Schwarzer Stuhl, Problem?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn der Stuhl mit Blut aus dem Bereich der Hämorrhoiden in Berührung kommt, ist das Blut grössenteils noch rot. Man könnte das auch daran erkennen, dass am Toilettenpapier Reste von rotem Blut haften bleiben.

Ein nur schwarzer Stuhl dagegen weist eher daraufhin, dass die Lage der Blutung weiter oben im Darm, also z.B. im Dünndarm liegt. Vor allem dann, wenn die Stuhlfarbe regelmässig verändert ist.

Nur etwa 14 Prozent aller Menschen, die schwarzen Stuhl bemerken, suchen einen Arzt auf. Angesichts der möglichen Konsequenzen einer Darmkrebserkrankung und der hohen Heilungschancen bei Früherkennung würde ich an Deiner Stelle einen Arzt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candy369
13.11.2016, 13:28

Du hast recht, es war tatsächlich noch Blut am Toilettenpapier. Aber nicht stark. Heute hat sowieso die Praxis geschlossen, wenn sich morgen nichts verändert hat dann gehe ich zum Arzt. Danke

0

Schwarzer Stuhlgang weist auf eine Blutung im oberen Verdauungstrakt hin ... also Magen oder Dünndarm. Hämorrhoiden würden dazu führen, dass Blutauflagerungen auf dem Stuhl sind, aber eine Schwarzfärbung wird dadurch nicht erzeugt. Auch die Hämorrhoidensalbe führt nicht zu einer Schwarzfärbung des Stuhls.

Nun schreibst Du, dass Du vor zwei Tagen Spinat gegessen hast. Der Zeitpunkt ist durchaus passend, wenn dann zwei Tage danach der Stuhl dunkel gefärbt ist.

Nun ist die Frage, ob es sich wirklich um pechschwarzen Stuhl handelt oder lediglich um dunklen Stuhl. Pechschwarzer Stuhl deutet schon darauf hin, dass es sich um eine Magenblutung oder Blutung im oberen Dünndarm handelt.

Ich würde Dir dazu raten, dass Du das jetzt einfach mal ein paar Tage beobachtest und sollte die Schwarzfärbung weiter anhalten, solltest Du zum Arzt gehen. Ist die Stuhlfärbung in den nächsten Tagen jedoch wieder normal, ist ein Arztbesuch nicht zwingend notwendig, aber dennoch ratsam, um Dir die Angst zu nehmen.

Du solltest allerdings die für Dein Alter vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen (auch bezüglich der Darmkrebsvorsorge) wahrnehmen. Ich würde ohne diese Vorsorgeuntersuchungen nicht mehr leben (war zwar kein Darmkrebs, aber bei mir wurde Brustkrebs im Rahmen einer Vorsorge erkannt).

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candy369
13.11.2016, 14:41

 Ich dachte auch das ich einmal abwarten sollte. Habe bis Freitag noch Antibiotiker und ein paar andere Medikamente nehmen müssen(wegen der Grippe), was ev. vill auch dazu beigetragen haben könnte. Oder wie gesagt der Spinat. Wie auch immer. Ich wart jetzt mal ab. Schmerzen habe ich keine. Und mein Stuhl war sicher in die Kategorie schwarz eingeordnet, aber ich glaube dennoch nicht dass das Teerstuhl ist. Der riecht nämlich wirklich übel und schaut generell komisch aus und das war bei mir nicht der Fall. Hatte auch keine Probleme auf der Toilette. Wie gesagt ich wart jetzt noch einen Tag (bis zu meinem nächsten Toilettengang) ab und wenn sich dann nichts geändert hat, dann geh ich zum Arzt. Danke nochmal für deine Rückmeldung :)

1

Du solltest auf jeden Fall zum Arzt. Klar kann das unangenehm sein, aber es geht schließlich um deine Gesundheit und ein Arzt ist ausgebildet für solche Anliegen das ist schließlich sein Beruf. Natürlich kann es an bestimmtem Essen liegen es sind aber auch andere Gründe möglich. Also einfach hingehen und abklären lassen! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung