Frage von Marek5677, 42

Schwangerschaft und die Änderungen?

Hallo eine frage. Wenn man schwanger sein sollte. Ab wann merkt man die kleinen Veränderungen an sich ? Und was würde sich denn ändern ?? Danke für antworten

Antwort
von jovetodimama, 18

Was ich schreibe, bezieht sich auf die Zeit zwischen Geschlechtsverkehr und fälliger Periode:

Die Körperinnentemperatur morgens nach dem Aufwachen bleibt nach dem Eisprung länger als drei Tage um 0,2° bis 0,3° erhöht.

Der Muttermund ist hart aber hochstehend und sondert kleine Mengen hellgelben oder weißlichen Cervixschleims ab.

Die Brüste wachsen bzw. fühlen sich anders an.

Allgemeine, langjährige körperliche Befindlichkeiten und Gewohnheiten
(worauf man Appetit hat, wann und wie sehr man müde ist, ob man nachts
zwischendurch aufwacht usw.) ändern sich mit einem Mal.

Zum Zeitpunkt des fraglichen Geschlchtsverkehrs (kurz vorher) war der
Muttermund weich, leicht geöffnet und hochstehend und sonderte größere
Mengen eiweißartigen Cervixschleims ab.

Ca. 6-7 Tage nach dem fraglichen Geschlechtsverkehr kann ein leichtes
Ziehen im Unterleib auftreten (Einnistungsschmerz), evtl. auch eine
kleine Blutung oder Schmierblutung.

Manche Frauen stellen auch fest, dass sie bei Dingen, die sie früher
nicht gekümmert hätten, in Tränen ausbrechen könnten, oder dass sie sich
viel wohler fühlen als sonst immer.

Wenn das alles(!) der Fall ist und dann auch noch die Regel ausbleibt, braucht es eigentlich keinen Schwangerschaftstest mehr.

Die meisten Frauen beobachten ihren Körper und ihren Zyklus aber
nicht aufmerksam genug, um überhaupt feststellen zu können, ob diese
Dinge zutreffen oder nicht. Die müssen dann warten, bis die Regel
ausbleibt bzw. einen Test machen oder zum Arzt gehen.

Antwort
von Allyluna, 12

Hallo!

Also ich kann jetzt nur von mir sprechen - denn diese Punkte sind ganz unterschiedlich von Frau zu Frau und in keinem Fall gibt es sichere Anzeichen für eine Schwangerschaft außer dem ansteigenden HCG-Wert in Blut und Urin.

Ich hatte weder eine Einnistungsblutung noch haben sich meine Brüste in der frühen Schwangerschaft anders angefühlt als sonst. Mein verlässlichstes Anzeichen für eine Schwangerschaft (vor dem eigentlichen Test, bzw. dem Ausbleiben der Periode) ist, dass mir passende Antworten auf Frechheiten immer spontan einfallen und ich sie auch adressiere (und nicht im Nachhinein 1000 Ideen habe, was ich hätte antworten können ;-)).

Nach dem Test in der ersten Schwangerschaft hatte ich dann etwa von der 8. - 12. Woche mit starken und häufigen Migräneattacken zu kämpfen (meine Art der Schwangerschaftsübelkeit). Die extreme Müdigkeit zum Ende des ersten Trimesters schon heftig. Erste Kindsbewegungen habe ich sehr früh in der 16. Woche bemerkt, sah aber bis dahin nicht "schlimmer" aus als hätte ich eine Pizza zuviel gegessen. Auf Umstandshosen bin ich in der 18. Woche umgestiegen.

In der zweiten Schwangerschaft war alles etwas eher, da wurden mir schon in der 12. Woche die gewohnten Hosten zu eng. ;-) Die Müdigkeit war noch extremer (bzw. hat sich mit einem "großen Geschwisterchen" so angefühlt) und die Migräne dauerte von der 7.-14. Woche. Ja - und bereits vor dem Test hatte ich wieder die passenden Antworten ad hoc parat! :-)

Es gibt aber durchaus auch Frauen, die sehr wenig Bauch ansetzen (gerade beim ersten Kind) oder sehr viel mit Übelkeit zu kämpfen haben. Andere haben ständig Kreislaufprobleme oder Symphyenschmerzen, merken, wie sich die Mutterbänder dehnen... aber wie gesagt, alles total unterschiedlich.

Alles kann, nichts muss. :-)

Antwort
von ShilaMauz, 9

Ich habe es bei mir extrem früh gemerkt. Ich hatte einfach dieses Gefühl, ich musste andauern auf Toilette, mein Brust hat gespannt und die Brustwarzen waren extrem empfindlich.

Und als meine Periode zwei Tage überfällig war hab ich direkt einen Test gemacht. Siehe da, er war positiv.

Auf dem Ultraschall beim Frauenarzt konnte man noch nix sehen. 😌

Antwort
von Hexe121967, 23

1. veränderung: ausbleiben der periode. 2. veränderung: ca. ab dem 5. monat wächst sichtbar der bauch und frau spürt das kind.  alles andere ist von frau zu frau verschieden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten