Frage von dagmarak, 90

schwerer im sattel sitzen im gallop?

habt ihr tipps wie ich im mich im gallop im sattel schwerer machen kann und somit tiefer sitzen kann ? und jetzt bitte nicht sowas antworten wie,, Hol dir einen guten Reitlehrer'' oder ,, es ist dumm sowas im internet zu fragen''...... Ich weiß das ihr das alle nicht genau beurteilen könnt was ich genau besser machen muss und ich weiß auch das ich reitunterricht nehmen muss (was ich auch mache) ;) ich möchte einfach gerne ein paar tipps die GENERELL helfen könnten!

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 23

Aufrecht, aber nicht starr sitzen.

Mit jedem Galoppsprung die Fersen runter federn lassen. Nicht starr runter drücken.

Sich locker in den Sattel sinken lassen, wenn das  Pferd " abtaucht", und beim " auftauchen" sozusagen mit dem Oberschenkel den Sattel anheben

Darauf achten, dass die Schultern locker sind; mit jedem Galoppsprung leicht im Gelenk nach hinten kreisen - aber nur dezent im Gelenk, nicht sichtbar wie in der Turnstunde.

" Drehsitz", also immer mit jedem Galoppsprung die innere Hüfte und die äußere Schulter vor bringen, ohne die .schultern aus der Waage kippen zu lassen.

Aber bitte nicht alles auf einmal - immer nur auf eines davon konzentrieren. Mit der Zeit wird das alles automatisiert und seztz sich dann zusammen. Geduld ist wie immer beim Reiten gefragt... :-)

Sehr nützlich wäre es, das ab und zu an der Longe üben zu können.

Antwort
von TheFreakz, 22

Einfach richtig sitzen! Das wirst Du schon noch lernen, sowas braucht Zeit!

Keine zu Kurzen Steigbügel, Du musst "entspannt" im Sattel sitzen und auf KEINEN FALL deine Fersen nach unten Drücken! Wenn man einen guten Sitz hat geht das von alleine bzw die Fersen Federn ab.
Mit längeren Steigbügeln reiten, keinen Knieschluss!! Sonst verklemmst Du dich zu sehr und es klappt nicht..

Kommentar von Urlewas ,

Die optimale Steigbügellänge ist nach Pferd, Sattel und Körperform des Teoters sehr unterschiedlich. Etwas experimentieren ist diesbezüglich sinnvoll.

Antwort
von Emma11000, 30

Also Der Sitz während dem Galopp...

Schwinge mit indem du mit deinem po und Bäcken,Hüfte den Sattel aus wichst...Nicht übertreiben mit der Bewegung...lass dich mit der Bewegung mitnehmen... geh mit der Nick-bewegung mit. So dass ist Grundligend...Tief im Sattel im Arbeits Galopp... Sitze nicht stock gerade im Sattel sondern lehne dich etwas zurück...Nicht zuviel...Nur etwas...Zehenspitzen nach oben (das drückt zusätzlich deine po Knochen etwas tiefer in den Sattel.) Bein lang! Und immer mitschwingen...

(Das erklären mit den Paraden muss ich jetzt glaub ich nicht sagen oder? Du weißt es ja wahrscheinlich von deinem reit Lehrer oder?)

So... Wenn ich das mache wass ich gerade aufgezählt habe...Sitze ich so im Sattel als würde ich drin kleben...Der Galopp ist bei meinem Grund Gang arten der einzige wo ich wirklich die Harmonie im reiten spüre... Ich merke wie ich dadurch mit dem Pferd/Pony eins werde und mich einfach mitnehmen lasse und so die Figuren reite....

Sogar ohne Sattel klappt es so extrem gut... übe einfach und gucke ob du wirklich alle dieser Punkte machst....

Nur Mut und denke dann lassdich mitnehmen und immer die Zehenspitzen hoch und die Beine lang ;)

LG, emma

Antwort
von eexFree, 12

Hi,

ich reite immer sehr locker, lasse Knie und Beine offen und setze mich stattdessen leicht nach hinten gelehnt auf meine vier Buchstaben. So drücke ich das Pferd nicht zusammen, kann in der Hüfte locker den Bewegungen folgen und simpel Gewichtshilfen geben. Meine RB läuft so auch am entspanntesten und ich brauche so gut wie gar keine Schenkel- oder Zügelhilfen.
Indem ich die Knie und Beine zu mache läuft sie stattdessen nur verkampfter, was auch schwerer zu sitzen ist, und ich fliege generell mehr hin und her, da der Oberkörper über dem Fixpunkt der Knie herumgeschleudert wird und ich so angespannt nicht mehr so gut mit der Hüfte mitgehen kann.

LG

Antwort
von BellyBad208, 21

Die Vorstellung sich in den Sattel drücken zu müssen hat mir geholfen (bzw ich bin ohne Sattel geritten und habe mir dann vorgestellt mich in das Pferd "reinzudrücken" 😂 Klar das ist etwas schwachsinnig aber hat geholfen). Dazu kommt guter Knieschluss und ein federnder Absatz 😉. Wenn du das alles versucht hast und es trotzdem nicht klappt kann es sein, dass du einfach zu abgespannt bist, dann einfach ein bisschen locker machen im Galopp. (Eigentlich sage ich immer einfach mal ohne Sattel reiten sofern man die Möglichkeit hat und reiten sollte man erst mal mit Gurt also auch ohne Sattel lernen➡️ Man lernt die Bewegung besser...) 

Antwort
von Daysi03, 27

Mehr Essen, Eisen in die Schuhe stecken, fest kleben im Sattel, ...

Antwort
von Frostblume, 23

Körperspannung, Fersen nach unten, Knie zu und mit den Bewegungen des Pferdes mitgehen. Übung macht den Meister. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten