Frage von maimeedchen, 60

Schwangerschaftsabbruch - Kostenübernahme KK?

Hallo zusammen,

Vorab: ich bin 19 Jahre und habe heute einen operativen Schwangerschaftsabbruch hinter mir.

Ich bin Studentin und konnte für den Abbruch also nicht selbst zahlen. Versichert bin ich bei der TK, diese hat aber kein Kundencenter in unserer Stadt. Bei der Schwangerschaftsberatung wurde mir gesagt, ich kann mir diesen Antrag von jeder beliebigen KK geben lassen. Also habe ich diesen Zettel von der Barmer erhalten, bei denen Ich nicht versichert bin. Die TK wurde aber als Versicherungspartner eingetragen.

Da ich noch bei meiner Mutter wohne, zu der ich aber ein sehr sehr schlechtes Verhältnis habe und die auch nicht über die SS und den Abbruch informiert ist, habe ich Sorge das Ich nun noch Post von meiner KK erhalte. Ich habe vor 2 Tagen schon mit dem Kundenservice gesprochen, aber dort wurde mir gesagt ich solle das in der Praxis klären. In der Praxis habe ich das vor lauter Aufregung vergessen.

Kann mir jemand sagen wie das abläuft? Kontaktiert meine KK mich nochmal oder wird das ohne mich abgewickelt? Ich möchte nicht, das meine Mutter davon erfährt um unser ohnehin schon sehr schlechtes Verhältnis nicht noch zu gefährden, denn meine Mutter ist absolut GEGEN Abtreibung.

Von fiesen Kommentaren bitte ich Abstand zu nehmen.

Viele Grüße.

Antwort
von AntiControlle, 26

Ich denke du solltest nochmal in der Praxis vorstellig werden oder Telefonisch dort anrufen und da fragen :) Aber ich denke dass das kein Problem sein wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community