Frage von Isabella28, 46

Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit -Bedeutung?

Hallo, Ich habe seit ungefähr einer Woche die in der Frage aufgelisteten Probleme. Ich weiß dass Ferndiagnosen äußerst schwer sein können aber vielleicht hat die eine oder andere Erfahrungen mit diesen Symptomen.

Ich habe Gott sei dank keine Krankheiten und bin nicht schwanger.

Es passiert mir zum ersten Mal dass diese Symptome alle auf einmal auftreten wobei ich sagen muss dass die Kopfschmerzen länger anhielten und ich nachts nicht einschlafen kann.

Auf was könnte dies hindeuten?

Ps: ich werde natürlich zum Arzt gehen.

Antwort
von EHECK, 43

Hallo Isabelle,

wie Du schon selber schreibst, wirst Du zum Arzt gehen. Das ist auch das allerwichtigste. Dort wirst Du körperlich unterucht, ob es irgendwelchen Symptome gibt, die Du vielleicht garnicht wahrgenommen oder bisher bermerkt hast, und dann wird Dir Blut abgenommen, und hierin der gesamte Stoffwechsel untersucht werden. Nur so kann man eine gezielte Aussage treffen, was Du eventuell hast oder haben könntest. 

Viele Erkrankungen machen sogenannte unsprezifische Symptome, wie die von Dir angebenenen (ich würde schätzen: mehr als 100 verschiedene Krankheiten), es würde Dir also garnichts bringen, wenn man auch nur die Hälfte davon hier aufzählt....... und es wäre reine Spekulation.

Wenn das Ergebnis dann sein sollte, dass Du körperlich gesund bist, also man keinen 'pathologischen Befund' gefunden hat, dass 'irgendwas' mit de Organen nicht stimmt, dann kommen die bereits von den anderen erwähnten Möglichkeiten in Betracht.

wünsche gute Besserung und geh am besten bald zum Arzt: je schneller Du hingehst, desto schneller weißt Du Bescheid!

EHECK

Antwort
von schnoerpfel, 31

Falls der Arzt nichts Organisches findet, versuche Dein Glück in Richtung Stress oder psychosomatische Störung. Eine Angsterkrankung kann ähnliche Symptome bewirken.

Antwort
von Nadialikeyou, 33

Anzeichen von zu viel Stress ;)
Kann durch den Stress bedingt alles sein.
Einfach wirklich zum Arzt gehen und sich schonen.

Gute Besserung :)

Kommentar von Isabella28 ,

Alles klar.. Vielen Dank:)

Antwort
von JayceeC, 34

Mehr schlafen gehen,nicht rauchen gehen, öfters draußen spazieren gehen, Wasser trinken ,der Arzt würde das gleiche  auch  sagen 

Kommentar von Isabella28 ,

Mehr schlafen würde ich ja gerne aber es geht nicht. Vor ein paar Monaten habe ich um die 9-10 Stunden geschlafen wenn ich ausgeschlafen habe. Aber jetzt sind es um die 8.. 

Bin Nichtraucherin :)

Hmm..oke danke dir 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community