Frage von OskarLange231, 123

Schwarzes Loch - Theorie :D?

Hi, ich bin eben durch das Spiel No Man's Sky auf Schwarze Löcher gekommen. Ich hab mir nun also Videos angeschaut und es wurde die Relativitätstheorie von AE erwähnt, die ja sagt, dass wenn man in Lichtgeschwindigkeit reist, man in der Zeit stehen bleibt. Meine Theorie zu schwarzen Löchern jetzt: Wenn ein Schwarzes Loch sich in Lichtgeschwindigkeit bewegen würde, und man die Möglichkeit hätte, wenn das Schwarzes Loch - Weißes Loch - Wurmloch Prinzip echt/realistisch wäre, man theoretisch gesehen mit einem Wurmloch in die Zeit reisen könnte, in der der Stern, welcher sich zum Schwarzen Loch formte explodiert ist? Ich bin erst 14, und mir ist das grad erst in Kopf gefallen, tut mir dann also leid, falls es diese Theorie schon gibt, oder mir irgend ein Wissen fehlt :D Was meint ihr? LG

Antwort
von grtgrt, 20

Sollte es Wurmlöcher wirklich geben - was man bis heute nicht sicher weiß -, würden sie keine Zeitreisen gestatten, sondern lediglich besonders kurze Wege durch die Raumzeit sein, d.h. jedes Wurmloch würde einfach nur einen ganz besonders kurzen Weg zwischen zwei ganz bestimmten Punkten des Raumes darstellen. Es könnte dann aber durchaus sein, dass dieser Weg jeweils nur winzige Bruchteile einer Sekunde lang existiert oder schlagartig verschwindet, wenn man versucht ihn zu gehen. 

Das ist ganz analog zum bekannten 3-dimensionalen Raum: Auch dort können ja gegebene Orte A und B durch unterschiedlich lange Wege miteinander verbunden sein. [ Die allerdings existieren länger und verschwinden nicht einfach, wenn man versucht, sie zu nutzen. ]


Kommentar von grtgrt ,

Nebenbei noch: Ein Schwarzes Loch, das sich mit irgend einer Geschwindigkeit bewegt, z.B. mit fast Lichtgeschwindigkeit (denn mit genau Lichtgeschwindigkeit kann es sich nicht bewegen) würde sich nur scheinbar anders verhalten als eines, dass sich gar nicht bewegt. 

Das liegt einfach daran, dass alle Geschwindigkeit relativ ist (deren Größe nach also einzig und allein vom Standpunkt des Beobachters abhängt).

Antwort
von Shiftclick, 41

Im Zusammenhang mit solchen Fragen (wo die Relativitätstheorie oder Quantenphysik eine Rolle spielen) kannst du sicher sein, dass alles, was dir einfach so einfällt, nur Flausen sind. Denn diese Theorien widersprechen ganz und gar unserer Intuition und dem, was wir mit unserem Verstand erfassen können. Sie lassen sich nur mit Mathematik verstehen. Du müsstest dich ein paar Jahre auf hohem mathematischen und abstraktem Niveau mit diesen Fragen beschäftigen, bis etwas Ernsthaftes dabei rauskommen kann.

Kommentar von OskarLange231 ,

Ok danke :D 

Antwort
von Walcheb, 48

In einem schwarzen Loch ist so viel Masse auf einen Punkt komprimiert das all unsere Erdlichen Materialien wie ein Mücke zerdrückt werden würde ,aber sonst ist das echt weit geadacht!!
LG Walcheb

Kommentar von Walcheb ,

*eine*

Kommentar von OskarLange231 ,

Das ist mir bewusst, es geht mir aber eher um die Theorie, wenn man etwas hätte, dass nicht zerdrückt wird.

Kommentar von Walcheb ,

Hätte gibt es leider bei solchen Dingen nicht (zumindest noch).

Kommentar von OskarLange231 ,

Und falls doch? Wenn man sowas dann hätte?

Antwort
von wozueinname88, 52

Hallo OskarLange231,

ich bin mir nicht ganz sicher, was genau du ausdrücken willst.

Ja, es gibt die Theorie der Wurmlöcher (die jedoch bis jetzt nicht experimentell nachgewiesen werden konnte) und mit denen man rein theoretisch in der Zeit reisen könnte, weil dadurch eine Verbindung zwischen zwei Punkten entsteht durch die du schneller als mit der Lichtgeschwindigkeit auf normalem Wege dich fortbewegen kannst.

Die Relativitätstheorie besagt unter anderem dass mit zunehmender Geschwindigkeit die Zeit langsamer vergeht, mit Lichtgeschwindigkeit vergeht gar keine Zeit und mit Überlichtgeschwindigkeit reist man folglich in die Vergangenheit.

Nehmen wir also mal an dass man zu dem Zeitpunkt reisen könnte wo das schwarze Loch (bzw Wurmloch) erst entsteht (oder noch nicht entstanden ist) obwohl du ja gerade daraus hinausgeplumst bist. Das ist dann ein gutes Beispiel für das bekannte Zeitreiseparadoxon, darüber gibt viele Artikel im Internet die du mal nachlesen kannst.

LG :)

Kommentar von OskarLange231 ,

Danke für deine Antwort! Also nehmen wir jetzt mal an das sich Schwarze Löcher in Lichtgeschwindigkeit drehen. Wenn man jetzt mal ich sag in diesen "Strudel" hineingezogen wird, und durch Technologien, die es noch nicht gibt, überleben würde. Wäre man ja theoretisch gesehen, auf der Zeitschiene des Schwarzen Loches, welches ja in der Zeit ist (aufgrund der Bewegung in Lichtgeschwindigkeit) in der es Entstanden ist/entsteht. Hoffentlich verstehst du es jetzt, mir geht es Grundsätzlich nicht um Wurmlöcher, sondern einfach durch die direkte Entstehung von Objekten in Lichtgeschwindigkeit, welche im jetzt existieren, trotzdem aber in einer anderen Zeitstufe sind, womit man dann theoretisch in die Vergangenheit reisen könnte. :D 

Kommentar von wozueinname88 ,

Beim schwarzen Loch ist es was anderes. Dort vergeht generell keine Zeit, da Masse auf einen unendlich kleinen Punkt komprimiert wird und Masse auch die Zeit "verlangsamt" (auch Relativitätstheorie). Das eigentliche Problem ist, dass man eine neue Definition von "jetzt" braucht. Für uns existiert das schwarze Loch im jetzt da für uns Zeit vergeht in der wir uns eben dies denken können. Von Sicht des schwarzen Lochs aus gibt es aber kein "jetzt" da keine Zeit vergeht.

Stell es dir so vor als wärst du eingefroren und bewusstlos. Während du bewusstlos bist ist dir kein "jetzt" bewusst da du nichts wahrnimmst. Weil du eingefroren bist und in deinem Körper alles langsamer abläuft (in unserem Fall arbeitet der Körper gar nicht), also auch alterungsprozess etc. ist es wenn du aufwachst genauso wie wenn nur eine Sekunde vergangen wäre. Für die anderen gibt es jedoch "jetzt" Momente da sie ihre Umwelt wahrnehmen können während du eingefroren bist.

Kommentar von PlueschTiger ,

Loch im jetzt da für uns Zeit vergeht in der wir uns eben dies denken können. Von Sicht des schwarzen Lochs aus gibt es aber kein "jetzt" da keine Zeit vergeht

Ich glaube da gibt es eine Theorie. Es betrifft vor allem die Löcher welche keinen Massekern haben. Also so groß sind das ihr Zentrum nichts ist. Dort so wird spekuliert, wird Raum und Zeit eingesaugt und Teile davon Gelagen auch wieder in den Normalraum. Stellt sich nur die Frage ob bei den bestehenden Raum und Zeitfragmenten die Zeit weiter läuft.

Kommentar von wozueinname88 ,

Wie genau meinst du  das?

Welche Löcher die keinen Massekern haben meinst du?

Und was hast die Größe mit dem im Zentrum vorhandenen zu tun? (meinst du die Dichte?)

Kommentar von PlueschTiger ,

So weit ich erfahren habe sind Schwarze Löcher bist zu einer gewissen Größe, wie ihr sagt ein Klumpen Masse der auf ein extrem kleinen Punkt verdichtet ist und so Raum und Zeit extrem krümmen.

Doch ab einer bestimmten Größe soll es so sein das der "Kern" eines Schwarzen Lochs faktisch leer ist und nur noch die Energie der einstigen Masse vorhanden ist. Alle Materie ist und wird beim eindringen vernichtet oder in irgendeine Energie umgewandelt. Ich weiß nicht genau ob man die Löcher nun Super Massereiche nennt oder noch anders. Ich denke mal damit sind solche gemeint welche man vor allem im Zentrum von Galaxien findet. Bei solchen Löchern vermutet man nun das diese wenn sie Raum und Zeit in sich aufnehmen diese auch wieder austreten kann, vorher wurde sie im inneren natürlich ziemlich umhergewirbelt oder wie man das nennen will.

Es soll Theorien zur folge auch einfacher sein bei extrem Großen Schwarzen löchern Zeitreise oder Wurmloch Experimente zu machen, da deren Gravitationsanstiegskurve nicht so Steil ist.

Antwort
von MiilkaWay, 33

Lustig,dass genau über deiner Frage eine Frage über eine Theorie vom Tod ist :D

Kommentar von OskarLange231 ,

lol :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community