Frage von Exodus1212, 106

Schwarzfahren mit Hessenticket?

Hallo, folgendes Problem hatte ich am Wochenende bin mit einem Freund eine weitere Strecke gefahren und eine Mutter eines Freundes hatte ein hessenticket und wir konnten dort mitfahren nun war ich kurz auf Toilette und die Schaffnerin war schon an meinem Kumpel vorbei gelaufen und hatte diesen schon durchgelassen, zu mir meinte sie aber das ich jetzt nicht mehr mitfahren darf und drückte mir direkt den 60Euro Strafzettel in die Hand und sagte mit freudigem Grinsen, "fange schon mal an zu sammeln", die Schaffnerin war mehr als nur unfreundlich und ließ nicht mit sich reden obwohl freund und Mutter mir halfen meine Situation zu erklären juckte sie das Recht wenig. Da ich schon mehrere mal mit ihr einen unangenehmen Kontakt hatte.

Ich hab das hessenticket am Ende des Tages bekommen, kann ich damit zu Außenstelle und beweisen das ich wirklich ein Ticket hatte bzw in einer Gruppe war die eins besaß??? Kann ich dann eventuell einen verminderten Preis bezahlen? Kann ich rechtlich gegen die Schaffnerin vor gehen, ich hatte schon öfter ähnliche Probleme?(immer mit derselben Schaffnerin)

Hat da wer Erfahrung?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KaterKarlo2016, 50

Guten Abend,

Ja, sofern Sie auf der Grundlage des Hessenticktes berechtigt waren, gemeinsam mit Ihren Freund mitzufahren, ist der Straafzettel nicht rechtens, denn dann hatten Sie einen Rechtsanspruch auf Mitbeförderung.

 

Sie können den Nachweis Ihrer Mitfahrtberechtigung gegenüber der Außenstelle auch jetzt noch führen, indem Sie das Ticket dort in Vorlage bringen.

 

Sie können gegen die Schaffnerin rechtlich vorgehen, indem Sie eine Beschwerde führen. Diese müssen Sie an die vorgesetzte Dienststelle der Schaffnerin richten, also an die zuständige Niederlassung der Deutschen Bahn.

Die Schaffnerin wird dann für Ihr Fehlverhalten zur Rechenschaft gezogen werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen.

KaterKarlo2016

Kommentar von Exodus1212 ,

Dankeschön für diese ausführliche Antwort! Ich bin Azubi und habe nicht sehr viel Geld um mir einen Anwalt zu leisten, allerdings würde ich schon gerne gegen diese grob fahrlässige Verhalten vorgehen. Schickt es denn schon aus wenn ich einen Beschwerde Brief an die Bahn Außenstelle(Cantus) schicke ?

Kommentar von KaterKarlo2016 ,

Sie können die Beschwerde ohne einen Anwalt bei der Deutschen Bahn einreichen.

Antwort
von alpaslan2, 46

Fahrscheine werden in der Regel entwertet. Der Fahrschein sollte somit einen Stempel mit Datum und Uhrzeit des Entwertens haben.

Der Bescheid der Schaffnerin hat auch ein Datum. In diesen Falle würde ich die nächste Geschäftsstelle des Verkehrsverbunds oder Bahngesellschaft aufsuchen und die Sache ansprechen

Kommentar von Exodus1212 ,

Hessentickets werden nicht entwertet da sie über einen ganzen Tag gültig sind ist dies nicht nötig aber es steht die Uhrzeit und das Datum drauf und ja ich werde auf jeden Fall zu nächsten Außenstelle gehen und das ansprechen 

Antwort
von AalFred2, 31

Da ist mir etwas noch nicht ganz klar. Wie kommt sie an deine Daten für den "Strafzettel"? Warum bist du nicht einfach zum Ticketinhaber gegangen anstatt ihr die Daten zu geben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community