Frage von Marioma40, 76

Schwerbehinderter brauch Hilfe Ehestreit und Mietwohung?

Hallo erstmal,

ich habe ein Schwerwiegendes Problem mit meiner Frau, wir sind seit 18 Jahren zusammen und haben 2 Kinder die bei uns in der Mietwohnung leben.Nun hatten wir da ich seit ca 3 Krank bin EM Rente und eine Schwer behinderung wieder mal streit.Meine Frau kommt damit wohl nicht mehr klar das ich krank wurde genau wie meine Kinder.Ich kann doch nichts dafür was soll ich den machen habe 20 Jahre in einem Unternehmen gearbeitet mit 1500 Mitarbeiter und gut Verient.

Als Ostersamstag meine Frau mit Kindern bei ihrer Mutter war weil ihr Vater Geburstag hatte kam es zur Eskalation.

Ca 1 uhr war es als ich starke schmerzen bekam und einen Notarzt rufen wollte weil ich alleine Zuhause war.Der Versuch meine Frau zu erreichen oder meine Tochter Gelang mir zwar aber sie Feierten lieber Party

Als ich ihr sagte ob sie bitte heim kommt Kam die Antwort ja irgendwann weil ich wüsste das sie feiern würden. Ich erfuhr dann das sie stock betrunken war und sie kam auch nicht heim die Nacht.

Der ex Freund war auch dort und nun ist sie seit 5 Tagen bei ihrer Mutter mit den Kindern 9 Leute in einer 70 qm wohnung.

Ich sagte ihr und den Kindern sie könne Heim kommen aber so wie sie wieder anfangt da ich schon Depressionen habe rufe ich die polizei.

Ich bin auf der suche nach einer neuen Wohnung da ich alleine diese wohnung nicht halten kann.

Ich zahle die volle Miete und den strom von meiner Rente, wir sind aber im Mietvertrag beide drin.

Was wenn sie irgendwann sachen erfindet und die Polizei ruft um mich aus der wohnung zu holen????

Was wenn die wohnung Zwangsgeräumt würde???? was nicht der fall sein wird.Bekommt man als Schwerbehinderter Mensch vom Wohnungsamt dann eine angemeßene Unterkunft oder können sie einen überall hinstecken????

Weder drohe ich meiner Frau gewalt an noch verweigere ich ihr und den Kindern heim zu kommen.

Ich hab noch gefühle für sie aber muss raus aus dem ganzen weil ich so nie wieder gesund werde. Gehbehinderung und Depressionen

Sie sitzt nur weg seit 3 Jahren macht kaum Haushalt und aktzeptiert meine Krankheit wohl nicht genau wie sie mir kaum hilft und bei steht auch wenn sie es manchmal versuchst

Und da sie so kalt rüber kam am Ostersonntag sie liebe mich nicht mehr usw Denke ich das hat was mit dem ex freund zutun

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ChristianLE, 18

Wenn Du als Hauptmieter im Mietvertrag stehst, deine vertraglichen Verpflichtungen (Einschließlich Mietzahlungen) erfüllst, dann kann das Mietverhältnis auch nicht gekündigt werden.

Hier kann dich weder deine Frau, noch die Polizei aus der Wohnung befördern.

Zu dem Rest äußere ich mich als Außenstehender nicht. Zu einem Streit gehören immer zwei Parteien, die auch beide angehört werden müssen.

Antwort
von DODOsBACK, 32

Du solltest endlich aufhören, dir selbst leid zu tun und etwas unternehmen. Wenn ihr nicht mehr miteinander klarkommt - trennt euch! Wie normale Menschen!

Du hast eine Gehbehinderung? Das ist nicht das Ende der Welt! Und schon gar kein Grund, zuhause zu sitzen, die Zwangsräumung abzuwarten und hinterher im Selbstmitleid zu versinken, weil man dir keine perfekte Wohnung zur Verfügung stellt.

Geh zu einer Sozialberatungsstelle, die werden für einen kleinen Unkostenbeitrag verschiedene Möglichkeiten mit dir durchspielen und dir auch helfen, was Kündigung, Scheidung usw. betrifft.

Aber tu dir selbst einen Gefallen und krieg endlich den A... hoch! Solange du nur die negativen Dinge in deinem Leben siehst, wird sich für dich auch nichts verbessern!

Wenn du es selber nicht schaffst - mach eine Therapie! Depressionen KANN man behandeln. Wenn man bereit ist, sich darauf einzulassen...

Antwort
von Luckyluke00, 31

Ich kann dir raten, dich erst einmal zu beruhigen und mit jemandem, dem du vertraust darüber zu sprechen. Zusammen könnt ihr eine Lösung finden und du kannst einen klaren Kopf kriegen. Ein ganz klares Gespräch mit deiner Frau scheint auch nötig. Ich weiß nicht, in wie weit sie das abblockt, aber zumindest versuchen solltest du es dringen. Dann solltest du ihr sagen und erklären wie es dir geht, wie du die Sache insgesamt siehst und sie auffordern ihre Gedanken und ihre Meinung zu äußern. Sie ist wohl überfordert. Vielleicht könnt ihr zusammen eine Lösung finden und selbst, wenn diese wäre, sich zu trennen. Aber rede mit jemandem deines Vertrauens, das ist wichtig. Alles Gute!

Antwort
von Hexe121967, 23

naja, der satz "in guten wie in schlechten zeiten" scheint deine frau wohl vergessen zu haben. jetzt kann ich eure familiäre situation auch nicht wirklich einschätzen und nicht beurteilen wie du bzw. deine frau sich durch deine depressionen und die gehbehinderung verändert habt. 

ich weiss nur aus eigener erfahrung, dass es ziemlich schwer ist, mit einem menschen umzugehen der psychische probleme hat.

ich kann euch nur raten: setzt euch an einen tisch und besprecht wie es weiter gehen soll. wenn es denn garkeine gemeinsamkeinten mehr gibt, bleibt nur die trennung.

Antwort
von loema, 34

Hattest du nun den Notarzt gerufen und hattest ein echtes Problem?
Oder nicht?

Als Schwerbehinderter Mensche kümmert sich der Staat natürlich nicht automatisch um eine neue Wohnung.
Auch mit Depression und Gehbehinderung wollen eigentlich alle Menschen ihr Leben selbst entscheiden und dazu gehört auch, sich selbst eine Wohnung zu suchen.

Deine Partnerin braucht auch mal Zeit für sich.
Dass sie nicht sofort zurückkommt, nur weil du anrufst, kann ich gut verstehen.

Kommentar von Marioma40 ,

Was du herzloses hier für ein miest schreibst

Kommentar von loema ,

War der Notarzt da oder nicht?

Kommentar von TrudiMeier ,

Hilft dir Mitleid weiter?

Antwort
von webya, 19

Die Polizei kann dich nicht aus der Wohnung holen.

Deine Frau möchte halt auch noch mal raus und etwas unternehmen. Auch wenn du gehbehindert bist, kannst du ja außerhalb deiner Wohnung etwas unternehmen und dich nicht nur bemitleiden lassen. 

Machst du denn eine Theraphie? Die wäre doch ganz sicher angebracht und nützt auch.

Du musst auch selber etwas tun und nicht nur sagen "ich bin behindert und krank, jetzt müsst ihr euch um mich kümmern".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten