Frage von hambuurg3313, 90

Schwer traumatisiert - was tun?

Hallooo ;)

Bei mir wurde vor ungefähr einem Monat eine Hausdurchsuchung durchgeführt (eigentlich wegen einem ganz banalen Grund bei dem so eine Durchsuchung nicht notwendig gewesen wäre), und seitdem kann ich keinen klaren Kopf mehr bekommen. Ich habe Albträume und morgens bekomme ich fast immer Panikattacken, weil ich denke, dass es gleich sturmklingeln wird, oder die Kriminalpolizei meine Wohnung stürmt. Nur in der Zeit von 21-6 Uhr fühle ich mich sicher, weil da fast keine Hausdurchsuchungen vollstreckt werden. Ich habe eigentlich keinen Grund so paranoid zu sein, aber die Sache hat mich so mitgenommen :( Einen Termin beim Psychologen habe ich bald, aber dennoch wollte ich wissen, ob es jemanden hier auch so ergangen ist.

Ich bitte um ernsthafte Antworten ohne irgendwelche Witze :( Diejenigen, die soetwas noch nicht durchlebt haben, wissen nicht wie sich so etwas anfühlt... einfach grausam!

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 62

Ich denke nicht, dass ein Richter bzw. Staatsanwalt eine solche Hausdurchsuchung ohne besonderen Grund anordnen würde, aber das ist jetzt mal nebensächlich.

Klar kann ich verstehen, dass Du jetzt Angst hast und Dich in Deinen eigenen vier Wänden nicht mehr richtig wohl fühlst. Letztendlich liegt es allerdings auch an Dir, gar nicht erst einen Grund für eine solche Hausdurchsuchung zu liefern. Wenn alles so läuft, wie es sich gehört, klingelt auch niemand von der Polizei und vom Gericht an der Haustür.

Ich würde ehrlich gesagt eher zu einem Psychotherapeuten raten und nicht nur zu einem Psychologen. Der Psychologe hat lediglich ein paar Kurse besucht, um seinen Beruf ausüben zu können. Der Psychotherapeut hingegen hat sein Fach richtig studiert.

Ich kann Dir ansonsten nur dazu raten, Dir Entspannungsübungen anzueignen. Hier sind die Progressive Muskelentspannung, das autogene Training und Yoga durchaus sinnvolle Methoden, um sich selber ein klein wenig runterzufahren. Natürlich löst das nicht Dein Hauptproblem, aber wie gesagt ... das Hauptproblem liegt ganz bei Dir. Liefere keinen Grund, dann klingelt auch niemand.

Ich denke, der Weg zum Psychotherapeuten wäre schon der richtige Weg. Zu mehr kann ich Dir jetzt so auch nicht raten.

Alles Gute

Antwort
von user8787, 74

Ohne richterlichen Beschluss keine Hausdurchsuchung, ohne hinreichenden Verdacht kein richterlicher Beschluss. 

Ergo....du hast keine Chance auf Schmerzenzgeld und Trauma Therapie. 

Ich bin seit Jahren in Trauma Therapie bei einem speziellen Trauma Therapeuten ( Unfall ) glaube mir, ein Therapeut blickt nach kurzer Zeit was läuft und ob es sich um eine wirkliche Traumatisierung handelt. Dafür gibt es eindeutige Hinweise die er auch unterschwellig wahrnehmen kann. 

Du hast...wenn die Story real ist ganz sicher kein Trauma.....sondern Angst. Angst vor den Konsequenzen. 

Dabei kann dir auch kein Therapeut helfen. 

Antwort
von brido, 90

Einen Schock bekommt man  häufig wenn man sich etwas nicht erklären kann oder wenn einem Informationen fehlen, also bevor Du zum Psy gehst, so viel wie möglich nachdenken über: warum? Weswegen... kann viel Zeit und Geld ersparen. 

Antwort
von jimpo, 67

Ohne Grund , wird und darf keine Hausdurchsuchung gemacht.

Antwort
von Artus01, 56

Den banalen Grund hat der Richter wohl nicht so gesehen, Du machst auch keine Angabe warum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community