Frage von fibo123, 110

Schwere Depressionen ( anpassungsstörung)?

Hallo
Ich leide unter dem oben genannten und möchte nicht gesund werden Ubd will mir immer mehr leid antuen. Ist das normal ? Ich kann mich selber dagegen nicht wehren .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von stonitsch, 58

Hi fibo123,kann auch eine Persönlichkeitsstörung wie eine sogenannte Sozialphobie.Die Aussage "möchte nicht gesund werden" und "will mir immer leid tun" deuten  auch eine Autoaggression in Form einer Neurose hin.Ein bekannter Psychiater hat mal gesagt,der Neurotiker ist sein eigener unbarmherziger Feind.Auch die eigene Wehrlosigkeit spricht dafür.Eine psychologische Therapie ist nicht einfach,da eine unbewusste Abwehr besteht und so eigentlich nicht geholfen werden kann.Auch ein Hinweis auf die Feindschaft gegen sich selbst.Nur eine fokussierte Psychoanalyse könnte Licht ins Dunkel bringen.LG Sto

Kommentar von fibo123 ,

Nur das Ding ist die Therapie wurde beendet weil sie nicht angeschlagen ist nach 4 Wochen. Die Therapeuten wollte keine Verantwortung mehr übernehmen weil ich mich selber sehr stark verletze und mich psychisch runterziehe. Was ist das mit Neurose ....inwiefern könnte das eine persöhnlichkeitsstörung sein.  ? Ich habe seit langem das Gefühl das es nicht einfach ne Depression ist....

Kommentar von stonitsch ,

Hi fibro123,der Begriff "Neurose"ist eine Autoaggression gegen sich selbst,da man als Säugling und auch Kleinkind schon aus dem Grund des eigenen Überlebens seine Eltern lieben MUSS.Liebesentzug durch die Eltern bedeutet das NichtÜberlebenKönnen.Die Eltern spüren das,das Kind hat grosse Angst nicht mehr weiter leben zu können.Das Wort "Lieben geht durch den Magen"gilt hier ganz besonders!Anscheinend hatten die Therapeuten "das Handtuch geworfen".Ursächlich für das Therapieversagen kann auch eine unbewusste Abwehr gegen die Therapeuten gewesen sein.Die Kombination eines Problem mit der eigenen Persönlichkeit mit einer Depression ist durchaus möglich.Die Depression kann auch Symptom zB einer selbstunsicheren Persönlichkeit sein.Dank für Deine Auszeichnung!LG Sto 

Antwort
von Dahika, 69

Dass man nicht gesund werden will - ja, das kommt vor. Nicht selten sogar.  Aber "normal" im Sinne von gesund ist es natürlich nicht.

Kommentar von fibo123 ,

Naja also meine Psychologin hat nach vier Wochen die Therapie abgebrochen weil sie nicht anschlägt und ich mich unbewusst dagegen wehre obwohl ich eigentlich auch nicht gesund werden will.....ich krieg das garnicht mit.

Antwort
von voayager, 32

Also ist psychologische Hilfe dringend erforderlich.

Antwort
von piercethejenny, 61

das ist "normal" für depressionen. Du  solltest dir DRINGEND hilfe suchen

Antwort
von forrestkid, 56

Bist Du denn nicht in therapeutischer Behandlung? Diese autoaggressive Haltung muss sich ein Psychiater/Psychologe ansehen.

Kommentar von fibo123 ,

Meine Psychologin hat nach 4 Wochen die Therapie abgebrochen weil ich mich unbewusst dagegen wehre.... Ich werde diesen Monat ein Vorstellungsgespräch haben in einem psychatrischen Krankenhaus. Ich gehe ja auch NCIHT mehr zur Schule bin 8 Monate krankgeschrieben.... Was meinst du mit autoaggressiv ?

Kommentar von forrestkid ,

gegen sich selbst aggressiv sein

Antwort
von Kapodaster, 35

Woher hast Du denn die Diagnose?

Undws hast du bisher unternommen, um dich zu wehren?

Kommentar von fibo123 ,

Von einer Psychologin die mich aufgegeben hat und in eine psYchatrie stecken wollte weil ich mich umbringen wollte. Ich schädige meinen ruf in Chats bei Leuten ich will meiner Psyche immer mehr schädigen ich will es einfach ich will leiden u.s.w. Ich würde mich freiwillig anbinden lassen und mich schlagen lassen und ich würde sogar das mir die Beine abgenommen werden und ich nicht mehr laufen kann und im Rollstuhl sitze. Sowas halt mein ich will das und ja sowas halt....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community