Frage von AnnikaBella, 60

Schwangerschaftsrisiko trotz negativen Test?

Hallo ihr Lieben, ich habe da eine wichtige Frage an euch.. und zwar.. Mein Freund und ich hatten Sex ohne zu Verhüten. Jedoch nie sehr lange, da ich mich dabei nicht wohl gefühlt hatte. Meine Periode bleibt jetzt schon seit ca. 5-7 Tagen aus. Eben hatte ich einen Schwangerschaftstest gemacht - Frühtest, der jedoch negativ ausfiel. Auch weitere typische Anzeichen wie beispielsweise Übelkeit tritt nicht auf. Bei meinem Hausarzt Besuch gestern, konnte er auch bei einem Ultraschall nichts feststellen. Meine Frauenärztin hat die nächste Zeit (ca. 1,5 Monate) wie die Sekretärin sagte keinen Termin frei. Da ich meinen Körper keiner komplett wildfremden Person in die Hände geben möchte, suche ich Rat bei euch.

Vielen Dank für hoffentlich hilfreiche Antworten!
Ich Bitte euch, blödsinnige Kommentare einzusparen, da mich diese nicht unterstützen in meiner eh schon schwierigen Situation.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 26

Der Coitus interruptus ("jedoch nie sehr lange") ist eine veraltete und besonders für Ungeübte sehr unsichere Methode der natürlichen Empfängnisverhütung.

Nur die wenigsten Männer bringen die erforderliche Willensstärke und Körperbeherrschung auf und viele können sich im Eifer des Gefechts auch nicht immer rechtzeitig zurückziehen.

Zudem wird schon vor der Ejakulation (Samenerguss) bei sexueller Erregung das Präejakulat (umgangssprachlich auch Lusttropfen) abgesondert, in dem möglicherweise Spermien sind. Wissenschaftliche Studien kommen da zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Diese Tropfen dienen unter anderem als natürliches Gleitmittel und treten ohne Zutun bzw. Beeinflussbarkeit des Mannes aus.

Jedoch befindet sich in Lusttropfen (wenn überhaupt) nur ein Bruchteil der Menge Spermien eines Samenergusses. Zudem fehlt ein Großteil der weiteren Bestandteile der Samenflüssigkeit, die für das Überleben der Samenzellen
und für eine erfolgreiche Befruchtung nötig sind.

Nur wenn der Lusttropfen direkt oder zumindest in noch feuchtem Zustand in die Vagina gelangt, ist eine erfolgreiche Befruchtung möglich, wenngleich auch sehr unwahrscheinlich.

Aber schon in der Schule wird den Schülern fälschlicherweise vermittelt, dass ein "regelmäßiger" Zyklus 28 Tage lang sein sollte. Das ist aber nur ein Durchschnittswert, kaum eine Frau funktioniert wie ein Uhrwerk und bei weit über der Hälfte aller Frauen schwanken die Zykluslängen innerhalb eines Jahres um mehr als 7 Tage.

Dies ist nicht ungewöhnlich und ein Menstruationszyklus von 21 bis 35 Tage gilt immer noch als regelmäßig.

Die Periode kann sich auch durch psychische oder körperliche Belastungen wie beispielsweise Stress, Reisen, Leistungssport, anstehende wichtige Entscheidungen oder familiäre Ereignisse verschieben oder sogar ganz ausfallen.

Was durch derartige Stressoren auf hormoneller Ebene passiert, ist noch nicht vollständig aufgeklärt. Man geht jedoch davon aus, dass solche Situationen Fehlfunktionen im Nervensystem auslösen können, die sich auf die Regulation der Hormone auswirken.

Zudem beeinflusst das Alter den Zyklus einer Frau maßgeblich. Gerade in den ersten Jahren nach dem Einsetzen der Periode sind Zyklusschwankungen normal.

Sollte deine Periode weiter auf sich warten lassen (was bei der zumeist unbegründeten Sorge um eine Schwangerschaft nicht unüblich ist), liefert ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) etwa ab 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich!

Antwort
von FuHuFu, 22

Einem negativen Schwangerschaftstest (egal ob Frühtest oder anderer Test) kannst Du erst ab dem 19. Tag nach dem in Frage kommenden Sex vertrauen.

Im Ultraschall kann eine Schwangerschaft erst dann sicher nachgewiesen werden, wenn in der Gebärmutter eine Fruchthöhle mit einen Embryo oder einer Struktur, die zu der Fruchtanlage gehört (Dottersack), zu sehen ist. Das ist mit guten Ultraschall-Geräten etwa ab der 5. bis 6. Schwangerschaftswoche möglich, also ab einer Woche nach Ausbleiben der Regel. Vorher kann man im Ultraschall allenfalls einen kleinen Punkt in der hoch aufgebauten Gebärmutterschleimhaut erkennen, aber das wäre noch kein sicherer Beweis für eine vorliegende Schwangerschaft. Mit anderen Worten, die Ultraschalluntersuchung durch Deinen Hausarzt war zu früh.

Einstweilen, kannst Du nur - falls Du eine regelmässige Periode hast - anhand des Periodenkalenders feststellen, ob denn der ungeschützte Sex auch an Deinen fruchtbaren Tagen stattgefunden hat. Danach kannst Du das Risiko abschätzen. Hundertprozentig verlassen kannst Du Dich darauf aber auch nicht, da es immer mal passieren kann, dass der Eisprung eine Woche früher oder später  kommt.

Warte also mal den 19. Tag nach dem fraglichen Sex ab, mach dann nochmal einen Schwangerschaftstest und, falls der positiv ausfallen sollte, dann hat sicher auch Deine Frauenärztin einen Termin für Dich frei. Alle Frauenärzte haben normalerweise immer Termine kurzfristig frei, für akute Fälle. Geht ja eigentlich auch gar nicht anders. Denn Notfälle, wo man frauenfachärztliche Hilfe braucht, werden ja nicht 6 Wochen im Voraus geplant.

Und falls Du in den nächsten Tagen nochmal Sex haben solltest: nicht ohne Gummi, auch nicht für ganz kurz.




Antwort
von SchleichSchmitt, 11

Bei meinen beiden Kindern war der erste Schwangerschaftstest negativ. Zwar steht auf der Packung, dass man den Test zu jeder Zeit durchführen kann, aber offensichtlich funktioniert er dann nicht hundertprozentig. 

Ich würde dir raten einen erneuten Test zu kaufen und diesen direkt nach dem morgigen Aufstehen zu machen. Früh morgens nach dem Schlafen ist der Hormongehalt im Urin am höchsten.

Entgegen der allgemeinen Behauptung und auch den endlosen Darstellungen in Filmen, ist eine Schwangerschaft nicht automatisch mit Übelkeit verbunden. Ich habe mich während den Schwangerschaften nicht ein einziges Mal erbrechen müssen. Es ist demnach kein eindeutiges Indiz.

Lass dir doch von Freunden eine Empfehlung für eine andere Frauenärtzin geben und versuche dort einen Termin zu bekommen. Die können mit höherer Sicherheit feststellen, ob du tatsächlich schwanger bist. 

Vielleicht kannst du auch nochmal bei der Frauenärztin anrufen und ihr deine Situation schildern. Sag, dass es dir unheimlich wichtig ist herauszufinden, ob du schwanger bist oder nicht.

Ich wünsche dir alles Gute!

Antwort
von Belladonna1971, 24

Wenn der Frühtest negativ ist, dann ist er negativ! Um absolut sicher zu sein, können Sie ihn ja in den nächsten Tagen wiederholen.

Es kommt beim Sex nicht auf die Dauer an, es kommt darauf an, ob Samenzellen auf eine Eizelle treffen.

Wenn Ihnen eine Schwangerschaft so ungelegen kommt, sprechen Sie Ihren Frauenarzt auf Verhütung an.

Antwort
von Leopatra, 22

Bei einer Schwangerschaftsvermutung wird dir deine Frauenärztin einen Termin geben oder du kannst in die offene Sprechstunde mit Wartezeit gehen.

Antwort
von ckammerer1, 5

Also, der Schnelltest ist keine vernünftige Quelle! Der einzige der das beurteilen kann ist der Frauenarzt!

Antwort
von jimpo, 25

Ob lange oder kurz schwanger werden kannst Du.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community