Schweissfüsse loswerden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Scholl hat gute Produkte, Puder, Spray etc. erkundige dich mal in einem Drogeriemarkt oder in einer Apotheke. Deine Socken sollten aus reiner Baumwolle sein, niemals aus irgendeiner Kunstfaser. Also keine Synthetiksocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor dem duschen ein Fußbad nehmen nach dem duschen gut abtrocknen und nicht sofort in Socken schlüpfen. Geruchseinlagen für die Schuhe kaufen. Die Füße mit diversen salben (siehe drogerie) eincremen. Wenn möglich mehrere paar Schuhe abwechselnd tragen und die anderen in der Zwischenzeit gut auslüften lassen und evtl danach mit schuhdeo einsprühen. Auch helfen angeblich Socken mit silberfäden recht gut und wenn geht atmungsaktive Schuhe tragen. 

Ich hoffe, dass der eine oder andere hilfreiche paar dabei ist glg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Antitranspirant auch nicht hilft, bleibt nur Botox oder den Nerv, der dafür verantwortlich ist, abzuklemmen.

Mein Mann hat Hyperhydrose, aber bisher hilft Gott sei Dank noch das Botox (Achseln), allerdings muss er alle sechs Monate spätestens zum Nachspritzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, gibt es. Das Mittel heißt Yerka und hilft gegen die schlimmsten Schweißfüße. Bekommst du in der Apotheke oder in gut sortierten Drogeriemärkten. Außerdem könntest du noch etwas dagegen tun. Nur Echtlederschuhe tragen und nicht jeden Tag die gleichen Schuhe tragen. Mindestens ein Tag sollte der Schuh eine "Pause" haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vomfeinsten111
25.11.2015, 23:11

Das ist Giftzeugs !

Inhaltsstoffe:
* Aluminiumchlorid (krebserregend, hoch toxisch, verursacht Alzheimer-Demenz)

* Zitronensäure

* Glycerin

* Weinsäure

* Calcium Chlorid

* Salzsäure

* Natriumchlorid

0
Kommentar von Twinkles
25.11.2015, 23:13

Trotzdem auf dem deutschen Markt erhältlich. Warum hat es dann hier eine Zulassung?

0

Wenn du starke Schweißentwicklung hast, frag in der Apotheke deines Vertrauens nach einem Antitranspirant. Diese verschließen die Schweißporen und sorgen für angenehmen Geruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vomfeinsten111
25.11.2015, 23:08

Diese Mittel enthalten Aluminiumchlorid-Hexahydrat - ein sehr giftiges und gesundheitsschädliches Zeug.

Das verursacht Krebs und Alzheimer.

0

Schweissfüsse ist ein grosses Problem. Ganz wichtig ist neben der täglichen Hygiene ein wirklich gutes Schuhwerk. Am besten nur Ledersohlen und atmente Materialien. Viele Hinweise findet ihr auch auf http://schweissfuesse.com   Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine Plastiksocken tragen, Viel ohne Schuhe zu hause laufen. Fußbäder machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?