Frage von ingridwg, 90

schwarze Johannisbeeren- Stamm ist krank - Hilfe?

wir haben mittelhoch-stämmige schwarze Johannisbeeren, die nicht nur gekräuselte Blätter mit rötlichen Schwellungen zeigen, vor allem aber ist der Stamm und sämtliche Äste von weißen Pusteln befallen. Sie sehen nicht aus wie Läuse. Unter den gekräuselten Blättern aber gibt es welche. Was haben unsere Sträucher? Pilz, doch eine Laus? Was kann ich machen, möglichst ohne Chemie? Sie sind nicht so groß und hoch, ich könnte also mit Geduld Ast für Ast bearbeiten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von antnschnobe, Community-Experte für Insekten & Pflanzen, 65

Zu den Blätttern fällt mir die Johannisbeerblasenlaus ein:

http://pflanzenschutzdienst.rp-giessen.de/pflanzenschutzinfothek/obst/johannisbe...

https://www.google.de/search?q=blasenlaus+johannisbeere&biw=1143&bih=585...

Am Stämmchen würde ich meinen -  Schildläuse - obwohl sie sehr groß wären.
Rotpustelkrankheit?

https://www.google.de/search?q=Rotpustelkrankheit+%28Pilz%29+johannisbeeren&...

Hier würde ich mal die Bilder bzw. ein kleines Stück eines Zweigleins mit Befall, sowie ein befallenes Blatt direkt einem Gärnter/Fachmann zeigen.
Denn so auf's Gradewohl würde ich auch keine Chemie einsetzen - besonders bei Obst.

Kommentar von antnschnobe ,

Danke vielmals für's Sternderl : )

Antwort
von derBertel, 47

Ich weiß nicht ob da noch was anderes im Argen liegt, aber wenn da Läuse sind, würde ich erstmal mit Seifenlauge ran gehen.

Schaden kann das erstmal in keinem Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community