Frage von FilmSucheNow, 112

Schwarzkopf Gliss-kur Pferdeschweif?

Hallo,

Mein Pferd hat einen ziemlich spröden schweif, weshalb er auch ziemlich schwer kämmbar ist :/ heute habe ich es mit der Schwarzkopf Gliss-kur in der Sprühflasche probiert und es hat super geklappt! :) Jetzt ist meine Frage ob das auf Dauer schädlich ist. Ich würde mich sehr über schnelle Antworten freuen ^^ Glg, Eve

Antwort
von beglo1705, 57

Dann würde ich mal an der Ernährung deines Tieres drehen, da entsteht nämlich das Problem glanzloser, spröder Schweif. Was fütterst du denn deinem Pferdchen?

Ansonsten, nein ich wasche meine Pferde nicht mit für den Menschen gedachter Shampoos und Spülung. Das Silikon, welches da mit drin ist, übertüncht die Hauptursache zwar prima, trocknet das Haar aber immer noch besser aus und löst nicht das Problem.

Sollte es wirklich soweit sein, dass ich meine Pferde wirklich ein mal im Jahr auf Vordermann bringen und einshampoonieren muss, gibt's entweder Babywaschgel (ohne Silikone und Duftstoffe) oder die von Joveg drauf. Ansonsten wird herkömmlich mit Wasser und Schweißmesser gearbeitet.

Meine Pferde glänzen beide ohne struppigen Schweif und Mähne.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 38

das ist schon beim ersten mal schädlich.

es zerstört den fettfilm, der das wasser am haar ablaufen lässt und vor durchweichen bei regen schützt.  der schweif ist unter anderem dazu da, dass der regen von der kruppe ablaufen kann, ohne dass der empfindliche innenschenkelbereich nass wird.

man kämmt den schweif auch nicht, sondern verliest ihn. - notfalls haar für haar, wenn er sehr schmutzig ist. oder wenn verkrusteter dreck drin ist,  kannst du auch bis zum unteren ende der schweifrübe etwas mit wasser vorlösen und auch ausspülen.

danach wird der schweif dann ebenfalls verlesen. wenn man ganz fertig ist damit, kann man vorsichtig mit einer harten wurzelbürste die spitzen auskämmen. aber wirklich nur die spitzen.

und wenn die ernährung des pferdes nicht passt, nützt die ganze pflege nichts.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 48

Kämmen sollte man einen Schweif sowieso nie.

Wenn man wäscht, dann kann man hinterher verlesen.

Menschenprodukte gehören nicht ans Tier. Es gibt Tierseifen, die hier einen besseren Dinst leisten. Evlt. kann man auch Tiershampoos nutzen.

Kommentar von FilmSucheNow ,

Hallo :) Danke für die Antwort! Was würdest du denn für tierseife empfehlen? Es gibt da ja eine riesige Auswahl :/

Kommentar von friesennarr ,
Antwort
von Kimmay, 84

Naja was heißt auf Dauer? Oft wäscht man das Pferd ja nicht. Ich würde da aber definitiv lieber auf extra Pferdeshampoo oder Babyshampoo zurückgreifen. In einem normalen Shampoo sind viele unnötige Sachen drinnen, die man nicht braucht wie Silikone.

Antwort
von YellowJersey, 55

Bei uns wird der Scheif nur dann gewaschen wenn er dreckig ist. Wir waschen dann aber immer mit Shampoo und Conditioner für "Menschen" und das seit Jahren. Unsere Pferde haben alle einen super weichen und gepflegten Schweif. Jemand der bei uns reitet ist Friseurin und die wäscht ihre Pferde nur mit ihrem Zeug aus dem Laden. Scheif und Mähne ihrer Pferde sind auch richtig weich. 

Antwort
von Laisa123, 55

Ich habe den Schweif meines ehemaligen Hafis auch regelmäßig mit einer “Kämmbarkeits Kur“ von Schwarzkopf behandelt. Es war zum sprühen, in einer praktischen Flasche und ich fande es super. Man musste es nicht auswaschen, was sehr praktisch und zeitsparend war. Meinem Hafi hat es nicht geschadet, ich habe es 2-3x in der Woche angewendet. Das über eine längere Zeit. Natürlich habe ich alles beobachtet, falls er irgendwelche Anzeichen von Ausschlag, oder der Gleichen bekommen sollte, doch das war nie der Fall. Lg 

Antwort
von RainbowHorse, 16

denke ich nicht weil das echt viele machen und ich noch nie gehört habe das es iwi schödlich ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community