Frage von SariHaBlaWupp, 92

Schwarze Haare zu braun färben und dunkelblonde Strähnchen?

Wie die Frage schon betont, würde ich mir meine Haare von naturschwarz gerne zu braun färben mit dunkelblonden Strähnen . Kann ich mir für die dunkelblonden Strähnen einfach dieses Produkt von z.b L'Oréal Paris drauf machen oder müsste ich die Strähnen vorher noch blondieren? Dem würde ich nämlich gerne aus dem Weg gehen.

Danke schonmal und schöne Weihnachtstage! LG

Antwort
von Chabella, 66

Wenn du blonde Haare(Strähnen) willst, dann wirst du bei dunklen/schwarzen Haare nicht drum herum kommen zu blondieren. :/

Wird eventuell sogar schwer werden die Haare überhaupt braun zu bekommen ohne aufzuhellen. 


Lg

Kommentar von SariHaBlaWupp ,

Und kannst Du mir sagen wie das ist wenn ich braun werden möchte, also eher so ein Goldbraun ? Muss ich da auch blondieren? Danke für Deine schnelle Antwort! :)

Kommentar von SariHaBlaWupp ,

Achso hab's jetzt richtig gelesen, entschuldige. Kann da viel schief gehen, beim blondieren?

Kommentar von Chabella ,

Je heller du die Haare möchstest und je dunkler deine Haare sind.. Ja da musst du blondieren. Mit Farbe färbt man meistens dunkler, sehr viel hellere Haare bekommst du damit nicht hin.

Ich hab damals auch alleine zuhause blondiert. Du solltest auf jeden Fall aufpassen, dass du keine zu hohen % nimmst für den Wasserstoff. Da gibt es 3, 6 und 9%. Würde mal so 6 nehmen (hatte ich für braune Haare auch, allerdings hab ich sie seeehr hell gewollt und 3 war mehr ein aufhellen für mich).

Außerdem solltest du die Blondierung nicht zu lange drauf lassen.

Wenn du noch einmal blondieren musst, da es zu dunkel ist, dann solltest du so ca 1-2 Wochen warten, denn es schädigt auf jeden Fall die Haare.

Hab damals direkt hintereinander (2mal und ein drittes Mal vereinzelt Strähnen, die noch zu dunkel waren) sehr stark blondiert (weiße Haare am Ende), aber sowieso nen kürzeren Haarschnitt gewollt, da war das dann nicht so schlimm, da die Haare sowieso ab kamen. Wenn du deine Haare behalten willst, dann solltest du das nicht wie ich machen.

Natürlich kann es auch die Kopfhaut reizen, das es Bleichung ist. Ich hab danach immer Oliven- oder Kokosöl auf die Kopfhaut getan zur Beruhigung. Und direkt noch in die Haare als Kur.

Im schlimmsten Fall (zu starke Blondierung oder zu lange drauf gelassen) werden die Haare gummig. Sie lassen sich dann richtig auseinander ziehen und/oder fallen aus. Was bei mir aber nicht passiert ist (und ich hab oft Blondiert). 

Man kann es durchaus zuhause machen, wenn du viele Haare hast, würde ich aber Hilfe von einer Freundin oder Familie holen, damit du es gleichmäßig in die Haare machst. Vorallem, wenn du keinerlei Erfahrung mit Färben bzw dem Verteilen hast. Den Hinterkopf sieht man ja selber immer etwas schlechter.

Solltest du dich nicht trauen, dann ab zum Friseur oder ganz lassen, falls dir das Risiko zu hoch ist. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community