Frage von MarieSinger, 54

Schwangere Mutter - was ist Eure Meinung?

Hallo Community^^ Meine Beste Freundin hat gerade ein Problem und jetzt brauche ich eure Hilfe, denn ich weiß auch nicht mehr wie ich ihr helfen soll. Also sie(14) hat letztens Erfahren dass ihre Mutter (39) Schwanger ist . (Ihre Mutter weiß nicht dass sie es weiß).Sie ist alles andere als begeistert , da sie und ihre Schwester (12) Eigentlich keine so viel jüngeren Geschwister mehr wollten.Hinzu kommt , dass beide am Gymnasium sind und eh schon viel zu tun haben neben den Unmengen an Hausarbeit die ihnen zustehen (Sie haben ein relativ großes Haus) und den vielen Schulkram und so...Also dann müssten sie der Mutter noch mehr helfen und hätten gar keine Freizeit meh(sie haben jetzt nicht sehr viel Zeit für Freunde ) ja und dann müsste sich ein Mädchen dass Zimmer mit dem Baby teilen...Sie hat auch Angst dass sie die Klasse nicht schafft wenn das Baby die ganze Zeit schreit und sie helfen muss und sich nicht mehr konzentrieren kann und alles .Außerdem möchte sieselber in ca.6 Jahren Kinder haben und es doof findet dass eine 6 jährige Tante wird ...Sie hat noch mehr Gründe und so aber der Text wird zu lang.. Sorry dafür : ) Also ich wollte halt eure Meinung wissen...Danke schon einmal im Vorraus♡

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wiralle2010, 44

Also, Deine Freundin und ihre Schwester betreiben Schwarz-Weiß-Malerei... wobei ihnen wohl auch noch das Weiß ausgegangen zu sein scheint... :o)

Sagen wir mal, die beiden helfen zuhause… mal ehrlich: Kinder in dem Alter stöhnen schon, wenn sie mal eben den Spüler ausräumen oder den Müll rausbringen sollen… geschweige denn, das eigene Zimmer aufräumen… ich weiß es!

Also halte ich das ehrlich gesagt für übertrieben, dass sie wegen des Helfens im Haushalt kaum Freizeit haben. Hand auf’s Herz!!!

Die beiden sind auf dem Gymnasium… schön und gut und Glückwunsch… wie viele Schüler haben das Gymnasium bereits überstanden und hatten womöglich auch kleine Geschwister?

Warum sollte ein Baby permanent schreien??? Also, das ist nun wirklich immer noch und Gott sei Dank die Ausnahme…

Die Sache mit dem „Zimmer teilen“ ist sicherlich auch Mumpitz…also: insbesondere vorerst! Es sollte den Eltern klar sein, dass man 14 und 12jährige nicht mit einem Baby in ein Zimmer stecken kann… und ich gehe davon aus, dass das Kleine sowieso erstmal mit im Elternschlafzimmer sein wird. Vor allem, wenn nun wirklich kein anderer Raum zur Verfügung steht.

Schlimmstenfalls ziehen die beiden Großen zusammen in ein Zimmer…auch kein Beinbruch! Es gibt etliche Kinder, die sich Zimmer teilen.

Fazit: „Drama off“, bitte!!!

Haben die beiden „Prinzesschen“ sich denn schonmal überlegt, WARUM Mama ihnen noch nicht gesagt hat, dass sie ein Baby bekommt?

Mir persönlich wäre es mehr als sehr unangenehm, zu denken, dass meine Mutter „Angst“ vor meiner Reaktion hat… Vllt war es auch nicht wirklich so geplant? Vllt auch für Mama überraschend… Vllt macht sie sich ja auch Gedanken, wie es am Ende funktioniert…

Mädels… sucht das Gespräch! Stellt alle diese Fragen und seid nicht so egoistisch!

Ich habe 7 Kinder zwischen 19 und 3 Jahren… übrigens: leben alle noch! Trotz kleiner Geschwister! Hammer, oder? :o)

Sie sind zugegebenermaßen nicht immer begeistert voneinander, aber ist man ja auch zuweilen nicht von Freunden oder so... und zum größten Teil sind sie doch froh, einander zu haben!

Antwort
von MaraMiez, 54

Die Mutter ist erwachsen. Die Entscheidung ein Kind zu bekommen, oder nicht, geht nur sie etwas an. Da kann das Töchterchen noch so viel rumzetern, sie hat sich da nicht einzumischen.

Sie kanns auch doof finden, dass dann ein Kind Tante oder Onkel wird, wenn sie Mutter wird...na und? So weit kommts noch, dass man wegensowas eifersüchtig wird.

Antwort
von Rockige, 27

Och, deine Freundin und deren kleine Schwester können sich auf den Kopf stellen und mit den Beinen strampeln. Das macht nichts.

Die Mutter ist erwachsen, es ist ihre höchsteigene Entscheidung ob sie noch ein Kind bekommt oder nicht.

Das Mädel ist doch eh bald aus dem Haus, und ihre jüngere Schwester ein paar Jahre später auch.

Antwort
von Pangaea, 47

Die Mutter deiner Freundin ist eine erwachsene Frau und kann ganz allein entscheiden, wie viele Kinder sie möchte. Deine Freundin hat ihr da nicht dreinzureden.

Antwort
von Feldspatz, 41

Du kannst ihr helfen, indem du positive Argumente suchst für die Kleine. Denn die wird so oder so kommen, ob jetzt rumlamentiert wird oder nicht. Ist doch toll, dann kann sie grad üben wie das geht mit einem Baby - und sie muss dann vielleicht auch nicht so schnell selber ein Kind haben.

Antwort
von MaggieSimpson91, 42

Wer solche Kinder hat... Das ist ja wohl einzig und allein die Sache der Mutter. Und sprechen kann man immer noch, wenn es so dramatisch wie beschrieben wird.

Antwort
von drakesgirl, 51

Ganz schön egoistisch! Wo 2 Kinder wohnen, können es auch 3!
Ich hab 3(!!!!) Geschwister und alles läuft schulisch super. Deine Freundin soll nicht rumheulen. Und Kind mit 20? Bisschen früh oder?

Antwort
von Peppi26, 46

Deine Freundin entscheidet doch nicht ob ihre Mutter schwanger werden darf oder nicht! Warum sollte sie die Schule nicht schaffen wegen dem Kind? Sie will selber bald Kinder? Ja herzlichen dank! Sie wird sich daran gewöhnen müssen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community