Frage von Imago8, 215

Schweinehochhaus = Massentierhaltung?

Im sogenannten "Schweinehochhaus" in Maasdorf (Sachsen-Anhalt) werden ca. 500 Sauen zur Zucht auf 6 Etagen gehalten.

Es gibt einen Wikipedia-Eintrag darüber und ein Video, welches das Gebäude von innen zeigt: https://www.youtube.com/watch?v=MQ26aWDTD5M

Weil ja immer wieder Diskussionen über den Begriff "Massentierhaltung" geführt werden, würde ich gerne wissen, wie ihr das einschätzt:

Ist das "Schweinehochhaus" ein Beispiel für Massentierhaltung oder nicht? Bitte mit Begründung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hyaene, 97

Dann frage doch gleich, ob es zwischen

http://www.neuepresse.de/var/storage/images/np/nachrichten/magazin/uebersicht/ue...

und dem hier

http://www.korn-hof.de/files/cto\_layout/img/khb/galerie/freilandhaltung/100\_08...

wirklich keinen Unterschied gibt. ;-)

Dass so etwas überhaupt noch in Deutschland zulässig ist, verstehe ich irgendwie selbst nicht wirklich. :-/

Deswegen verweise ich auch immer wieder auf "Demeter"- Produkte, welche zwar teurer sind und sie nur in bestimmten Läden zu kaufen gibt, aber dafür streng kontrolliert werden, was die Haltung angeht. Dies passiert nicht bei allen "Bio" - Produkten. Hier wird eher auf die natürliche Ernährung und das Ausbleiben von Antibiotika geachtet, als auf die Haltungsbedingungen.

Kommentar von Hyaene ,

Danke für den Stern! :-) 

Antwort
von skogen, 147

500 Schweinchen sind noch keine Massentierhaltung, soweit ich gelernt habe.
Aber tierfreundlich ist dies trotzdem nicht.

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 93

Hallo, 

meiner Meinung nach ist das Massentierhaltung, ja. Aber da viele ja meinen, dass das Wort "Massentierhaltung" nicht existiert, sondern bloß eine selbst gebildete Definition einer Meinung ist, sage ich es mal so: 

Schweine brauchen ein großes Gehege mit Schlammgruben und Unterstand. Sie sollten in Rotten leben und omnivorisch ernährt werden. Das wäre eine artgerechte Schweinehaltung. 

Nun vergleiche das mit der Haltungsform des Schweinehochhauses - es ist keinesfalls artgerecht. Sondern Tierquälerei! Das Schweinehochhaus verstößt übrigens sehr wohl gegen das Gesetz, wie bereits schon geschrieben wurde ist die Bucht der Zuchtsau zu klein. Das hat das Veterinäramt allerdings bereits schon als "minimaler Mangel" beanstandet. Ansonsten ist rein rechtlich nichts an der Haltung auszusetzen. Gut gehts den Tieren dennoch bei Weitem nicht. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von Agronom ,

Den Begriff "Massentierhatlung" gibt es schon, aber eigentlich nur in der Umgangssprache. Die Problematik mit dem Begriff, welche von mir und anderen hier angesprochen wird, ist dass der Begriff nicht wirklich definiert ist und im eigentlichen Wortsinn keine Verbindung zur Haltungsform besteht, sodass damit keine verwertbare Aussage über die tatsächliche Haltung gemacht werden kann.

Kommentar von eostre ,

Was du sagst ist richtig, trotzdem weiß nahezu jeder, was mit dem Begriff gemeint ist, nämlich zu viele Tiere auf zu wenig Fläche, da braucht es im Grunde keine genau festgelegte Definition. Intensivtierhaltung klingt einfach schöner, ist wie "verweilen" statt "sitzenbleiben" in der Schule, klingt besser, meint aber das selbe.

Kommentar von Omnivore10 ,

Auch unsere Milchkühe werden in intensiver landwirtschaft gehalten. Und trotzdem können die sich bewegen, laufen und sogar auf einer Terasse sich den Hof anschauen!

Kommentar von VanyVeggie ,

Das ist nicht bei allen so. Ich kenne Bauern, die ihre Kühe noch an der Kette halten.

Eine wirklich artgerechte Haltung wäre Weide, Unterstand und Herde. Was, zum Glück, auch einige Bauern umsetzen (können). Und das ist dann Biohaltung und das daraus folgende Biofleisch. 

Kommentar von Omnivore10 ,

Weidehaltung gibts auch ohne Bio mehr als genug!

Kommentar von VanyVeggie ,

Ja das stimmt. Aber es geht leider auch ohne. Manchen ist es halt sehr wichtig. 

Kommentar von Agronom ,

Anbindehaltung spielt auch bei Bio-Betrieben eine Rolle, bei kleinen Betrieben (meist in Süddeutschland), denn für diese gilt eine Ausnahmeregelung.

Was auch viele "Tierschützer" nicht zu verstehen scheinen, ist dass die meisten Landwirte am Tierwohl sehr interessiert sind, denn eine hohe Leistung ist nur realisierbar, wenn es den Tieren gut geht. Ausnahmen gibt es wie überall, aber die werden sich langfristig nicht halten können. Auch ohne gesetzliches Verbot, wird die Anbindehaltung vermutlich in den nächsten 10-20 Jahren nahezu komplett verschwinden.

http://www.bauernverband.de/milchviehhaltung

Kommentar von eostre ,

Die Frage ist oft eher, wie man "gut gehen" definiert.

Kommentar von Agronom ,

In erster Linie natürlich das keine Verletzungen und Krankheiten vorliegen, für weiteres müsste man wiederum "Artgerecht" definieren bzw. die Ansprüche ermitteln, da die meisten Tiere durch jahrtausende lange Domestizierung an den Menschen angepasst wurden und nicht immer ganz einfach mit wilden Verwandten verglichen werden können.

Antwort
von friesennarr, 107

Es ist auf jeden Fall Ständerhaltung und diese sollte so nicht sein. Wurde das nicht schon vor einiger Zeit geändert? Bin da gerade nicht aktuell, soweit ich weis muß eine Sau eine bestimmte Größe als Wurfbox haben - das im Video ist keine Zuchtsauenhaltung.

Das Wort "Massentierhaltung" hat keine Definition bzw. macht sich jeder diese Definition selbst.

Was es bedeutet wissen noch nicht mal die Leute, die das Wort benutzen. Bedeutet es nun viele Tiere einer Art - oder viele Tiere im Dreck - oder wenig Tiere auf engem Raum - oder viele Tiere auf großem Raum.

Was heißt viele Tiere? 5 Tiere in 2 qm kann viel sein, oder auch sehr wenig - in Bezug auf die Größe der Tiere und/oder ihrer Bedürfnisse.

Wie gesagt ist das größte Problem bei deiner Frage die Definition des Wortes.

Kommentar von Imago8 ,

Wurde das nicht schon vor einiger Zeit geändert

Das Landwirtschaftsministerium hat wohl nur "kleine Mängel" beanstandet.

http://www.mz-web.de/koethen/schweinehochhaus-in-maasdorf-tierschuetzer-in-der-k...

Antwort
von Undsonstso, 30

Das Video ist über ein Jahr alt, hast du Informationen darüber, ob sich Zustände seit dem geändert haben...?

Kommentar von Imago8 ,

Scheinbar nicht, denn es werden gerade Stimmen für eine Petition (change.org) gesammelt, die die Schließung fordert.

Antwort
von AppleTea, 98

Das ist natürlich Massentierhaltung und es ist grauenhaft. Es gibt nur leider viele die das nicht so sehen und gar schön reden. Die sind einfach total blind für die Realität. Ich warte nur auf deren Beiträge, dauert sicher nicht lang ;)

Antwort
von MLPxLuna87, 46

Es gibt Leute die da eine riesen Wissenschaft daraus machen, ab wann von Massentierhaltung gesprochen wird. Obwohl das wie ich einst sagte unwichtig ist. Genau solche Fälle wie die, die du angesprochen hast gibt es zu genüge und genau davon wird in ach so ,,angeblichen Propaganda Videos´´ gesprochen. Dabei spiegelt es die Realität.

Antwort
von meini77, 122

Ist das "Schweinehochhaus" ein Beispiel für Massentierhaltung oder nicht? Bitte mit Begründung.

ja, weil in diesem Haus Tiere in Massen gehalten werden.

Antwort
von frank394, 79

Ist das nicht das einzige derartige Bauwerk in Deutschland? 

Kommentar von beglo1705 ,

Brauchen wir zwei auch so eins?

Antwort
von Aktzeptieren, 97

Für mich sieht es so aus wie massentiehaltung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community