Frage von TodesHoernchen, 59

Schwere Beziehungsprobleme?

Hallo zusammen, nur im Voraus, ich mache mir genug Vorwürfe, also urteilt bitte nicht über mich.

Alles fing vor 2 Jahren an, ich lernte meinen jetztigen Ex-Freund (nennen wir ihn R) übers Internet kennen. Ich dachte es hätte gefunkt und er auch. Wir haben uns angefangen zu treffen und führten bis Oktober eine Fernbeziehung. Im letzen Sommer habe ich über mein Studium einen Mann (nennen wir ihn T) kennengelernt. Er ist einige Jahre älter und wir waren uns symatisch, vermutlich sogar schon zu dem Zeitpunkt verliebt. Die Beziehung zu meinem Freund kriselte schon seit fast einem Jahr, mal mehr mal weniger. Kurz darauf kam es leider wie es kommen musste, ich landete mit T knutschend auf der Couch. Ich hatte mit meinem damaligen Freund schon vorher über eventuelle sexuelle Anziehungen gesprochen und wie beschlossen eine offene Beziehung zu versuchen. Ich redete noch am selben Abend mit ihm darüber und er gab sein okay, allerdings sollte ich z.B. keinen Sex mit T haben, was für mich okay war. Ich betonte R gegenüber, dass er sagen sollte, wenn es ihn doch belasten würde. Ich dachte es wäre etwas unverbindliches zwischen T und mir, wir hatten da danach darüber geredet. Im Oktober teilte mir R mit, das er nicht damit klar komme, worauf hin ich, wenn auch nicht gerne, da ich T gern hatte, diesem erklärte, dass und warum es nicht mehr ging. Wir saßen noch lange zusammen und redeten, schließlich gestand mir T seine Liebe. Ich war völlig verwirrt und sagte ich wisse nicht was ich fühlen würde, was stimmte. Ich war verliebt, habe es aber nicht gemerkt. Ich hielt an meiner Entscheidung fest, mit R zusammen zu bleiben und das mit T sein zu lassen und gab diesem einen Korb. Die darauffolgenden Wochen waren sehr schmerzhaft. T zeigte mir auf was ich mit ihm haben könnte, R wurde mir immer unsymptischer. Schließlich trennte ich mich von R, da ich feststellte wie lange unsere Beziehung schon kaputt war, wir beschlossen aber denoch Kontakt zu halten. Ich hätte nie auf eine Beziehung mit T zu hoffen gewagt. Wir trafen uns noch manchmal, wenn auch immer weniger. Einige Zeit später, hatten wir wieder etwas, ich dachte etwas unverbindliches. Irgendwann bemerkte ich wie sehr ich in ihn verknallt war und es wurde zu etwas, das man Beziehung nennen konnte. Ich hielt jedoch weiterhin mit R Kontakt. T kam damit nicht klar, seine Meinung von R war sehr schlecht, ihn belastete die Situation. Irgendwann machte es in meinem Kopf 'klick' und ich erkannte, was für ein Idiot R war. Ich habe meine Gründe so zu denken und frage mich wie ich diese so lange nicht sehen konnte. T belastet, dass ich R einige male vorgezogen habe, bzw. ihm damals meine 'glückliche' Beziehung so reingerieben habe. ich komme nicht damit klar, wie ich mit so einem Looser zusammen war. Jetzt scheint unsere Beziehung am Ende, er macht mir Vorwürfe und ich hab keinen Selbstrespekt. Wir gehen daran kaptutt, wir lieben uns. Trennung haben wir bisher nicht geschafft, auch wenn es grad so aussieht.

Antwort
von Cutieliciouss, 11

Hallo Todeshoernchen!
Ich kenne diese Situation auch sooo gut! :(
Hin und hergerissen! Man klammert sich ganz stur an die derzeitige Beziehung, weil man sich iwie auch schuldig fühlt.. Und versucht mit aller Kraft gegen die Gefühle gegen einen "T" anzukämpfen.... Ich wollte damals nur nett sein und mit jedem im Guten auseinander gehen.... Habe dann "meinen R" "entlarvt" als Fremdgeher und eine Trennung durchgezogen, gnadenlos!
Und ich habe auf mein Herz gehört und mich für "meinen T" entschieden...
Die ganze Geschichte ging mir auch sehr ans Gemüt... Und wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich JEGLICHEN KONTAKT zu R abbrechen, sofort!
Ich würde mit T sofort zum Handyladen fahren und mir mit T gemeinsam eine neue Handynummer aussuchen!
Und ihn mit T zusammen in Facebook (falls vorhanden) blockieren!
Sodass du T wenigstens ein bisschen Sicherheit geben kannst!
Denn T weiß ja, dass du damals ne Beziehung mit R hattest und vlt. denkt T, wieso solltest du bei ihm anders handeln? :((

Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe du hörst auf dein Herz! Und gib T Sicherheit :-) das hilft bestimmt!

Viel erfolg und ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen!

Weiß nicht ob es hier so ne Art Chat gibt, aber falls du magst kannst du mir ja schreiben, um dich eifach n bisschen abzulenken...
Liebe Grüße,
Rosalie (24 Jahre ☺️)

Kommentar von TodesHoernchen ,

Danke für die lange Message :) Kontakt habe ich schon abgebrochen, etc. gleich nachdem ich gemerkt habe wie er eigentlich drauf war. Trotzdem belastet die Vergangenheit die Beziehung zu T ziemlich. Ich schick dir einfach mal ne FA, dann kann man zumindest mal Privat Nachrichten schreiben. Vielen Dank für das Angebot :)

Antwort
von Ostsee1982, 17

Ich dachte es wäre etwas unverbindliches zwischen T und mir

Wie könnte das unverbindlich sein wenn du schon im Vorfeld Gefühle entwickelt hast?

Was man aus deinem Text viel heraus liest ist Entwertung und Idealisierung. Mal ist R ganz toll dann unsympathisch gleichzeitig wird weiterhin Kontakt gehalten und im weiteren Verlauf heißt es dann "was für ein Looser". Du solltest aber bedenken, dass du dich bewusst mit diesem "Looser" auf eine 2jährige Fernbeziehung eingelassen hast. Trotzdem, dass es ein Jahr lang gekriselt hat bist du nicht eingeschritten, da habt ihr beide Schuld, nicht nur er. Dann muss T noch seinen Senf zu dieser beendeten Beziehung dazu geben der dazu im Grunde überhaupt nichts zu sagen hat. Mir kommt vor du lässt dich von allen Seiten einlullen. Du hast alles nur keinen klaren Standpunkt und eine klare Meinung. Auch denke ich, dass du für T nur solange spannend warst wie er noch jagen konnte um dich für ihn zu begeistern, danach war der Reiz weg und somit steht jetzt auch die nächste Beziehung vor dem Aus.

Kommentar von TodesHoernchen ,

Ich wusste es nicht. Hab viel zu spät geblickt, was ich eigentlich fühle. Wenn ich das gewusst hätte, wäre das weder unverbindlich gewesen, noch wäre ich mit meinem Ex-Freund zusammen geblieben.

Ich beschreibe R nie als toll, soweit ich sehe, auch wenn ich ihn vermutlich dafür hielt. Das belastet mich sehr, auch der Fakt, dass ich mich mit ihm eingelassen habe. Ich habe leider sehr viel in ihm gesehen, was nie da war. Ich würde ihm auch nie die Schuld geben. Letztendlich bin ich die einzig Schuldige in dem Schlamassel.

Ich bin mir sehr sicher, dass ich für T immer noch spanend bin, keine Sorge. Es belastet ihn auch und es wäre ziemlich leicht für ihn zu gehen. Ich würds verstehen und versuchen zu einem 'guten' Ende zu bringen. Ich bezweifle, dass er sich das antuen wüde, wenn er nur jagen wollte.

Ich fürchte auch, dass ich leider in der Hinsicht sehr wankelmütig bin, das gibt mir sehr zu denken. Aber dass ich R als Loser empfinde, ist nur realistisch. Er hat Dinge getan, die nicht in Ordnung waren, und ich hatte anscheinend zu wenig Selbstrespekt und habe das mit mir machen lassen.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Ich beschreibe R nie als toll,

Wenn du beschreibst " Ich dachte es hätte gefunkt" dann musst du ihn ja toll gefunden haben oder nicht?

Ich würde an deiner Stelle auch von T die Finger lassen, ich vermute, dass du sie dir auch da gehörig verbrennen wirst. Vielleicht könnte es nicht schaden einen Auszeit zu nehmen, ohne Männer und dir in Ruhe Gedanken zu machen über Beziehungskriterien, was du dir wünschst und dann nach einem Partner Ausschau halten der das auch erfüllt.

Antwort
von nurlinkehaende, 15

Da hast Du es Dir aber gründlich gegeben.

Es wird am besten sein, dass Ihr miteinander sprecht. Viel und lange und vielleicht einen Profi mit hinzuzieht.

Es wird sehr wichtig sein, dass Dein Reden und Handeln übereinstimmen.

Und keinen Kontakt mit R, am besten allen in eine Kiste und die abgeschlossen und weggeworfen, vielleicht gemeinsam mit T. Auch wenn das ein Teil Deines Lebens war, jedes Relikt, das an R erinnert ist schädlich für die neue Beziehung, zu egal welchem Zeitpunkt.

Viel Glück wünsche ich Euch.

P.S. Offene Beziehungen sind sehr selten gut gegangen und das hat Gründe. Abenteuer sind da leider auf eine blöde Art "ehrlicher".

Kommentar von TodesHoernchen ,

Danke, weggeworfen habe ich schon, R blockiert, etc.

Reden tuen wir andauernt, endet meist nur damit, dass er würtend wird und ich weine. Sind leider einige Dinge raus gekommen, die das Ganze zusätzlich belasten, zum Beispiel, habe ich behauptet meine Liebe zu R sei tiefer, etc. Manchmal habe ich das Gefühl T verachtet mich, ich hab in den fast zwei Jahren Beziehung ne Menge Mist gebaut und es geschafft T ziemlich heftig zu verletzen. Mir tut vieles extrem Leid und ich habe das Gefühl mich geändert zu haben, aber momentan sieht es so aus als scheitere es an der Vergangenheit.

Trotzdem vielen dank :)

Kommentar von nurlinkehaende ,

> meine Liebe zu R sei tiefer, etc

Tiefer oder eher abhängiger bis hin zu einer leichten Form der Hörigkeit? Wie auch immer, möge das wachsen, was Dir gut tut.

Alles Gute.

Kommentar von TodesHoernchen ,

Ich weiß noch nichteinmal mehr warum ich das gesagt habe. Es ist eben etwas, das zusätzlich belastet, vielen Dank für deine Einschätzung :)

Kommentar von nurlinkehaende ,

Vielleicht hilft Dir auch ein Seelenklempner für Dich. Das ist wie ein Trainer wenn man Sport macht.

Das was Du schilderst hat für mich leicht selbstzerstörerische Züge. Du lässt Dein eigenes Glück irgendwie nicht zu.

Ich bin nr kein Profi und bitte Dich, da mal zu den Fachleuten zu gehen.

Nochmal alles Gute für Dich/Euch.

Kommentar von TodesHoernchen ,

Danke, an so etwas habe ich auch schon gedacht, ich denke ich schaue mal ob ich das selbst in den Griff bekomme. Leider habe ich irgendwie eine Tendenz zum Ünglücklich-sein. Vielen Dank für deine Antworten :)

Kommentar von nurlinkehaende ,

> ich denke ich schaue mal ob ich das selbst in den Griff bekomme

Da Du eine Tendenz zum unglücklichsein zu haben scheinst, ist das eine ganz schlechte Idee.

Such Dir professionelle Hilfe. Einen Blinddarm würdest Du auch nicht selber operieren.

In der Rückschau stimme ich Ostsee1982 zu, nimm eine Auszeit und finde heraus, wohin Dich Dein Weg führen soll. Nur für Dich und nur für Dein Glück.

Antwort
von konstanze85, 8

Ich befürchte es wird mit keinem mehr ein gutes Ende nehmen.

Das hast Du aber mal gehörig vergeigt, und das sogar nachhaltig.

Kommentar von TodesHoernchen ,

Das fürchte ich auch, mit R hat es eh schon nicht gut geendet, ob das mit T wieder gut wird, ist momentan mehr als fraglich.

Kommentar von konstanze85 ,

Nach Deinem Text sehe ich da keine Chance. Wunde ist nicht gleich Wunde und hier ist der Schaden nachhaltig.

Antwort
von TodesHoernchen, 20

Es ist alles sehr kompliziert, ich wäre euch für Einschätzungen oder Hilfe jeder Art dankbar, momentan geht es mir sehr schlecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community