Frage von lisabuuhu, 28

Schwanger werden nach Lamuna30?

Huhu :)
Ich war die Tage beim FA und habe mich erkundigt wegen der rötelimpfung:)
Ich hab diese als Kind 2x bekommen also sagte der FA dass das völlig ausreichen würde :)
Ich soll nun die monatspackung meiner Pille (Lamuna30) zuende nehmen und sie dann absetzen :)
Nun ist meine Frage wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr nach absetzen der Pille schwanger geworden seit ? :)
Oder ist hier vielleicht auch jemand der die gleiche Pille genommen hat und mir seine Erfahrung berichten kann ? :)
Danke im Voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von paolita, 4

Wenn du eh schwanger werden willst, setz die Pille doch gleich ab. Chaos kann es danach ohnehin geben. Nur weil du die Pille 14 Tage länger nimmst, wird das dadurch nicht geringer.

Zumal der Körper einfach oft länger braucht, um sich nach dem Absetzen wieder einzupendeln. Daher: Je schneller du sie absetzt, umso besser.

Das Zykluschaos hat einfach damit zu tun, dass der Körper verlernt hat, selbst Eisprunghormone zu produzieren und das erst wieder lernen muss. Das kann etwas dauern. Die ersten Monate haben viele Frauen daher auch recht chaotisch Zyklen.

Oft gepaart mit PMS-artigen Symptomen - Hormonchaos einfach.

Mein Tipp: Fang an Folsäure zu nehmen und trink Kinderwunschtees, die helfen genau dabei den Hormonhaushalt schneller einzupendeln (Klapperstorchtee ist sehr gut).

Auch gut: Zyklusbeobachtung. Das kann sehr dabei helfen, den eigenen Körper zu verstehen und einfach selbst zu sehen, was da eigentlich vorgeht. Wenn du mit der Methode sensiplan beobachtet, siehst du gleich selbst, ob ein Eisprung war, wann und ob es diesen Zyklus evtl. geklappt hat.

Ich fand das total spannend nach der Pille. Habe die Methode auch gleich zum Hibbeln genutzt - denn du siehst damit ja auch, wann du fruchtbar bist. Das steigert die Chancen auch nochmals.

Du kannst entweder die klassische Methode nehmen (dazu müsstest du dich erstmal ein wenig einlesen, empfehle das Buch "Natürlich und Sicher. Das Praxisbuch.") oder - wenn der Zyklus dann wieder regelmäßig ist - sind auch Zykluscomputer sehr gut. Würde hier allerdings nur einen symptothermalen empfehlen, wie den cyclotest myway. Alles andere ist teuer und viel zu viel Spekulation. Davon hast du am Ende dann nichts.

ABER: Das allerwichtigste ist, dass du dich nicht zu sehr stresst! Dein Körper ist kein Roboter. Gib ihm Zeit, genieße die Hibbelzeit und mach dich nicht zu sehr verrückt!

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Pille & schwanger, 5

Das Absetzen der Pille kann dem Körper zunächst ganz schön zu schaffen machen und meist ist die erste eigene Regelblutung um eine Woche verzögert.

Der natürliche Zyklus stellt sich langsam wieder ein, der muss aber nicht zwingend regelmäßig sein und die Periode kommt nicht wie die künstlich herbeigeführte Abbruchblutung nach der Uhr.

Es kann direkt im ersten Zyklus nach Absetzen der Pille zu einer Schwangerschaft kommen. Jedoch ist es ratsam mit dem "Üben" zu warten, bis die erste natürliche Blutung stattgefunden hat, da sich die Hormone der Pille auch auf auf die Konsistenz des Zervix- und Gebärmutterschleims auswirkt hat. Eine schnelle Schwangerschaft nach Absetzen der Pille findet daher keine idealen Bedingungen vor und das Risiko einer Fehlgeburt ist leicht erhöht.

Bei regelmäßigem, ungeschützten Geschlechtsverkehr ohne jegliche Form der Empfängnisverhütung liegt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden nach einem halben Jahr bei 60% bzw. 85% nach einem Jahr.

Die eigene Fruchtbarkeit wird durch viele Faktoren beeinflusst. Auf vermeidbare Risiken wie Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum, Umwelt-Schadstoffe, Medikamente, Übergewicht und Untergewicht sowie starke körperliche Belastungen solltest du achten.

Selbst wenn ein Paar genau in der fruchtbaren Zeit ungeschützten Geschlechtsverkehr hat und die Frau im für eine Schwangerschaft idealen Alter zwischen 20 und 29 Jahren ist, besteht nur eine etwa 25prozentige Chance einer Empfängnis. Welche Faktoren bei der Einnistung des Eis in die Gebärmutter die entscheidende Rolle spielen, kann von der Wissenschaft bis heute nicht eindeutig beantwortet werden.

Mit einer gezielten Beobachtung des eigenen Zyklus kann man nicht nur effektiv verhüten, sondern auch die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen. Die "Natürliche Familienplanung" (NFP) ist billiger und besser als z.B. teure Ovulationstests.

Den Zyklus beobachten bedeutet, die morgendliche Körpertemperatur zu messen und den Zervixschleim oder Muttermund zu beobachten und beides in ein Zyklusblatt einzutragen (symptothermale Methode). So findest du am besten heraus, ob und wann du einen Eisprung hast.

Viel wichtiger als alle Wissenschaft ist aber, dass euch der Sex in erster Linie weiter Spaß macht nicht nur zur "Reproduktion" dient. Das ist dann gleichzeitig schon die halbe Miete zum Schwangerwerden.

Alles Gute für dich, ich drück die Daumen und viel Spaß beim "Üben"!

Antwort
von Hundele, 15

Beim ersten Kind 3 Monate☺

Kommentar von lisabuuhu ,

Oh okay und wie war das dann bei dir ? Bzw wie lief das alles ab ? :) ist meine erste Schwangerschaft und ich bin total neugierig aber auch ein wenig ängstlich was alles auf mich zukommen wird.

Kommentar von Hundele ,

was genau magst du wissen?

Kommentar von lisabuuhu ,

Am liebsten alles 🙈 wie die Geburt verläuft usw

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community