Frage von EcksMecks2012, 42

Schwere Koliken im Unterbauch seit 5 Jahren was kann das sein?

Mich plagen seit ca. 5 jahren schon rechtsseitige Bauchwehen bzw Koliken. Manchmal habe ich die Monate lang nicht und dann mal wieder alle zwei Wochen. Eine Appendizitis wurde im KH mittels Blutbild und Stuhlprobe immer ausgeschlossen. Allerdings ist den Ärzten auch ein Gallenstein in Der Blase bekannt. Zu dem scheint es eine Frequenz im anstieg des Bilirubins einen Tag nach einer Kolik zu geben zwar nur 0.5 über der Norm aber dies ist jetzt schon das zweite mal und daher glaube ich da nicht an Zufall?

Könnte es sich dabei um regelmäßige Gallenkoliken handeln, die sich bei mir im rechten Unterbauch zeigen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von magnum72, 11

Du solltest wirklich noch mal zu einem "richtigen Artzt".Ich befürchte nur das der sich auf die alten Befunde stützt und dann auch wieder nix brauchbares herauskommt.Mein Rat wäre folgendes. Warte auf eine Akutphase.Und fahre dann in eine Notaufnahme in einem Krankenhaus.Dort muß mann dich damit aufnehmen. Dann beginnt die "Welle"der Diagnostik und dabei findet sich dann hoffentlich auch die Ursache deiner Beschwerden. Wenn man die mal kennt kann man sie auch behandeln. Ich wünsch dir alles gute.

Antwort
von rommy2011, 26

bist du weiblich ?  wenn ja, dann stellt sich die frage, ob es mit den eileitern etwas zu tun haben könnte.

bist du männlich? dann würde ich auf harnleiter oder trotz alledem auf blinddarm tippen.

ich hatte jahrelang blinddarm schmerzen vom feinsten, als ich rund 10 jahre nach meiner letzten blinddarmuntersuchung eine op hatte, habe ich mir bei der gelegenheit gleich den appendix mit entfernen lassen . bei anschliessender visite fragte der operateuer mit ob ich denn nie probleme mit dem blindd. gehabt hätte, so einen perforierten vergammelten blindd. hätte er noch nie gesehen. also - lass dich nicht abwimmeln, besteh darauf, dass man den blinddarm mal röntgt , dann kann man mehr sagen.

Kommentar von EcksMecks2012 ,

mhh hatte vor 5 Monaten ein CT weil Verdacht auf Harnleiter bzw. Nierenstein bestand. Da war nichts sichtbar. kann mich nur daran erinnern das ein weißer Punkt dort war, wo der blindarm sitzt, das sprach aber nicht für eine Blindarm Entzündung.

Kommentar von rommy2011 ,

du solltest dir von einem zweiten oder dritten arzt noch eine diagnose abholen

Kommentar von Thomenickel ,

rommy2011 hat Recht, hole dir eine Zweitdiagnose, das habe ich auch schon in Anspruch genommen. Viel Glück und gute Besserung :-)

Antwort
von Mignon3, 30

Laien können keine medizinischen Fragen beantworten. Wende dich bitte an deinen behandelnden Arzt. Da du selbst Laie bist, könntest du sowieso nicht beurteilen, welche Meinungen der Nutzer richtig oder falsch sind.

Kommentar von EcksMecks2012 ,

natürlich kann ich das nicht beurteilen, habe keinen Dr. Titel, allerdings auch nicht dumm und sehr weit gefächertes allgemein wissen. Natürlich werde ich diese Erkenntnis dem Arzt mitteilen.

Antwort
von jimpo, 10

Es könnte eine chronische Blinddarmentzündung sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten