Frage von sonja12345688, 61

Schwarm hat gesagt dass Schule und studieren Zeitverschwendung für ihn sind?

Und ich bin eher das Gegenteil :(

Antwort
von XNightMoonX, 20

Tja, das musst Du jetzt alleine wissen. Kannst Du damit umgehen, dass er so denkt? Und kann er damit umgehen, dass Du so denkst?

Ich persönlich finde seine Einstellung bezüglich der Schule nicht gerade super. Was das studieren angeht, würde ich mir nichts bei denken. Halte da auch nicht viel von.

Da Du das Gegenteil bist, willst Du sicher mal studieren oder machst es schon, oder? Wie sieht er das denn?
Wenn er es akzeptiert, ist es ja kein Problem. Aber wenn er es nicht akzeptiert, wird das oft ein Streitthema werden.

Aber auch in einer Beziehung, sollte jeder ein Stück eigenes Leben haben. Ohne den anderen. Nicht alles lässt sich zusammen machen, da jeder irgendwo mal andere Ansichten hat.

Antwort
von Marianna93, 7

Es gibt ohnehin zu viele übermäßig Leistungsorientierte junge Menschen. Zu viele Abiturienten, zu viele Studenten, zu wenige die in Handwerkliche Berufe gehen möchten oder sogar in die Pflege. Natürlich braucht die Welt auch Anwälte. Aber wenn ich einen Rohrbruch habe, rufe ich einen Klempner an.

Ich weiß das ich jetzt viel "hate" bekommen werde, denn es ist ja in unserer heutigen Gesellschaft ein absolutes No Go, kein Abitur zu machen und nicht zu studieren. Sieht man ja auch vielfach in den Kommentaren hier. Aber wisst ihr was? Nicht jeder der sich gegen ein Studium entscheidet ist zu dumm dazu. Manche haben nach ihrer Pflichtschulzeit einfach keinen Bock mehr und entscheiden sich für eine Ausbildung. Und das ist ok! Viele quälen sich durch das Abi und Studium. Aus Gruppenzwang! Das darf aber kein Grund sein!

Antwort
von Vivibirne, 14

Lass dich von deinem weg NIEMALS abbringen

Antwort
von ArnoldBentheim, 11

Und wie begründet dein "Schwarm" seine seltsame Meinung? Denn darauf kommt es an, ob man ihn als Dummkopf und/oder nur als Faulenzer einschätzen sollte.

MfG

Arnold

Antwort
von Herb3472, 28

Wenn er lieber sein Geld als Hilfsarbeiter verdient, wird er möglicherweise
für Dich nicht ganz der Richtige sein.

Kommentar von Marianna93 ,

Nicht jeder der sich gegen ein Studium entscheidet wird zum Hilfsarbeiter. Viele haben nach der 10. Klasse keine Lust mehr auf Schule und machen eine Ausbildung zum Beispiel im Handwerk oder in der Pflege. Und diese Leute werden eben so gebraucht! Und in einigen Ausbildungsberufen verdient man gar nicht mal schlecht. Vor allem wartet man nicht so lange auf sein Geld. Mit 16 aus der Schule raus und rein in die Ausbildung, Mit 19 fertig und "Vollverdiener". Abitur mit (durchschnittlich) 18 fertig, dann ins Studium. Da ist man bis Mitte 20 oder sogar noch länger von den Eltern abhängig.

Kommentar von Herb3472 ,

machen eine Ausbildung zum Beispiel im Handwerk oder in der Pflege. Und diese Leute werden eben so gebraucht!

Klar werden diese Leute gebraucht - und das möglichst kostengünstig - d.h. möglichst billig! Der Spruch "Handwerk hat goldenen Boden" stimmt schon lange nicht mehr.

Antwort
von ersterFcKathas, 25

wer in der heutigen zeit ohne schulbildung weiterkommen will, hat ein reiches elternhaus, mietshäuser oder eltern sind selbsständig und sohn muß nur den chef spielen.. die arbeit und das wissen ..dafür simd die angestellten da

Kommentar von sonja12345688 ,

Er geht auch auf eine Privatschule

Kommentar von ersterFcKathas ,

dann ist die kohle ja da... wenn das für dich reicht ??? mir wäre ein intelligenter mensch lieber ... aber das ist deine sache... viel glück

Kommentar von sonja12345688 ,

Er hat mir sowieso schon einen Korb gegeben aber mich hatte das trotzdem noch interessiert

Antwort
von sonrec, 48

Dann...entweder Gegensätze ziehen sich an oder ausgeschwärmt.

Antwort
von Zumverzweifeln, 42

Vergiss ihn!

Antwort
von quinann, 31

Such dir gleich nen anderen, das hat keinen Sinn.

Kommentar von sonja12345688 ,

Aber warum?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten