Frage von 1vivi9, 20

Schweredruck frage?

Wie verändert sich der schweredruck mit zunehmender Entfernung von der Erde? Bitte schnelle Antwort Danke schon mal

Antwort
von atoemlein, 11

Da er proportional zur Gravitationsbeschleunigung ist, nimmt er gleich ab wie diese. Also quadratisch mit der Entfernung.

Streng genommen stimmt das nur, wenn man die Erde als Massenpunkt versteht. Denn in Nähe der Erdoberfläche ist die Abnahme schwächer als quadratisch.

Antwort
von Halswirbelstrom, 7

Sei V das Volumen einer quaderförmigen Flüssigkeitssäule mit
der Grundfläche A und der Höhe h. Die Dichte der Flüssigkeit sei rho. Dann gilt für den Schweredruck p:

p = F / A = m · g / A = ρ · V · g / A

Mit  V = A · h  folgt:   p = ρ · h · g   (ρ = konst.,  h = konst.)

→  p = f(g) = ρ · h · g

Mit  g = f(r) = G · M / r²  folgt:   p = f(r) = ρ · h · G · M / r²

ρ … Dichte der Flüssigkeit

h … Höhe der quaderförmigen Flüssigkeitssäule mit konstanter Grundfläche

G … Gravitationskonstante

M … Masse des Planeten

r … Abstand vom Massenschwerpunkt des Planeten

Fazit:   p ~ 1/r²

Der Schweredruck p nimmt quadratisch im Abstand r zum
Massenschwerpunkt des Planeten ab.

LG

Antwort
von Ranzino, 6

Gravitation nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten