Frage von Cephalothorax, 45

Schweizer Krankenkassen, wie ist da die Lage?

Guten Morgen liebe Community,

meine schwangere Schwester zieht jetzt mit ihrem Mann zurück in die Schweiz (seine Heimat), um sich dort niederzulassen. Nur haben Beide nicht wirklich einen Plan, wie die Krankenkassen-Mafia dort funktioniert, weil er seit zwei Jahrzehnten nicht da war.

Ist hier vielleicht ein Schwiizer unter uns, der mir einen hilfreichen Link oder eine kurze Lektion schenken kann?

Vielen Dank :)

Antwort
von adventuredog, 24

Also eine Krankenkassen-Mafia hab ich noch nicht erlebt, eher das Gegenteil.

Es findet sich für jeden genau das Krankenkassen Modell, welches zu einem passt. Man hat die freie Auswahl, wählt und zahlt also das was man braucht. Bei Comparis kann man sich gut informieren. Bitte:

https://www.comparis.ch/krankenkassen/default.aspx

Antwort
von LNA2015, 9

Da hat sich seit 1996 nichts wesentliches geändert. Immer noch obligatorische Grundversicherung mit festem Leistungskatalog und Aufnahmepflicht. Darüber hinaus freiwillige Zusatzversicherungen möglich.

Antwort
von brido, 27

Hab Freunde die dort gelebt haben. Sehr liberal, man kann a la carte sich privat versichern lassen. Viel zahlen= viel bekommen, wenig zahlen= wenig bekommen. 

Antwort
von swissss, 8

nix Mafia. Jeder kann für sich entscheiden wie er sich versichern möchte.

 Führen Sie einen Vergleich der Angebote durch und definieren Sie dabei die Leistungen, die Sie benötigen. Unabhängig davon, ob Sie Single sind, in einer Ehe leben und Kinder haben.
http://www.webkrankenkasse.ch/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community