Frage von Emrecan99, 46

Schwefel Rülpser und anschließende Übelkeit mit sehr starken Magenkrämpfen?

Hallo , Ich bekomme seit 2-3 Jahren immer die gleichen krankheitlichen Probleme. Ich bekomme plötzlich immer stärker werdende Rülpser und "Fürze" die nach Schwefel/Fauleneier sticken, was die Folge hat das mir übel wird. Das tretet alle 2-3 Wochen mal auf. Ich gehe dann schlafen und Wache jedesmal mit sehr Starken Magenkrämpfen auf , die sind teilweise so stark das ich es nicht mehr aushalten kann. Ich muss dann anachliesend mich übergeben und hab dann Durchfall. Ich habe schon versucht das mit Wärmeflasche und Kamillentee zu bekämpfen. Dieser Zyklus wiederholt sich immer wieder. Mittlerweile habe ich das so satt. Könnte ihr mir sagen was für eine Krankheit das ist und warum sie entsteht ? Tipps zur Bekämpfung oder doch lieber zum Arzt ? Danke im Vorraus.

Antwort
von hilfloserhase, 20

Vielleicht bist du laktoseintollerant. Lass dich mal beim Arzt darauf testen und überhaupt geh mal lieber zum Arzt :)

Kommentar von Emrecan99 ,

Ich trinke jeden Tag Milch ,aber dieses Problem erscheint nur alle paar Wochen. Liegt es wirklich an der Lactose ?

Antwort
von FlyingCarpet, 5

Damit solltest Du zum Arzt.

Antwort
von Jejeh, 22

Hört sich nach lactoseintolleranz an. Lass das mal checken beim Arzt.

Kommentar von Emrecan99 ,

Ich trinke jeden Tag Milch , aber das kommt wie gesagt nur alle paar Wochen. Liegt es wirklich an der Lactose ?

Kommentar von Jejeh ,

Kann sein. Muss aber nicht. Schildere das so deinem Hausarzt. Es gibt ja zig Lebensmittelsllergien

Antwort
von lalala321q, 14

keine Ahnung, vielleicht musst du es ausfasten. Fastenzeiten ab und zu können da viel helfen. Damit meine ich aber nicht von morgens bis abends nichts zu essen sondern mal ne Mahlzeit ausfallen zu lassen, manchmal auch zwei. Je nachdem was erforderlich ist. Bei mir Hilft das insgesamt schon einiges wieder ins richtige Lot zu bringen. Des weiteren, mal ein paar fleischlose Tage einlegen wirkt auch Wunder. Ich persönlich bin zu 90% Vegetarier. Wenn dann esse ich meist Fisch.  zu viel Fleich is einfach nicht gut. m.Meinung nach. Ok, vielleicht bist du auch Vegetarier(in) dann hab ich diesbezüglich nichts gesagt.

Kommentar von Emrecan99 ,

Gut ich bin Moslem nach 2 Wochen Beginnt der Fastenmonat bei uns :) .

Kommentar von lalala321q ,

naja, so gut ist es nicht, ich wollt noch dazu schreiben: 
Fasten ist gut, aber ganz bestimmt nicht so wie es die Moslems machen. Diese Fastenart hat ein paar Fehler wie z.B. dass man
1.  kein Wasser unter dem Tag trinken darf. Ganz großer Fehler. Gerade wenn man fastet muss man auf den Wasserhaushalt im Körper aufpassen. ja sogar mal n Saft, n Tee oder n Bonbon zwischendurch ist ganz wichtig. So wie es die Moslems machen ist es nicht gut für die Nieren, hab schon einige Berichte von Leuten gelesen die Schäden davongetragen haben. 

2. Die Fastenart der Moslems ist zwanghaft. Man wird dazu von außen gezwungen. Besser man fastet wenn man es wirklich braucht.  Das bedeutet auch dass man keine festen Fastenregeln hat wie bis Sonnenuntergang nichts essen und trinken usw.
So ist es falsch, besser ist, man sollte auch mal was Frühstücken und dann bis zum Abend nichts essen oder, man frühstückt nichts, isst aber zu Mittag und dann bis zum nächsten Tag nichts oder was auch immer, Man muss lernen auf seinen Körper  zu hören und dann so wie es für einen persönlich angebracht ist, zu fasten und nicht so ein Massenfaste. 

Kommentar von lalala321q ,

ich weiß du denkst bestimmt, weil du Moslem bist machst du automatisch alles richtig, nichts kann dir geschehen, du kommst in den Himmel (Paradies) wie Ungläubige aber, wer weiß wo wir hin kommen. wahrscheinlich in die Hölle. Aber so ist es nicht. Alle Menschen kommen von Gott und kehren zu Gott zurück, nur je nach Charakter auf eine höhere oder niedrigere Stufe. Das hat dann wenig damit zu tun ob man Moslem, Christ oder Hindu ist. Der Charakter, die Taten sind da viel wichtiger. Moslem, Christ, Hindu, das sind, übertrieben gesagt, nur Wörter auf einem Papier.

Antwort
von leira, 15

Hallo!

Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen, die Symptome haben ja eine Ursache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten