Frage von wernerxm, 47

SCHWARZARBEIT Wie kann ich mich davor schützen - bzw. wie kann ich erfahren, ob der AG meine Tätigkeit anmeldetet und versteuert?

Mir wurde eine Tagestätigkeit ( kurzfristige Beschäftigung mit Barauszahlung ) angeboten. Wie kann ich nun herausfinden, ob der AG diese Tätigkeit auch anmeldet und versteuert , damit ich dann nicht auch evtl. wegen Schwarzarbeit belangt werden kann. Macht es Sinn dieses Angebot bereits im Vorfeld der MINI-JOB Centrale und dem Zoll zur Beobachtung mitzuteilen ?

Antwort
von brennspiritus, 47

Für Schwarzarbeit ist der zoll zuständig. Die beraten einen auch. Soviel ich weiß, gehen die allen Hinweisen nach. Wenn du also anrufst, deinen Fall schilderst, wird da jemand vorbeikommen und das überprüfen.

Hier steht was dazu:

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Arbeit/Bekaempfung-der-Schwarzarbeit-und-illega...

Antwort
von SiViHa72, 31

Ich weiss nicht, wie es bei Minijob  ist. Aber bei allen anderen ist ne Anfrage bei der eigenen.Krankenkasse hilfreich.

So hab ich auch mal ausgespielt, dass mein charmanter AG mich gar nicht bzw.dann zu falschem. Zeitpunkt angemeldet hatte (aber schön alle Abzüge,  na klar)

Ansonsten mal Zoll anfragen, die interessieren sich für Schwarzarbeit. SEHR.

Antwort
von nope23, 42

Gehaltsabrechnung....

Antwort
von robi187, 32

sozialversicherung anfragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community