Schwangerschaft wer sieht das alles?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du zur Schwangerenvorsorge zum Gynäkologen gehst, dann er bzw. sie. Lässt du dich in der Schwangerschaft von einer Hebamme betreuen, dann sie. Du kannst natürlich jegliche vaginale Untersuchung ablehnen.

Entbindest du in einem Krankenhaus, dann werden dort Arzt und Hebamme deine Genitalien sehen. Entbindest du zu Hause, in einer Hebammenpraxis, Geburtshaus oder einem hebammengeleiteten Kreißsaal, dann nur die Hebamme.

Und natürlich, soweit du es zulässt, deine Begleitperson(en) - also Partner, Freundin, Schwester, Mutter...

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während der Schwangerschaft nur der Gynäkologe (evtl. eine Sprechstundenhilfe) und der Mann außer die Frau geht nich in die Sauna, nacktbaden usw.

Bei der Geburt ein Arzt, eine Hebamme, Krankenschwestern und die Begleitpersonen.

Verzeihe mir die Frage aber warum interessiert dich das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ejjdjfjf
11.10.2016, 18:01

MUSS das ein Mann sein? Oder gibt es da auch Frauen?

0
Kommentar von BigDreams007
11.10.2016, 18:02

Warum die Frage?

0

Allen, denen du sie zeigst?

Hat die Frage auch einen Sinn? Warum fragst du das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derjenige der dich? geschwängert hat u. der FA!

Was soll die Frage überhaupt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch sagen das du keinen männlichen arzt haben willst.

Das ist dein gutes recht du wirst zu nix gezwungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
12.10.2016, 16:32

Soweit möglich wird im Krankenhaus auf solche Wünsche eingegangen und eine weibliche Gynäkologin zur Geburt hinzugezogen.

Aber sicherlich wird andernfalls kein Dienstplan für die Nacht und am Wochenende umgeschrieben.

Auch kann im Krankenhaus die Anwesenheit eines Arztes nicht einfach abgelehnt werden. Schließlich ist man ja einen Behandlungsvertrag inklusive ärztlicher Betreuung eingegangen.

Anders sieht das natürlich bei einer Hausgeburt, einer Geburt in einer Hebammenpraxis, einem Geburtshaus oder einem hebammengeleiteten Kreißsaal aus.

0

Was möchtest Du wissen?