Frage von netflixanddyl, 116

Schwanzwedeln = Drohung?

Die Frage bezieht sich jetzt nur auf die Situation.

Ein Bekannter von mir wollte unserer Hündin ihr Fressen (eher ein Leckerli, eine Sehne oder Ohr war das) wegnehmen, während sie drauf rum gekaut hat. Sie lag ausgestreckt auf dem Boden und hat ihn angeguckt, während sie ihre Pfoten auf dem Kaustück hatte. Sie hat weder geknurrt noch die Lefzen hochgezogen sondern nur mit dem Schwanz gewedelt.

Wie ist das zu interpretieren?

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 37

Ohne die Situation gesehen zu haben, kann man das nicht beantworten.

Es ist beides möglich - entweder, daß der Hund erregt war, weil es für ihn eine Streßsituation darstellte oder, daß er das ganze als Spiel angesehen hat und mehr so in einer Lauerstellung war, um mit Eurem Bekannten ein Beutespiel zu beginnen.

Grundsätzlich würde ich Euch aber von derartigen "Experimenten" dringend abraten - das kann böse nach hinten losgehen.

Kommentar von netflixanddyl ,

Ich war leider nicht dabei, sonst hätte ich das auch nicht erlaubt.

Antwort
von DerOnkelJ, 46

Wie sahen die Ohren aus? Nach hinten angelegt? Wenn die Ohren auufrecht waren sah sie das Ganze wohl als Spiel an. Wenn die Ohren nach hinten angelegt waren war das Wedeln eher eine Beschwichtigung. Ich  glaube nicht dass irgendeine Form von Agression vorlag.

Antwort
von Bernerbaer, 27

Schwanzwedeln bedeutet in erster Linie, dass der Hund aufgeregt ist. Das kann positiv oder negativ sein.

Da hier keiner direkt dabei war ist eine wirkliche Interpretation unmöglich.

Antwort
von skydram, 10

Wenn der Hund "freundlich" wedelt wedelt die ganze Rute und auch der Po, den der Ansatz wackelt mit und der ist beim Po.
Ist es aus negativer erregung oder sogar eine Drohung wedelt der 1/4 des Schwanzes nicht

Antwort
von Bitterkraut, 34

Schwanzweden deutet Erregung an. Ob die postiv oder negativ ist, kann man nur in der Situation erkennen. In eurem fall war es wohl Unsicherheit und Beschwichtigung.

Verbiete bitte deinen Bekannten, dem Hund etwas wegzunehmen. Das steht ihm nicht zu und der Hund darf seine Ressource auch gegen Fremde verteidigen. Was man dem Hund einmal gegeben hat, nimmt man ihm nicht wieder weg. Das ist unfair und unsinnig. Und es stört das Vertrauen.

Kommentar von netflixanddyl ,

Ich war leider nicht dabei, sonst hätte ich es auch nicht erlaubt.

Kommentar von Bitterkraut ,

Woher weißt du dann, daß der Hund gewedelt hat?

Kommentar von netflixanddyl ,

Weil es mir so gesagt wurde. Was spielt das für eine Rolle?

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn du es nicht selbst beobachtet hast, ist es nur ine Behauptung, daß der Hund so reagiert hat.

Antwort
von SiViHa72, 31

Wie genau hat sie gewedelt? Da gibts nämlich Unterschiede.. manche bedeutet das Wedeln auch, nichts für ungut, aber gleich werd ich sauer.

Bzw. so was wie: du weisst aber schon, dass das nicht okay ist... mein Lecker.. ein netter Mensch.. Mist!


Antwort
von T4YFUN23, 37

kommt darauf an wie sie gewedelt hat,

ich tippe aber auf unsicherheit... wenn es keinerlei drohanzeichen gab...

Antwort
von priesterlein, 35

Und wie hat der Schwanz gewedelt? Auch da gibt es Unterschiede.

Kommentar von netflixanddyl ,

Nicht so schnell wie wenn sie sich auf etwas freut. Und er hat nicht so "hochgestanden"

Kommentar von DerOnkelJ ,

Dann war es auf jeden Fall keine Freude sondern eher Beschwichtigung. "Nimm mir das nicht weg, ich bin doch ganz lieb!"

Antwort
von Matschpfirsich, 56

Schwanzwedeln heißt für gewöhnlich bei Hunden Freude / Lust zu spielen.

So würde ich das da auch interpretieren ;) der Hund wollte vielleicht dass der bekannte den Knochen wegnimmt, weil er darin eine Art Spiel gesehen hat. Zum Beispiel wollte der Hund vllt dass er um seinem Knochen kämpfen kann oder ihn zurück erobern kann :D

So ist das bei unseren 2 oft :)

Kommentar von Bitterkraut ,

Der Hunde wollte ganz sicher nicht, daß ihm jemand seine Beute, seine Ressource wegnimmt. so dumm ist kein Hund.

Schwanzwedeln ist ein Zeichen von Erregung und sonst nix.

Kommentar von Matschpfirsich ,

Ich spreche nur aus Erfahrung

Antwort
von DesbaTop, 48

Ich denke, die Hünding hat geglaubt oder gehofft, dass ihr Herrchen mit ihr Spielt (Stöckchen fangen o.ä.)

Wenn ein Hund mit dem Schwanz wedelt ist das normalerweise immer ein Zeichen von Freude

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein, es ist ein Zeichen von Erregung. Und es kann auch ein Beschwichtigungssignal sein.

Kommentar von DesbaTop ,

Habs grad nachgelesen, weil ich mir wegen der anderen Antworten doch nicht mehr so sicher war, aber kann meine Antowrt nicht mehr bearbeiten.

Du hast natürlich Recht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Meistens ist es ja auch positive Erregung. Aber der Schwanz ist ein vielseitiges Ausdrucksmittel, das darf man nicht vergessen, und wenn man selbst einen Hund hat, muß man die Schanzhaltung etc. lesen lernen.

Kommentar von DesbaTop ,

Ich denke das war der Knackpunkt. Ich selber habe keinen Hund. Meine Mutter hatte mal einen, aber da war ich noch wesentlich jünger. Und der hat (zumindest meiner Errinerung nach) mit dem Schwanz gewedelt, wenn er erfreut oder verspielt war und den Schwanz eingezogen, wenn er Angst hatte oder sich unwohl fühlte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community