Wie funktioniert das Schwerbehindertenrecht wenn man nach Deutschland einwandert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warum möchte sie nach Deutschland einwandern? Weil wir ein tolles Sozialsystem haben? Jeder will nach Deutschland und fragt als erstes gleich, was er für  Rechte hat und was er alles in Anspruch nehmen kann - aber nicht, was er mitbringen oder tun muss, um hier zu leben, zu arbeiten oder seinen Lebensunterhalt zu verdienen. 

Was bringt sie denn für Qualifikationen mit, wo Deutschland von profitieren kann? Hat sie die Voraussetzungen für die Aufenthaltsgenehmigung und die Einbürgerung erfüllt? Von was bestreitet sie hier ihren Lebensunterhalt? Ist der Lebensunterhalt sichergestellt? Das sind Fragen, die ich mir stelle, wenn jemand hier einreisen und leben will.

Hier in Deutschland gelten deutsche Rechte, an die man sich halten muss. Das gilt auch für das Zahlen von Steuern,  Arbeitsrecht und auch das Schwerbehindertenrecht und Sozialversicherungsrecht sind deutsche Rechte. Für mich haben im Ausland auch immer die jeweiligen Landesrechte gegolten und die deutsche Behörde interessiert sich nicht für amerikanisches Recht oder ein amerikanisches ärztliches Attest.

Eine Einwanderung nach Amerika gestaltet sich für Deutsche auch nicht einfach. Da interessiert sich die amerikanische Rechtsprechung auch nicht für die Rechte, die die Deutschen in ihrem Land haben. 

Ich habe selbst sehr viel Zeit im Ausland verbracht (auch in USA) und habe jeweils gelernt, dass ich mich dort entsprechend anpassen muss und nicht schon  mit Forderungen ankommen brauche,  bevor ich überhaupt  den Fuß über die Grenze gesetzt habe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lunarrox
04.01.2016, 12:57

Naja, einwandern will sie eigentlich nur wegen mir um halt bei mir zu sein. Aber da sie ja nicht in der Lage zu arbeiten ist aufgrund bereits erwähnter mentaler und teils körperlichen Probleme scheint dies nicht möglich zu sein nachdem verschiedenen Antworten zuurteilen. 

Ich habe Ihr bereits gesagt das es nicht möglich ist weil ich kann weder noch für sie Bürgen und was für Qualifikationen hat weiß ich noch nicht so genau weil sie studiert. Wir haben uns darauf geeinigt das sie einfach Geld spart um mich halt des öfteren zu besuchen. 

0

Einwandern, wenn Du meinst eingebürgert zu werden, können Ausländer in der Regel wenn sie hier mindestens 60 Monate sozialversichert beschäftigt sind und eine feste Anstellung haben, die ihnen hier den ges. Zeitraum von 60 Monaten ein Leben ohne staatliche Unterstützung möglich gemacht hat und auch weiterhin eine gute Sozialprognose erhalten, sowie weitere Voraussetzungen erfüllen.

Hochqualifizierte ab, einem  festen Einkommen  von 48 000€ +X ,können nach 4 Jahren eingebürgert werden

einer Zuwanderung in das hiesige Sozialsystem ist nicht möglich, auch nicht über eine Ehe mit einem z.Bsp. H 4 Empfänger, da der ja nicht für den Dann-Partner aufkommen kann..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann nur nach Deutschland kommen, wenn sie ihren Unterhalt selber bestreiten kann oder jemand für ihren Unterhalt bürgt. Eine Einwanderung in das deutsche Sozialsystem ist nicht möglich. Einen Schwerbehindertenausweis kann sie nur erhalten, wenn sie von der entsprechenden DEUTSCHEN Behörde  begutachtet und dementsprechend eingeschätzt wurde. Die amerikanischen Unterlagen werden hier mit herangezogen, sind aber kein Kriterium für eine Bewilligung. Finanzielle Unterstützung bekommt sie hier in Deutschland KEINE. Du kannst dafür bürgen, dass du alle ihre Kosten übernimmst (einschließlich Krankenversicherung u.a). Ansonsten bekommt sie keine Einreisegenehmigung!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sie nach D kommt, gelten die deutschen Gesetze, ob eine deutsche Krankenversicherung für "Altlasten" aufkommt, glaube ich nicht. In Deutschland muss sie aber eine KV haben, wenn sie hier lebt. Bekommt sie nach der "Übersiedlung" weiterhin Geld aus den USA, wie in den USA?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

us bürger brauchen eine aufenthalts- und ggf. eine arbeitserlaubnis. zum führen eines deutschen pkws einen internationalen führerschein, in dem ggf. handicaps/disabilities eingetragen sind und an die man sich hier zu halten hat. gehe davon aus, dass irgendwelche physischen/psychischen beeinträchtigungen wohl ein "fahrverbot" bedeuten.

wer aber nicht arbeiten kann, wird kaum unterstützung von vater staat bekommen, dieses problem beschäftigt uns gerade millionenfach durch die flüchtlinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?