Frage von babyliebig, 767

Schwanger vom Flüchtling, wie läuft es ab?

Hallo. Seit 3 Jahren bin ich mir einem Mann zusammen der als Flüchtling hier gemeldet ist. Ich bin hochschwanger und in 3 Wochen ausgezählt. Er war beim Anwalt, weil er natürlich jetzt ja recht auf eine Aufenthalsgenehmigung hat. Dieser hat uns einen Brief geschickt in dem er das Bundesamt anklagt, weil mein Partner noch kein Gespräch beim Bundesamt hatte. Ist dies so normal? Er war früher schonmal in Deutschland und wurde dann an seine erste Asylaufnahme in Belgien übergeben. Dann hat er wieder (weil wir zusammen waren) neues Asyl beantragt und nichts weiter gehört. Und weiter Geld nach dem Asylrecht bekommen und einen Schlafplatz gestellt bekommen. Das war vor anderthalb Jahren. Hat er dem Anwalt aber nicht gesagt.

BITTE UNNÖTIGE ANTWORTEN UNTERLASSEN UND NUR HELFEN WER WIRKLICH RAT WEIß . danke!!!

Antwort
von himbeerchen04, 639

Hmm ich weiss jetzt auch nicht so sehr weiter... Ich würde mir vielleicht einfach mal eine Meinung von 1 oder 2 weiteren Anwälten einholen. Dann weiss man besser welche Möglichkeiten es alles gibt da es ja auch ein bedeutendes Thema ist. Viel Glück!

Antwort
von wilees, 521

Wende dich mal direkt ans BAMF

Adresse:

Frankenstraße 210, 90461 Nürnberg

Richte den Brief an den Leiter des BAMF. Schau hier rein -zur Sendung die heute abend läuft:

BAMF-Chef Weise: "Wir scheitern nicht"

Schildere Deine pers. Geschichte, und bitte noch einmal auf diesem Weg und zügige Bearbeitung.

Kommentar von babyliebig ,

der anwalt hat genau dorthin geschrieben, ist das denn normal?

Antwort
von KaeteK, 417

Du hast aber auch nicht lange gewartet...

Ich glaube nicht, dass das gut geht mit euch - darum ist es vermutlich besser, wenn es so kommt wie es kommt. Man muß sich das vorher überlegen, auf was man sich einlässt.

Antwort
von josef788, 460

ich würde ihn heiraten. das würde ihm die sache vereinfachen die deutsche staatsangehörigkeiten zu bekommen und dann hätte er automatisch ein recht darauf in deutschland zu bleiben ohne fürchten zu müssen, in sein heimatland zurück geschickt zu wetden

Kommentar von babyliebig ,

das ist heuzutage nicht mehr so einfach und heiraten möchte ich momentan nicht, da ich wie gesagt hochschwanger bin .

Kommentar von josef788 ,

dass du nicht heiraten willst im moment das versteh ich. aber dass man dann nicht automatisch oder einfach so die deutsche staatsangehörigkeit bekommt wenn man mit einem/r deutschen verheiraten ist überrascht mich jetzt doch etwas. 

Kommentar von wilees ,

Das Kind erhält die Staatangehörigkeit der Mutter.

Für eine eleganten Schachzug würde ich die vorgeburtliche Anerkennung der Vaterschaft beim Jugendamt halten.

Kommentar von babyliebig ,

genau das wäre geschehen, wenn die deppen mal seinen asylpass anerkannt hätten, deswegen auch der besuch beim  anwalt.

Kommentar von KaeteK ,

Da wäre ich vorsichtig, denn schnell ist das Kind auch weg, wenn dieser Mann abgeschoben wird oder wenn es ihm in Deutschland nicht gefällt. Diese Dinge passieren ständig :-((((

Kommentar von babyliebig ,

die deutsche staatsangehörigkeit bekommt er sowieso nicht . es ist alles schwer geworden durch den massenhaften einzug von asylanten und durch die ganzen scheinehen.

Kommentar von wilees ,

So viel Unwissenheit gepaart mit Naivität ist erschreckend.

Eine solche Möglichkeit mit einer Heirat sofort die deutsche
Staatbürgerschft zu erlangen , würde zu einer Flut von Scheinehen
führen.

Mindesvoraussetzungen zur Erlangung der dt. Staatsbürgerschaft:

Die Regelungen im Einzelnen

n

grundsätzlich achtjähriger rechtmäßiger und gewöhnlicher

Aufenthalt

n

unbefristetes Aufenthaltsrecht

(zum Beispiel: Niederlassungserlaubnis)

n

eigenes Einkommen, d.h. grundsätzlich kein Bezug von

öffentlichen Leistungen, wie Arbeitslosengeld II

n

grundsätzlich keine Vorstrafen

n

Bekenntnis zu der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland

n

Bereitschaft, die bisherige Staatsangehörigkeit aufzugeben

(Ausnahmen im Einzelfall)

n

ausreichende deutsche Sprachkenntnisse

n

Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der

Lebensverhältnisse in Deutschland (Einbürgerungstest)

Welche Voraussetzungen

müssen Sie erfüllen?

Selbst nach Eheschließug erhält ein außereuropäischer Ausländer erst nach 3 Jahren eine eigenständige Aufenthaltsgenehmigung. Wird er vor Ablauf dieser Frist geschieden kann ohne Besonderheiten abgeschoben werden.

Kommentar von josef788 ,

scheinehen sind aber nicht illegal. ich hiffe zumindest

Kommentar von extrapilot350 ,

Bei einer Scheinehe zur Erlangung der dauerhaften Aufenthaltserlaubnis wird diese Aufenthaltserlaubnis für immer erlöschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community