Schwanger und kein Brot/Gebäck vertragen. Gibt es Alternativen, die auch für unterwegs möglich sind ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst dir viel aus Gemüse machen! Roh oder auch gedünstet mit Quinoa oder Hirse z.B. falls du das verträgst. Geriebener Apfel und Banane sind meist gut verträglich.. probier einfach mal aus, was noch geht. Wenn dir von absolut allem schlecht wird und nichts drin bleibt, musst du aber zum Arzt gehen, sonst trocknest du aus und nimmst zu stark ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sharly2704
01.12.2015, 16:09

Mir wird nicht von allem schlecht.

Esse meiner Meinung nach vieeel zu viel ^^

nur ist es eben doof in der Berufsschule was anderes als brot zu finden was du mal eben zwischendurch essen kannst.

0
Kommentar von AppleTea
01.12.2015, 16:14

Ich esse im allgemeinen so gut wie kein Brot. Meistens nehme ich mir den Rest vom Mittagessen vom Vortag mit oder einfach Rohkost, Gemüse und Obst :)

1

Hi du,

hab grade hier deinen zweiten thread entdeckt... klingt danach, als ob dich die Schwangerschaftsübelkeit grade ziemlich plagt...?! Kann ich gut verstehen, dass dich das nervt, vor allem natürlich in der Berufsschule! Man hat eigentlich Hunger, aber dann kann man nichts essen, weil einem schlecht wird vom Pausenbrot..., doof :-(!

Leider gibt es da, glaube ich, nicht den Superduper-Tipp, der bei jeder Frau hilft, sondern du musst selber rumprobieren, was dir wann gut oder zumindest einigermaßen gut bekommt.

Mir hat Ingwertee in der Früh gut geholfen und ich hab mir immer ein paar Salzbrezeln zum zwischendurch knabbern mitgenommen. Die hab ich immer vertragen, selbst wenn mir total schlecht war und ich alles andere nicht essen konnte. Dann hatte ich zumindest etwas im Magen! Bei dir kann das aber was ganz anderes sein...probier doch mal kreativ jeden Tag was Neues aus, bis du das gefunden hast, was für dich gut ist. Ist vielleicht sogar mal ganz spannend in der Berufsschule auch mal was anderes zum essen auszuprobieren, was meinst du? Gut ist ja immerhin auch, dass der Spuk mit der Übelkeit meist so ab der 12. SS-Woche vorbei ist.

Genau bis dahin hast du ja auch Zeit, dich zu entscheiden, ob du dein Baby behalten möchtest...wie geht es dir denn jetzt mit deinen Gedanken darüber? Hast du schon mit deinem Freund über alles geredet oder wartest du erst noch ein bisschen ab? Du hattest ja im andern thread geschrieben, dein Freund hasst Kinder und möchte auf gar keinen Fall ein Baby. Deshalb hattest du Angst, dass er sich vielleicht sogar gleich von dir trennen könnte, wenn du ihm etwas von eurem Baby sagst...machst du dir deswegen immer noch Sorgen?

Hast du auch schon über eine Schwangerschaftsberatung nachgedacht oder eventuell sogar bereits wo angerufen? Wär vielleicht schon eine echte Erleichterung für dich, oder?

Ich drück dir jetzt mal die Daumen, dass du bald herausfindest, was dir momentan vom essen her gut bekommt!

Lieben Gruß, Leni


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sharly2704
03.12.2015, 10:47

Ich habe mit meinen Freund schon geredet und er würde mich in jeder Hinsicht unterstützen. Natürlich nimmt das etwas angst aber ich konnte mir schon sehr heftige Meinungen anhören.. Ich weiß nicht ob ich wirklich dafür verantwortlich sein möchte sein Leben damit zu zerstören und das leben anderer. Zudem weiß ich natürlich auch wir werden uns irgendwann trennen, bekomme ich das kind warscheinlich noch früher als so durch die ganzen Streits und stress der das mit sich trägt. Die Meinungen habrn mich unglaublich fertig gemacht und natürlich auch nachdenklich. Es ist schwer so früh zu endscheiden wenn man eigentlich garkeine Ahnung hat. Im Endeffekt könnte oder wird man warscheinlich beides irgendwo bereuen. Es ist nur die frage mit was ich bessrr leben könnte. Beraten lassen hab ich mich.. das mit dem geld könnte schon irgendwo klapprn.. solange die wünsche des kindes so klein sind wie es selber. Wie man merkt, bin ich sehr verunsichert.  Erst wollte ich aufkeinenfall abtreiben und jetzt bin ich mir nichtmal mehr sicher ob es nicht doch besser wäre.. ich weiß aber auch das dir Abtreibung für mich unr meinen freund Mitlerweile recht schmerzhaft wäre.. aber das bekommen unser Leben kaputt machen würde. Irgendwann wäre ich alleine, dann wußte ich nicht mehr wss ich tun würde

0

Wenn Du plötzlich kein glutenhaltiges Getreide mehr verträgst - darunter fallen alle üblichen Brotsorten, Brötchen, Nudeln, Gebäck - versuch es doch mal mit glutenfreier Ernährung. Es gibt inzwischen so viele Glutenallergiker, dass das überhaupt kein Problem mehr darstellt. In jedem DM-Markt und in jedem Supermarkt findet man heutzutage Regale mit glutenfreier Nahrung. Glutenfreies Brot und Nudeln bestehen aus Reismehl, Tapiokamehl und Guarkernmehl - ich kenne niemanden, der das nicht verträgt. Glutenfreie Nahrung erkennst Du an diesem Symbol

https://www.google.de/search?q=symbol+glutenfrei&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwiL27ikkLrJAhWFVBQKHUDQDdMQsAQIJQ&biw=1444&bih=857

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sharly2704
01.12.2015, 16:07

Nudeln usw habe ich keine Probleme mit. Es ist wirklich nur Gebäck/Teig.. 

0

Wie wäre es denn mit Joghurt oder Obst? Die kann man sich schön in eine Tupperdose packen, Löffel/Gabel mitnehmen und gut ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sharly2704
01.12.2015, 06:16

Das probierte ich aus.. mit haferflocken damit es auch schoen füllt... als ich aufm berufskolleg ankam und das essen wollte wurde mir unglaublich schlecht ^^ - Langsam verzweifel ivh

0

Hartgekochte Eier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt weizenfreies knekkebrot das
echt lecker ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sharly2704
01.12.2015, 06:13

Aber von Knäckebrot Satt werden wird glaube schwer.  ^^

Grade da satt werden, sich eh schwer gedtaltet

0
Kommentar von Lilipout
01.12.2015, 06:16

du musst dich ja nicht nur davon ernähren

0

Was möchtest Du wissen?