Schwanger und einen neuen Job soll ich es gleich sagen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Verpflichtung der Schwangeren die Schwangerschaft dem Arbeitgeber zu melden, gibt es nicht.

Jedoch greift dann auch (noch) nicht das Mutterschutzgesetz. Es ist also im eigenen Interesse, die Schwangerschaft "früh" dem Arbeitgeber mitzuteilen.

Ich würde aber auch die ersten drei Monate abwarten und finde HaGue60´s Gedankengang gut.

Sollte es in der Probezeit zu einer Kündigung kommen, greift dann "rückwirkend" der Kündigungsschutz.

Wichtig ist nur, dem Arbeitgeber innerhalb der Frist mitzuteilt, dass du schwanger bist.

Und auch der Arbeitgeber muss sich auf die ihn treffenden Pflichten aus dem Mutterschutz einstellen können - also nicht bis einen Monat vor ET warten.

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft und schöne Geburt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hazel1012
25.08.2016, 17:23

vielen lieben dank :) Mich macht der gedanke echt nervös da ich für die selbe firma schon mal gearbeitet habe aber bei einen subunternehmer und eig sind die alle nett aber in der zentralle könnten sie ja auch unhöfflich sein oder sich denken " boar wie werde ich die jetzt los "

0

Ich würde es frühestens in der 13. SSW sagen. Fang mal an und sondiere das Terrain in der neuen Umgebung. Du solltest erst einmal zeigen was Du kannst.

Je früher Du was sagst, kann es sein, dass man Dich garnicht mehr einarbeiten will, weil sich das nicht lohnt. - Wenn Du es sagst, solltest Du evtl. auch gleich einen Hinweis geben, wie Du es Dir aktuell vorstellst nach der Geburt (Elternzeit - wie lange?)

Du stehst jetzt unter besonderem Kündigungsschutz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hazel1012
25.08.2016, 16:56

ja da hast du recht. über elterm zeit hab ich mir bisher natürlich noch nicht viel gedanken gemacht . Mein mann fände 3 Jahre gut ich mag eig nach 1 jahr wieder gehen

0
Kommentar von hazel1012
25.08.2016, 17:40

ahhhhhh gut das du es sagst :)

0