Frage von ReckerM108, 78

Schwarzgefahren - Was könnte noch für eine Strafe erwarten?

Hallo

Ich bin zum ersten mal Schwarzgefahren und wurde dann halt direkt angezeigt wegen Beförderungserschleichung.

Habe von der Polizei Post bekommen das ich zur Vorsprache kommen soll was aber keine Pflicht ist ich aber trotzdem hin gehen werde.

Das erhöhte Geld (60€) habe ich schon bezahlt.

Nun ich wollte fragen was mich bei der Polizei so erwartet? Fragen die mich nur was vorgefallen ist ? Was wollen die eigentlich von mir habe es ja schon zugegeben das ich Schwarzgefahren bin und es einsehe.

Falls das alles vor Gericht kommen sollte wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das ich für meine erste tat bestraft werde und was wäre eine Strafe (sozialstd?) (Falle übrigens in das Jugendschutzgesetz falls das hilft) Würde mich über antworten freuen

Antwort
von Jewi14, 78

Als Minderjähriger hättest du die 60 Euro gar nicht zahlen müssen, aber nun zu spät.  (Der rechtliche Rahmen dürfte hier nur am Rande interessant sein)

Beim 1. Mal wird da nichts passieren, das Verfahren wird eingestellt, nur wenn es nun zu deinem Hobby wird, wirst du sehr schnell den Richter persönlich kennen lernen. Geh zur Polizei, gib es zu und gut es. 

Kommentar von ReckerM108 ,

Wieso muss ich das eigentlich nicht bezahlen?

Kommentar von Jewi14 ,

Lust auf eine Stunde Rechtslehre?

Als Minderjähriger bist du nur eingeschränkt geschäftsfähig, heißt du darfst nur Verträge im Rahmen deines Taschengeldes abschließen.

Durch Betreten von Bus und Bahn aber werden automatisch die Beförderungsbestimmungen übergestülpt, also auch die 60 Euro. Diese 60 Euro sind aber eben keine Strafe vom  Gesetzgeber, sondern ein privater Vertrag zwischen dir und dem Verkehrsunternehmen, der aber erst dann gültig wird, wenn deine Eltern zustimmen. Die bist ja nur eingeschränkt geschäftsfähig

Wenn du nun aber meinst: Hurra, also kann ich für immer schwarzfahren, von wegen! Schwarzfahren ist eine Straftat und wie du siehst, selbst durch die Zahlung hast du eine Vorladung von der Polizei bekommen.

Daher muss ein Minderjähriger eben nicht zahlen, aber eine Strafanzeige und ggf. Verurteilung ist sehr wohl möglich. Nur halt nicht beim ersten Mal.

Kommentar von ReckerM108 ,

Also 60€ futsch :D

Antwort
von feuerwehrfan, 46

Das kann dir nur  der Richter beantworten. Wenn du auf Richter Typ Alt 68er triffst, kann es mit einer Einstellung, Verwarnung und Sozialstunden enden. Triffst du dagegen auf einen Richter Typ Roland Schill ( dieser ehm. Hamburger Richter war bekannt für seine sehr harten Urteil bei Jugendlichen) kann es auch schlimmer ausgehen. Ich kann dir nur das Strafmaß nennen. Das reicht von Sozialstunden über Geldstrafe bis 12 Monate Knast. 

Antwort
von Snyper0070, 62

Hallo, eigentlich solltest Du beim ersten Mal noch mit der Zahlung der Strafe wegkommen. Aber am besten wäre es natürlich, wenn Du in Zukunft einen Fahrschein kaufst.

Kommentar von ReckerM108 ,

Ja das habe ich jetzt auch eingesehen. Ich hab immer gedacht man muss 'Nur' die 60€ zahlen und dann hat sich's hegessen. Jetzt weiß ich ja das es bis hin zum Gericht hin gehen kann. Mach ich nicht mehr ^^

Kommentar von Jewi14 ,

Diese 60 Euro sind ein privater Vertrag zwischen dem Verkehrsunternehmen und dir. Den Vertrag siehst du nicht, aber tritt automatisch in Kraft, wenn du den Bus betrittst. Aber wie ich schrieben, auf Minderjährige ist der nicht anwendbar.

Das mit der Anzeige ist eine ganz andere Sache und hat rein gar nichts mit den 60 Euro zu tun.

Antwort
von krishna9, 68

Das ist sehr verwunderlich, das du zur Polizei sollst/kannst! Normalerweise wird es mit dem Bußgeld gut sein. Ich würde nicht hingehen - wozu? Das ist keine Straftat, sondern eine Ordnungswidrigkeit.

Kommentar von ReckerM108 ,

Ich will ja hin um zu fragen was ich da soll und wie es mit mir weiter geht

Kommentar von feuerwehrfan ,

falsch Schwarzfahren ist eine Straftat (Erschleichung von Leistung § 265a StGB)

Antwort
von Doedel12345678, 71

Mach dir keine Sorgen, die Polizei macht nur mit dem Zeigefinger "dududud" ich würde da an deiner Stelle nicht hinfahren (Spar dir die Zeit) und wenn, dann nur mit Ticket.

Kommentar von ReckerM108 ,

Nun ja meine Eltern sagen mir halt ich muss dort hin die haben 'Angst' das da sonst noch was kommt :D

Antwort
von staffilokokke, 76

Wie oft wurdest Du schon erwischt ?

Kommentar von ReckerM108 ,

erstes mal

Kommentar von Treueste ,

Dann musst Du wohl nur zur Polizei, weil Du keine Papiere bei hattest, kann das sein? Ansonsten stimmt die Geschichte nicht.

Kommentar von staffilokokke ,

Zunächst einmal liegt es im Ermessen des Betreibers gegen Dich eine Anzeige zu erstatten. Ob nun beim ersten Mal oder nach dem X-ten mal. Aber in diesem Fall möchten sie wohl nur den Vorsatz (Absicht) klären. Da es ein Versehen war, wird nichts passieren.

Kommentar von ReckerM108 ,

Welche Papiere meinst du ? Den Ausweis? Den hab ich vorgezeigt und der Polizist hat sich das alles aufgeschrieben

Antwort
von lazyjo, 67

In der Regel werde solche Verfahren gar nicht erst eröffnet !!

Kommentar von ReckerM108 ,

Also ist die Wahrscheinlichkeit das ich vor Gericht muss gering?

Kommentar von lazyjo ,

Nein, sogar sicher !

Kommentar von ReckerM108 ,

Ja gut ich hoffe

Antwort
von Nicoo2001, 76

Bist du Vorbestraft? Weil des eigentlich nur eine Ordnungswiedrichkeit ist.

Kommentar von ReckerM108 ,

Nope hab ne Weiße weste :D keine einzige Straftat

Kommentar von staffilokokke ,

Erschleichung von Leistungen ist keine Ordnungswidrigkeit. 

Kommentar von CheGuevara5 ,

Es ist ein Vergehen keine Ordnungswidrigkeit!

Kommentar von feuerwehrfan ,

Es ist eine Straftat nach § 265a StGB

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community