Frage von Lariissas, 25

Schwangerschaftsanzeichen? Oder doch nicht? Symptome?

Mein freund und ich versuchen und an einem kleinen wunder. Ich bin im 1. ÜZ. Die Pille habe ich zuletzt am 25.9 genommen... Danach kam auch meine Blutung. Am 8/9.10 hatte ich ein totales ziehen im Unterleib, wo ich dachte, dass nun mein ES stattfindet. An den Tagen haben wir mit dem üben angefangen. Laut Kalender und Ovulationstest hatte ich meinem ES aber am 11/12.10 (am 11.10 leichter lh Anstieg, am 12.10 deutliche 2. Linie). Dort hatte ich keine wirklichen "symptome". Ich hatte/habe allerdings seit dem 10.10. Ca ein ständiges ganz leichtes ziehen im Unterleib. Zudem wird mir gegen abend, so ab 19 uhr, total flau im Magen. Das kann natürlich auch alles Einbildung sein. Gestern dann auf Toilette beim abwischen war es ganz hellrosa auf dem Papier. Ne halbe Std später war es immer noch da. Aber nur so ganz leicht, dass man es fast erahnen musste, aber so das es mir auf jeden Fall aufgefallen ist. . Mein Freund hat die farbliche veränderung auch gesehen. Geübt haben wir die ganze "heiße phase" seit dem 8.10. Bis gestern. Nun war ich eben auf Toilette, weil es auf einmal sehr feucht im Höschen wurde (fast als wenn man die Blutung bekommt) Und es war durchsichtig bräunlich, und relativ flüssig. Dachte erst an Sperma was aus mir rausfließt, jedoch hatte ich noch nie braunes Sperma, sondern nur normal durchsichtig was aus mir rausgelaufen ist. Wir hatten gestern Mittag Sex, also hätte das Sperma doch sowieso fast schon wieder raus sein müssen ? Was meint ihr ? Bitte lieb sein

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Kugelflitz, 9

Eine ganz leichte rosa Blutung kann von einer Einnistung kommen, aber deine Symptome können auch ganz normales PMS sein. Eine Schwangerschaft bemerkt man sehr deutlich, wenn man in der Lage ist seinen Körper zu deuten.

Üblich sind Brustspannen, empfindliche Brustwarzen, extreme Müdigkeit, ständiger Harndrang, ein Blähbauch, veränderter Stuhlgang und ein starkes Ziehen im Unterleib. Übelkeit tritt meist deutlich später auf.

Übrigens wäre ein Treffer im ersten Zyklus nach Absetzen der Pille eine Seltenheit. Die Wahrscheinlichkeit unter idealen Bedingungen liegt unter 25%!

Trotzdem viel Erfolg. Mach einfach einen Test, dann weißt du mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community