Schwanger wegen unregelmäßiger Pilleneinnahme?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Mona251196

Wenn man auf die Pille vergisst kann man natürlich den Schutz verlieren. Die Pille schützt nur wenn man sie regelmäßig und fehlerfrei nimmt. Bei keiner Pille ist es ein Problem sie um bis zu 3 Stunden später zu nehmen.

Wenn   man  die  Pille nimmt  hat  man keine  Periode  sondern  eine,  durch den  Hormonentzug, künstlich  hervorgerufene  Abbruchblutung  und  die sagt überhaupt nichts darüber aus ob manschwanger ist oder nicht.  Nur  ein  Schwangerschaftstest kann  dir  Sicherheit geben.  Bei  einem  Bluttest ist  9  Tage  nach  dem GV  ein  sicheres Ergebnis  möglich.

Damit man die Pille nicht vergisst kann man die Erinnerung ins Handy speichern. Man  kann  auch  die Packung  neben  die Kaffeemaschine,  neben  die  Kaffeetassen oder neben  die  Zahnbürste legen.

Unsere  Erfahrung  hat  gezeigt dass  es  sicherer ist  die  Pille am  Morgen  zu  nehmen. Man  steht  meistens zur  selben  Zeit auf  und  wenn man  am  Wochenende  einmal später  aufsteht  spielt  der Zeitunterschied   keine  Rolle, wenn  im  Beipackzettel deiner  Pille  steht dass  man  eine vergessene  Pille  bis zu  12  Stunden  nachnehmen  kann.  Außerdem hat  man  dann den  ganzen  Tag Zeit  um  eine  vergessene Pille  nachzunehmen.  Abends  ist man  eher  unterwegs und  übersieht  dann  die  Zeit. 

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel kannst du den Pillen-Blister doch mit Wochentagen markieren - dann siehst du doch, ob und wann du eine Pille vergessen hast.

Bei einer Mikropille machen 1 - 3 Stunden Unterschied bei der Einnahme nichts aus - es dürfen nur nie mehr als 36 Stunden zwischen zwei Pillen liegen.

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch endlich mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Denn nicht jeder Fehler führt zu Schutzverlust - es kommt auf die Woche an, in der er passiert und natürlich, ob du entsprechend handelst.

Obwohl tatsächlich eine Hormonentzugsblutung bei Einnahme der Pille nichts über eine Schwangerschaft aussagt, bliebe in einer möglichen Schwangerschaft (auch mit weiterer Pilleneinnahme) der Großteil der Schleimhaut bestehen, weil sich das Ei ja eingenistet hat.

Deshalb würde eine Abbruchblutung (wenn überhaupt) auf jeden Fall sehr schwach und zögerlich ausfallen, wenn du schwanger wärst. Selbst diese "Miniblutung" ist im Falle einer Schwangerschaft trotz Pille allerdings keinesfalls die Regel, sondern eine sehr seltene Ausnahme.

Sicherheit liefert ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt, gut sortiertem Supermarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) etwa ab 19 Tage nach dem letzten (vermeindlich) ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du die Pille unregelmäßig nimmst kannst dir das Geld gleich sparen und sie gar nicht nehmen. Ja es kann sein, dass du schwanger bist da durch deine unregelmäßige Einnahme der Schutz nicht mehr so gegeben ist wie es sein sollte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mona251196
20.11.2016, 18:23

Das weiß ich natürlich. Mit unregelmäßig meine ich nicht, dass ich sie immer vergesse, sondern dass ich nicht immer die gleiche Zeit einhalten kann.

0

"Falls sie kommt"?????

Falls ja, was ich ehrlich gesagt nicht glaube, ist es kein sicheres Zeichen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?