Frage von Jade1212, 62

Schwanger trotz negativen Test und Periode?

Hallo!

Ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen:

Am 11. Oktober hatte ich meine Periode für 4 Tage, kurz davor habe ich einen Schwangerschaftsstest gemacht, da ich ziemliches Unwohlsein hatte. Der Test ist negativ ausgefallen, dann habe ich noch einen gemacht, dieser war ebenfalls negativ.

Seit der Nacht vom Sonntag zum Montag plagt mich Morgenübelkeit, ich war deshalb beim Arzt, die konnten mir auch nicht wirklich weiterhelfen. Da es nicht besser wurde, bin ich heute nochmals zum Arzt.

Ich nehme übrigens die Pille! Habe sie nie vergessen und nehme sie immer pünktlich. Eine Schwangerschaft brauch ich derzeit überhaupt nicht! Wäre es aber möglich schwanger zu sein? Vielen Dank im Voraus

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Periode, Pille, Schwangerschaft, ..., 32

Am 11. Oktober hatte ich meine Periode für 4 Tage [..] Ich nehme übrigens die Pille!

Soso. Passt ja schonmal nicht.

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Es ist völlig egal wann und ob die Blutung überhaupt eintritt. Sie heißt nicht nur anders sie hat auch so mit der natürlichen Periode rein gar nichts zu tun.

Dementsprechend hat sie auch keinerlei Aussagekraft.

Eine natürliche Periode ist unter Einnahme einer Mikropille nicht möglich da diese den Eisprung ja ohnehin unterdrückt. Die natürliche Periode wird aber genau durch diesen erst erzeugt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Wäre es aber möglich schwanger zu sein?

Bei richtiger Einnahme ist eine Schwangerschaft trotz Pille sehr unwahrscheinlich.

Dennoch:

Eine Schwangerschaft unter Pilleneinnahme ist grundsätzlich möglich. Meist sind hier durchaus Einnahmefehler der Grund (meist auch einfach unbemerkt).

Zur Veranschaulichung:

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden

-Wikipedia-

Wäre es also unmöglich trotz Pilleneinnahme schwanger zu werden läge der Pearl Index bei der Pille bei 0 - dem ist aber nicht so. Er liegt bei 0,1 - 0,9.

da ich ziemliches Unwohlsein hatte. [..] Seit der Nacht vom Sonntag zum Montag plagt mich Morgenübelkeit,

Evtl. handelt es sich hierbei um Nebenwirkungen der Pille. Lies das in deiner Packungsbeilage nach.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von FuHuFu, 16

Du nimmst die Pille, Du hattest keinen Einnahmefehler, Du hast zwei Schwangerschaftstests gemacht, beide negativ. Dann kannst Du nicht schwanger sein. Dein Unwohlsein und die Morgenübelkeit müssen andere Ursachen haben.

Antwort
von heide2012, 24

Nur weil einem morgens übel ist, muss man nicht gleich schwanger sein.

Nach allem, was du schreibst, letzte Menstruation am 11.10., Pille immer regelmäßig und pünktlich genommmen, ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft so gut wie Null.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Es ist völlig egal wann und ob die Blutung überhaupt eintritt. Sie heißt nicht nur anders sie hat auch so mit der natürlichen Periode rein gar nichts zu tun.

Dementsprechend hat sie auch keinerlei Aussagekraft.

Eine natürliche Periode ist unter Einnahme einer Mikropille nicht möglich da diese den Eisprung ja ohnehin unterdrückt. Die natürliche Periode wird aber genau durch diesen erst erzeugt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Antwort
von krystyna1989, 18

Die SSTest sind schon sehr zuverlässig ... würde mir keine Sorgen um eine SS machen !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community