Frage von R0b1nH00d, 591

Schwerer Nagelpilz am großen Zeh... Wie Behandeln?

Hallo!

Seit einigen Jahren habe ich einen doch sehr schweren Nagelpilz am großen Zeh, da er langsam aber stetig begonnen hatte einzuwachsen musste etwas passieren. Im Internet schlau gemacht und gelesen das Canesten Extra Salbe den Nagel auflösen soll und ich ihn dann ganz einfach mit Antimyotikum behandeln kann, zumindest das Nagelbett und "die stelle wo der Nagel rauskommt". Das Canesten war mir für 37 Euro doch erheblich zu teuer daher schaue ich auf die Inhaltsstoffe und lasse mir fast das selbe von der Apotheke anmischen, für nur 8 Euro! Diese Salbe nutze ich jetzt seit 5 Tagen und vom Nagel ist nicht mehr viel übrig. (siehe Bild) Da ich oft mir der Nagelschere etwas nachhelfe nach dem Duschen ist mein Nagelansatz schon ein wenig gereizt, nicht Schmerzhaft aber ich merke das ich zuviel rumgefummelt habe :)

Meine Frage ist nun wie ich weiter vorgehen soll wenn der Nagel hoffentlich in den nächsten Tagen komplett entfernt wurde, falls er überhaupt komplett raus geht... Wie lief das bei Euch ab wenn ihr eine solche Salbe schon verwendet hattet?

Die zusammensetzung der Salbe: 40% Harnstoff, 1% Clotramizol, Wollwachs und weiße Vaseline. (Ist wie Hüttenkäse)

Zum Bild: Ja es sieht echt nicht schön aus, leider habe ich vergessen ein "vorher" Foto zu machen, aber an den zwei Druckstellen läßt sich erkennen bis wohin der Nagel schon gewachsen war.

Und ja... Ich sollte zum Arzt gehen. Dort war ich auch, der Hautarzt wollte mir den Nagel ziehen! Daher bin ich da raus und habe mich natürlich vorher bedankt, auch meine Basaliome lasse ich lieber woanders Behandeln.

Antwort
von beagata, 479

Bei schweren Befallsformen (dies könnte eine sein, kann aber nur der Hautarzt genau diagnostizieren) werden oft auch Tabletten vom Arzt verordnet. Äußerliche Mittel haben bei leichten bis mittelschweren Befallsformen (weniger als 50% der Nagelplatte befallen) oft gute Heilungsaussichten bei schweren Formen reichen äußerliche Mittel oft nicht mehr aus. Also möglichst gleich zum Hautarzt, damit dieser die richtige Diagnose stellen kann und eine entsprechende Therapie verordnen.

Antwort
von Gapa39, 416

Bei Nagelpilz kommst du mit einer Salbe nicht weit, da brauchst du einen Nagellack und auch wenn es schwerwiegend ist ein systemisches Animykotikum. Die Salbe dringt in der Regel nicht in den Nagel ein, da kannst lange schmieren.

Kommentar von R0b1nH00d ,

Du wirst lachen, aber der Nagel wird echt schön weich durch die Salbe, mit starkem Wasserdruck läßt sich schon ein teil vom Nagel jedesmal entfernen.

Nun zu den Pillen. Leider ist meine Leber nicht so ganz im reinen, das nicht vom Alkohol sondern aus einem anderen guten Grund. Daher kommen solche mittel für mich nicht in frage...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten