Frage von schweizerhexe, 27

Schweiz - mein Ex,muss er sich bei Aussergewöhnliche Ausgaben für den Kindern beteiligen?

seit er ausgezogen ist (4 J) hat keine Rappe (ausser Unterhalt) für seine zwei Teenies: nichts zum Geburtstag oder Weihnachten übrig.(ob sie ein Recht dazu haben, keine Ahnung, schöln wäre es gewesen). Laut Gerichtsurteil ist sein Besuchsrecht/Ferienrecht aufgehoben worden. Dass heisst, wenn die Kids ihn sehen wollen, sollen sie sich melden, sonst hat er keine Rechte (wegen seinem Umgangsart mit ihnen). Jetzt brauchen sie beide (leider Gottes) neue Laptops, nicht um Spass, sonst für Schule (Gymi). Die alten, jetzt kaputte, hatte ich alleine bezahlt. Bei der Frage, ob er etwas dazu gibt, verneinte er, er habe kein Geld. Bei eine frühere Frage, ob er etwas von den Kosten für extra Aktivitäten der Tochter übernimmt, die Antwort war, dass das was ihnen zusteht, bekommen sie, für mehr hat er kein Geld, sont würde er gerne (hat aber einen Apple Watch, neues Auto....). Die Frage ist: Muss er sich, nach CH Gesetze sich beteiligen oder bleiben alle extra Kosten auf mich? Können die KIds (17,16) auf ihren Recht bestehen, auch vor Gericht? Rechtschutz habe ich. Ich bin müde um Geld zu streiten, aber meine Mitteln sind knapp.

Antwort
von habakuk63, 10

Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast, dann solltest du eine ausführliche Unterhaltsberatung bei einem Anwalt anfragen, die Kosten übernimmt eine (gute ) Rechtsschutzversicherung. Hat meine Versicherung getan, obwohl ich erst nach der Scheidung eine entsprechende Versicherung abgeschlossen habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community