Frage von ZyYxz18, 190

Schwerer autounfall was sind nun die folgen?

Hallo erstmal, gestern hatte mein bester Freund einen schweren autounfall, er überholte ein Fahrzeug,kam dabei ins schleudern und prallte dabei auf ein auf einem Parkplatz parkendem Fahrzeug das beim Aufprall in die Luft geschleudert wurde und auf dem Dach landete, 2 Frauen wurden schwer verletzt und eine musste reanimiert werden, er ist in der probezeit, mit welchen folgen muss er rechnen, bzw. Mit welchen folgen müsste er rechnen wenn er zu schnell gefahren wäre? Und eine der Frauen bleibende Schäden hat? Würde die Versicherung alles übernehmen bzw. Was bedeutet das für den Führerschein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xo0ox, 64

Solange er an der Stelle überholen durfte, er keine Drogen (inkl. Alkohol) im Blut hatte  und das Tempo nicht arg übertrieben (Bedingungen angepasst) war, muss die Versicherung alles übernehmen.

Sonst könnte die Versicherung Regress beanspruchen und er müsste einen Teil selbst bezahlen.

Führerschein ist sicher Weg, gar keine Frage...

Er muss Garantiert noch einige Male vor Gericht erscheinen (Menschen wurden verletzt, sogar schwer).

Antwort
von Pudelwohl3, 128

Angesichts der schweren Folgen dieses Unfalls sich Gedanken über den Führerschein zu machen, irritiert sehr.

Er wird sich verantworten müssen, vermutlich vor einem Gericht, das alle Fakten sorgsam prüfen und bewerten wird. 

Als Fahrzeugführer scheint er auf den allerersten Blick bei einem Überholvorgang die Kontrolle verloren zu haben und dafür muss er die Verantwortung tragen.

Ich wünsche allen Beteiligten und ganz besonders den Opfern, dass alles gut wird.

Antwort
von Interesierter, 71

Zunächst mal kommt die Haftpflicht-Versicherung für alle materiellen Schäden, die dein Freund angerichtet hat, auf.

Der Führerschein ist mit ziemlicher Sicherheit für einige Zeit weg, denn er ist definitiv zu schnell gefahren, auch wenn die höchstzulässige Geschwindigkeit nicht überschritten wurde. Genaueres wird sich bei der zu erwartenden Gerichtsverhandlung herausstellen.

In Anbetracht von 2 Schwerverletzten ist der Gedanke an den eigenen Führerschein schon einigermaßen verwunderlich. Dein Freund wird mit der Tatsache leben müssen, dass er beinahe jemanden totgefahren hätte. Ob er mit dieser Hypothek im Gepäck weiter Auto fahren will oder ob er es doch besser sein ließe, muss er letztlich selbst entscheiden.

Antwort
von GravityZero, 99

Hier wird die Polizei sicherlich Untersuchungen einleiten und je nachdem was dabei rauskommt gibt es Konsequenzen. So pauschal lässt sich das nicht sagen. Mit einem Entzug des Führerscheines sollte er auf jeden Fall mal rechnen. Die Versicherung würde wohl erstmal zahlen und je nach Sachlage ihn in die Pflicht nehmen.

Antwort
von Sivsiv, 48

Erstmal wird ein Ermittlungsverfahren wegen der zweifachen fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. § 229 StGB
Vermutlich gibt's dafür eine Jugendstrafe (vielleicht 2 Wochen Dauerarrest).

Der Führerschein wird auf jeden Fall eingezogen und vermutlich wird eine MPU fällig um nach der auferlegten Sperre (ich schätze nicht unter 12 Monate) eine neue Fahrerlaubnis zu erwerben.

Je nachdem wie fahrlässig dein Freund gehandelt hat kommt die Versicherung noch mit einer Regressforderung.  Sie wird zwar die Opfer direkt entschädigen, kann allerdings bis zu 5000 Euro Regress geltend machen wenn grob fahrlässig gehandelt wurde.

Antwort
von Blacklight030, 99

Die Versicherung übernimmt den Schaden. Wenn Dein Freund es geschafft hat das andere Auto umzudrehen dürfte es sich um eine Geschwindigkeit und ein Fahrmanöver jenseits der Normalität gehandelt haben. Ich bezweifel etwas, dass es mit einem Aufbauseminar getan ist. Ein Fahrverbot scheint mir da nicht ausgeschlossen und natürlich auch angebracht. Die Fähigkeit ein Fahrzeug sicher und verantwortungsbewusst im Verkehr zu führen würde ich ihm Absprechen. Natürlich kommt ein Strafverfahren wegen Körperverletzung hinzu.

Antwort
von Ansegisel, 103

Der Führerschein dürfte das kleinste Problem von deinem Kumpel sein, der ist mit Sicherheit erstmal für eine ganze Weile weg.

Worüber er sich mehr Gedanken machen sollte, sind die unschuldigen Frauen, die er schwer verletzt hat. Da werden einige Anklagepunkte auf ihn zukommen.

Dass die Versicherung da komplett einspringt, wage ich auch zu bezweifeln, denn um so aus der Bahn zu kommen, muss er schon ziemlich schnell gewesen sein...

Kommentar von kim294 ,

Natürlich tritt die Versicherung den Geschädigten gegenüber komplett ein.. wäre ja schlimm für diese, wenn nicht.

Kommentar von madguy1 ,

Zahlen wird die Versicherung vorerst. Später wird sie vermutlich das Geld vom Unfallverursacher zurückfordern.

Antwort
von Lkwfahrer1003, 47

Dein bester Freund braucht sich um seinen Führerschein keine Sorgen mehr machen ..

§ 315 C STGB Gefährdung des Straßenverkehrs

§ 69 STGB Entziehung der Fahrerlaubnis

§ 69a STGB Sperre zur Erteilung der Fahrerlaubnis

§ 226 STGB Schwere Körperverletzung

usw.

Die Haftplichtversicherung wird den schaden den er verursacht hat voll übernehmen !

Weiter hat er mit einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren zu rechnen !

Ihm ist  die Fahrerlaubnis zu entziehen.....

Ihm wird vor Ablauf von ca.12-18 Monaten keine neue Fahrerlaubnis erteilt !

  

 

Antwort
von Max7777777, 64

Sieht nicht so gut aus. Ich hoffe das die Frauen so wenig bleibende schäden wie möglich haben werden. Der Führerschein ist dann wohl geschichte aber das sollte in dem fall keine Rolle spielen. Und ob die versicherung zahlt hängt davon ab wer die schuld trägt. Wenn er sich vorher nicht genug vergewissert hat das sein vorhaben funktioniert, dann wird er wohl die schuld haben. Gute besserung an alle ;)

Kommentar von ZyYxz18 ,

Ok danke für deine Antwort, ich hoffe natürlich auch das alle wieder komplett genesen!

Antwort
von sandrasandra19, 87

Ich kenn mich selber micht gut aus aber den Führerschein kann er sicher mal vergessen - die frage is nur für wie lange!
Und das mit der Versicherung.. Kommt drauf an welche..aber alles übernehmen die sicher nicht.
Und wenn die Frauen bleibende Schäden davontragen mach dir lieber sorgen um deinen freund, dem gehts damit bestimmt nicht gut. Da überlegt ma sichs in Zukunft lieber 3mal ob man nun überholt oder nicht, weil ganz oft ist es wirklich unnötig und reißt eben andre mit - der Fall zeigt es ganz deutlich. Tut mir leid das alles :(

Kommentar von kim294 ,

Und das mit der Versicherung.. Kommt drauf an welche..aber alles übernehmen die sicher nicht.

Doch

Kommentar von sandrasandra19 ,

es gibt teilkasko und vollkasko wenna voll hat vielleicht wenna teil hat sicher nicht?

Kommentar von martinzuhause ,

dafür ist nur die haftpflicht zuständig. und diese übernimmt schäden die mit dem fahrzeug verursacht wurden. dazu ist sie da

Kommentar von sandrasandra19 ,

echt auch wenn er ein parkendes auto umdreht? :o

Kommentar von ZyYxz18 ,

Also ob er Teil oder vollkasko hat weiß ich net

Antwort
von martinzuhause, 63

"ein auf einem Parkplatz parkendem Fahrzeug das beim Aufprall in die Luft geschleudert wurde und auf dem Dach landete,"

da war er mit ziemlöicher sciherheit zu schnell. da er in der probezeit ist dürfte er diese nicht bestanden haben und hat damit keinen führerschein mehr.

die versicherung übernimmt die schäden natürlich. dazu ist die haftpflicht da.

es scheint bei eiuch viele unfälle zu geben:
Erstmal hallo! Es geht darum das ich einen Autounfall hatte,
(Missachtung der vorfahrt, alles ein bisschen blöd gelaufen und war auch
mein Fehler)

das war noch nicht so lange her

Kommentar von ZyYxz18 ,

Ja gut, er hatte diesen unfall und ich war nicht dabei, somit kann ich dazu auch nix sagen und trage auch keine Schuld, bei meinem von dir oben genannten unfall hatte ich Grippe und musste trotzdem pizzafahren, da kein Ersatz gefunden wurde, war Vlt nicht die beste Idee aber das weiß man erst hinterher!

Antwort
von PhilEs, 49

Da spielen so viele Faktoren mit, dass man da kaum zuverlässige Aussagen machen kann. Je nachdem, was als Grund für den Unfall festgestellt wurde, können die Folgen variieren.

Stellt sich aber heraus, dass dein Freund viel zu schnell unterwegs war und damit diesen Unfall verursacht hat, kann es bis hin zu gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung gehen.

Dann wäre das wohl erstmal eine ganze Zeit lang vorbei mit dem Autofahren, was aber in diesem Fall meine geringste Sorge wäre. Die Versicherung würde dann höchstwahrscheinlich lange nicht alle Kosten zahlen. Für eventuelle bleibende Schäden der einen Frau müsste man auch aufkommen.

Inwieweit sowas über irgendwelche Versicherungen läuft, weiß ich nicht.

Antwort
von SiViHa72, 51

"Mit welchen folgen müsste er rechnen wenn er zu schnell gefahren wäre?
Und eine der Frauen bleibende Schäden hat? Würde die Versicherung alles
übernehmen bzw. Was bedeutet das für den Führerschein?"

Das sind natürlich die persönlich drängendsten Fragen,w enn man so einen Unfall verursacht hat.

Sie werden sagen armes Hathschepuh, bitte, hier ist der Lappen, bitte räum weiter Leute von der Straße.

Kommentar von ZyYxz18 ,

Solche Kommentare nutzen keinem was, rückgängig kann er es wohl nichtmehr machen!

Antwort
von bauernmaedl, 54

Hohes Bußgeld, Punkte, Aufbauseminar, Probezeitverlängerung. Das alles auf jeden Fall. Zu allem Weiterem kann ich leider nichts sagen

Antwort
von Mignon3, 48

Sorry, aber mir tut es weh, wenn in so einer Situation nur der Führerschein, Probezeit und die strafrechtlichen Konsequenzen wichtig sind.

Wie wäre es, wenn ihr zuerst an die Opfer denkt?? Immerhin haben sie sehr schwere Verletzungen davongetragen. Angesichts dieser Tatsache erscheint ein Führerschein als völlig unwichtige Bagatelle!

Kommentar von ZyYxz18 ,

natürlich ist es erstmal Nebensache, trotzdem interresiert es mich!

Antwort
von wiki01, 57

Führerscheinentzug und -sperre, das ist schon mal klar. Die Versicherung übernimmt alle Kosten, die sich aus den Unfallschäden und den Krankenhauskosten ergeben. Sie kann aber den Versicherungsnehmer mit bis zu 5000 Euro haftbar machen.

Die zivilrechtlichen Folgen (z.B. Schmerzensgeld, Rente) muss der Verursacher selbst tragen. So kann es kommen, z.B. durch eine lebenslange Rente, dass dein bester Freund schon jetzt finanziell ruiniert ist.

Übrigens sind es immer die Freunde, die so etwas machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community