Frage von Honeymoon126, 64

Schwangerschaft möglich, ab wann sicheres Ergebnis?

Hey, Also ich habe etwas Angst schwanger zu sein da ich seit Wochen Übelkeit, starke Unterleibschmerzen (ziehen/stechen), häufigen Harndrang, Durchfall/Verstopfung, Darmgeräusche, Appetitlosigkeit (habe 5 Kilo abgenommen) und Kopfschmerzen habe. Als ich jedoch beim Hausarzt war sagte er mir nur es sei eine Magendarm Entzündung. Wenn ich denn schwanger sein sollte, dann wäre ich jetzt ungefähr in der 4.-5. Woche. Ich habe aber seit dem fraglichen gv bis jetzt immer meine Abbruchblutung gekriegt also 2 mal (nehme die Pille habe jedoch zwei mal vergessen sie einzunehmen) ich habe auch zwei Schwangerschaftstests gemacht den ersten vor ca. 3 wochen und den zweiten Vorgestern also Freitag beide waren negativ. Meine Frage ist wie wahrscheinlich es ist, dass ich schwanger bin und ob man nach dieser Zeit einen Bluttest mit sicherem Ergebnis machen kann ?

Bin für jede Antwort dankbar :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 36

Für den Verhütungsschutz der Pille ist allein wichtig, dass du sie korrekt
einnimmst, also regelmäßig und an Wechselwirkungen mit anderen
Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall gemäß der
Packungsbeilage reagierst.

Wenn du das nicht beachtest, besteht selbstverständlich die Möglichkeit einer Schwangerschaft.

Deine Beschwerden sind jedoch keine sicheren "Schwangerschaftszeichen", sondern allesamt Hinweise auf eine Gastroenteritis ("Magen-Darm-Grippe") oder einfach nur Nebenwirkungen der Pille.

Obwohl tatsächlich eine Hormonentzugsblutung bei Einnahme der Pille nichts über eine Schwangerschaft aussagt, bliebe in einer möglichen Schwangerschaft auch mit weiterer Pilleneinnahme der Großteil der Schleimhaut bestehen, weil sich das Ei ja eingenistet hat.

Deshalb würde eine Abbruchblutung (wenn überhaupt) auf jeden Fall sehr schwach und zögerlich ausfallen. Selbst diese "Miniblutung" ist im Falle einer Schwangerschaft trotz Pille allerdings keinesfalls die Regel, sondern eine sehr seltene Ausnahme.

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstests aus der Apotheke, Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa ab 19 Tage nach dem letzten vermeindlich ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Über das Blut wird ein Schwangerschaftstest nur gemacht, wenn der Frauenarzt unsicher ist, ob eine Schwangerschaft vorliegt. Der Gynäkologe macht zunächst auch erst einen Urintest und bestätigt das Ergebnis gegebenenfalls mit einer Ultraschalluntersuchung.

Beim Bluttest wird wie beim Urintest die HCG-Konzentration ermittelt. Diese
ist im Blut schon früher erhöht als im Urin. Dieser Schwangerschaftstest
ermittelt deswegen schon neun Tage nach der Befruchtung (zu der es spätestens bis fünf Tage nach dem Sex kommt) ein sehr genaues Ergebnis.

Alles Gute für dich!

Kommentar von Honeymoon126 ,

Ich bin etwas verunsichert da ich immer wieder lese, dass Frauen noch einige Monate in der Schwangerschaft ganz normal ihre Periode gekriegt haben und dass bei ihnen der Urin Test erst in der 7. oder 8. Woche positiv war aber das ist doch etwas sehr spät oder ?

Kommentar von isebise50 ,

dass Frauen noch einige Monate in der Schwangerschaft ganz normal ihre Periode gekriegt haben

Bestimmt nicht "ganz normal"! Aus medizinscher Sicht ist ein gleichzeitiges Auftreten von Schwangerschaft und Periode unmöglich, da der weibliche Körper so programmiert ist, dass sich eine Schwangerschaft und die Periode naturgemäß gegenseitig ausschließen.

Es kann jedoch gerade in der Frühschwangerschaft zu leichten Blutungen kommen, die dann fälschlicherweise für eine Menstruation
gehalten werden.

Aber eine Periodenblutung von normaler Dauer und Stärke ist ein sehr sicheres Zeichen dafür, nicht schwanger zu sein!

dass bei ihnen der Urin Test erst in der 7. oder 8. Woche positiv war

Bei einem verlängerten Zyklus kann der Test durchaus erst in der rechnerisch 7. oder 8. SSW positiv anzeigen, einfach weil die Schwangerschaft jünger ist als nach dem ersten Tag der Periode gerechnet. Das Schwangerschaftsalter wird dann vom Gynäkologen nach Zyklusanamnese und Ultraschall korrigiert.

Deshalb die unabhängig vom "Zyklustag" gegebene Empfehlung : Test erst ab 19 Tage nach letztem GV!

"Pillenbabys" sind bei genauem Nachfragen fast ausschließlich auf einen Einnahmefehler zurückzuführen. Gegebenenfalls haben die Frauen auch leicht geblutet. Aber bestimmt nicht regelmäßig über Monate in "normaler" Stärke.

Alles Gute für dich!

Kommentar von isebise50 ,

Vielen Dank für deinen Stern Honeymoon126!

Antwort
von ErsterSchnee, 40

Häufiger Harndrang ist KEIN Anzeichen für eine Schwangerschaft! 

Das kommt erst, wenn das Baby SO groß ist, dass es nur noch wenig Platz im Bauch hat und auf die Blase drückt.

Ein Test beim Arzt sollte jetzt ein zuverlässiges Ergebnis bringen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten