in irgendein Schwimmverein, wie  z.B. Wasserwacht. Das macht spaß, du knüpfst möglicherweise neue Freundschaften und nimmst durch den Sport ab. Aber mach irgendwas.Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache bitte nicht den Fehler und beginne eine Diät, egal welche. Beginne lieber eine sinnvolle Ernährungsumstellung. Denn diese wird dirauf Dauer viel mehr bringen, als Diäten. Diäten beinhalten früher oder später immer Rückschläge.

Die Bestie in dir, nennen wir sie bei Namen (HEIßHUNGER) wir dich in den Wahnsinn treiben. Sie bestimmt dann über dein verhalten. Wie ein Virus wird sie dein Gehirn infiziere, dich kontrollieren! Zuerst kommen die cheat days (deut. Betrügen oder Schummel) danach häufen sich solche tage und werden zur Regel. Wie gewonnen so zerronnen! 

Dir muss eines bewusst werden. Abnehmen bedeutet einen harten Kampf gegen mehrere Gegner zu führen.

  • Unser erster Gegner ist das Angebot des schnellen Essens, dieses ist allgegenwärtig und überall schnell zu bekommen. 
  • Unser zweiter Gegner ist die Gewohnheit, diese sitzt z.T im limbische System unseres Gehirnes, was wiederum u.a. für die Ausschüttung von Endorphinen, also körpereigenen Drogen, verantwortlich. Ergo, steuert das Emotionale Gehirn über viele Neurotransmitter- (Neurotransmitter sind biochemische Stoffe, welche Reize von einer Nervenzelle zu einer anderen Nervenzelle weitergeben) -den Stoffwechsel und Hormonhaushalt unseres Körpers. 
  • Dritter und brutalster Gegner, das Viszeral FETT – Es ist mit Abstand „der Killer“ schlecht hin, denn auch dieser nutzt die Neurotransmitter um unser Gehirn, den Stoffwechsel zu beeinflussen - in dem er eine ganze Menge an Botenstoffen & Hormonen aussendet. Zu wissen ist: unsere Fettzellen geben ständig ca. 600 Entzündung' s fördernde Botenstoffe wie z.B. die Adipokine u.a. (Tumornekrosefaktor-Protein-1, Interleukin-6 oder Progranulin usw. ab und signalisieren unserem Körper, unter anderem auch, dass er Fett braucht. Diese Information wird dann in Heißhunger (die BESTIE), Ständiges Hungergefühl umgewandelt. Die meisten dieser Adipokine befinden sich im Viszeral Fett, vor allem im inneren der Bauchhöhle. 

 Somit haben wir schon ein Bündnis zwischen dem 2 & 3 Gegner! 

Jetzt wissen wir wo unsere Gegner sitzen und was sie Steuern. Sie steuern nämlich unser verhalten in Bezug auf, Aggressivität, Depressionen, Euphorie, Schmerzen, Hunger, Heißhunger und Immunität gegenüber Infekten. 

Unsere Waffen sind DISZIPLIN, FITNESS & die richtige ERNÄHRUNG 

  • DISZIPLIN Es muss uns bewusst werden, was richtig und falsch ist. Man bekommt mit einer sinnvollen Ernährungsumstellung seine Gesundheit, Gewicht und Psyche in den Griff. Man muss es NUR von sich aus wollen. Es darf kein Zwang dahinter sein. Eher sollte die Erkenntnis der Notwendigkeit, einem jeden Menschen frei von Zwängen manchen. Bitte werde dir bewusst, dass dein Gegner hart und brutal ist! Er wird dir keine Chance geben, sondern eher jede Gelegenheit nutzen um dich zu schwächen und zu bezwingen. 
  • FITNESS Es ist sehr WICHTIG ein Kaloriendefizit zwischen aufgenommener &- verbrauchter Kcal Menge zu erreichen. Das heißt, wir müssen den Grund- und Leistungsumsatz so erhöhen, dass man in den Ruhephasen immer noch genügend Kalorien verbrennt. Dies erreichen wir am besten mit Ausdauersport! Denn Ausdauersport fördert die Produktion von braunen Fettzellen, die wiederum wirken wie kleine Kraftwerke und helfen dabei den überschüssigen weißen Fett Anteil zu verbrennen. Daher ist es umso wichtiger dass wir mehr Bewegung in unser Leben bringen. 

Gehe joggen, fahre viel Fahrradfahren, beim Joggen beginne mit kurzen Workout‘ s, jeden Tag vielleicht erst mal 1 - 2 Kilometer im einem ganz langsamen Tempo. Wenn du dich bereit & Fit fühlst, kannst du das Pensum steigern. Laufe so ca. 5 mal die Woche und danach 2 Tage Ruhepause.

  • ERNÄHRUNG Hippokrates sagte eins: „Deine Nahrung soll deine Medizin und deine Medizin soll deine Nahrung sein“. Das ist unsere effektivste Waffe und Verbündeter zugleich! Die gesunde Ernährung besteht überwiegend aus pflanzlich -ballaststoffreichen Lebensmitteln, mit einer sehr hohen Nährstoffdichte. Das heißt: Mineralien (& Mengenelemente), Spurenelemente, Antioxidantien, Sekundäre Pflanzenstoffe  (& Chlorophyll und Chlorophyllin), Ballaststoffe, Vitamine & Vitaminoide, Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Fettsäuren, Aminosäuren und Derivate sowie Peptide (z.B.: L-Zystein, L-Karnitin, Glutathion), Enzyme, Mikroorganismen, wie Laktobazillen usw, Pflanzenextrakte. Somit sollten Obst und Gemüse ein primärer Teil unserer Ernährung sein und sollte daher unbedingt jeden Tag auf dem Speiseplan stehen (optimal im rohen Zustand).

Also gehe den richtigen Weg! Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
29.12.2015, 08:06

optimal im rohen Zustand

Wie kommst du auf diesen Quatsch? Viele Speisen können wir überhaupt erst in gekochtem Zustand verwerten, da unser Verdauungssystem nicht in der Lage ist die z.T. sehr festen Zellstrukturen aufzubrechen. Lektine werden deaktiviert, die sonst giftig sind (z.B. aus Bohnen) usw. 

0

es gibt abnehmkliniken. vielleicht sprichst du mal mit deinem hausarzt und fragst, ob du eine kur beantragen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaraMiez
16.11.2015, 19:29

Wäre auch mein Tipp. In deinem Fall dürfte sogar die Krankenkasse zahlen. Dort lernst du, wie man sich richtig ernährt, wie du Sport einfach in den Alltag einbauen kannst usw.
Und mit deiner Mutter sollte auch mal wer reden. In erster Linie hat nämlich die darauf zu achten, dass du gesund bist.

1

Habe einen Weg gefunden, dir zu antworten. Lies es dir durch, ich denke es hilft dir vielleicht:)❤️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe dir gerade eine lange Antwort geschrieben (saß eine Stunde daran), jetzt ist sie aber zu lang um sie abzuschicken. Kann ich sie dir woanders schicken? Habe mir sehr viel Mühe gegeben.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde auch ne Abnehmklinik empfehlen. Dort bist du damit nicht alleine und kämpfst mit Gleichaltrigen gegen die Kilos ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung