Frage von wolke1888, 143

Schwanger oder Verdauungsprobleme?

Bitte nur seriöse Antworten, ich stehe wirklich am Rande der Verzweiflung...

Ich habe etwa Mitte November mit einem Typen geschlafen und wir haben nur mit Kondom verhütet. Ende November bin ich dann abends weggegangen und plötzlich war mir extrem schwindlig, mir war übel und es ging mir schlicht und einfach total mies. Auch die Tage darauf fühlte ich mich schwach. Ich ging zum Arzt und er meinte "Vitamin D - Mangel, gleichzeitig einen Virus erwischt". Nach ca. einer Woche ging es mir ein bisschen besser, doch mir war immer noch übel und ich hatte Blähungen.

Ich hatte mir schon immer Sorgen gemacht dass etwas schief laufen könnte wenn wir nur mit Kondom verhüten, also holte ich mir einige Tage nachdem meine Periode überfällig war (ich bekomme sie aber sowieso immer unregelmässig, das variiert von 1 1/2 bis 2 Monaten zwischen den Zyklen) einen Schwangerschaftstest. Er war negativ.

Einen Tag darauf bekam ich auch meine Periode. Ich hatte mich im Internet darüber schlau gemacht, über Einnistungsblutung etc.. Meine Periode ging aber ganz normal ca. 6 Tage, ausser dass ich ein bisschen stärkere Schmerzen hatte als sonst war alles normal. Ich habe allerdings gehört dass es Frauen gibt die ihre Periode auch während der Schwangerschaft kriegen...

Mittlerweile ist es Anfang Januar und ich habe immer noch diese Bauchschmerzen. Die Blähungen sind etwas weniger geworden, aber ich bringe dennoch kaum einen Bissen runter. Ich stehe morgens auf und etwa 10 Minuten nachdem ich aufstehe fängt mein Bauch an zu rumoren. Am schlechtesten geht's mir vom Aufstehen bis etwa Mittag, am Nachmittag ist es weniger schlimm bis gar nicht vorhanden und abends spüre ich die Schmerzen schwach. Momentan fühlen sie sich ähnlich an wie Regelschmerzen.

Ich esse nur noch wenig da ich jedes Mal nach dem Essen Angst habe, dass ich Durchfall kriege und es geht mir ehrlich gesagt nur noch beschissen... Richtig übel wird mir, wenn ich zu einem gewissen Zeitpunkt irgendwo sein muss (Schule/Arbeit). Ich habe überlegt, ob ich eventuell einen Reizdarm habe...

Könnt ihr mir weiterhelfen/Tipps geben oder Vermutungen, was los ist?

Sorry dass der Text so lange geworden ist und danke für eure Hilfe.

Antwort
von LiselotteHerz, 100

Diese Symptome deuten nicht auf eine S chwangerschaft hin!!

Du solltest mit diesen Beschwerden zu einem gastroenterologen. Das kann alles mögliche sein: Helicobacter (Erreger im Magen), die Galle, nahrungmittelallergie, eine darminfektion.....

Lass dich mal gründlich untersuchen. Die Diagnose Reizdarmsyndrom bekommt man, wenn die Ärzte die Ursache nicht finden. LG lilo

Antwort
von Schwoaze, 89

1. Um die Nerven zu beruhigen, mach noch einen Schwangerschaftstest.

2. Hast Du die Möglichkeit einer Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit in Betracht gezogen?

Kommentar von wolke1888 ,

1. Werde ich machen, danke!

2. Bis anhin hatte ich nie Probleme mit Nahrungsmitteln, das wäre jetzt also urplötzlich dass ich das hätte... ich werde aber mal demnächst noch einmal zum Arzt gehen und ihm meine Situation schildern, vielleicht weiss er ja weiter :/

Kommentar von Schwoaze ,

Du weißt ja, das kann von jetzt auf gleich passieren. Ich hatte plötzlich einen juckenden Ausschlag auf den Waden. Der Arzt hat gemeint, das wären Grasflöhe.... so hat es angefangen. Und noch ein Tipp. Allergie und Unverträglichkeit ist nicht das gleiche. Da gibt's verschiedene Tests. Wenn Du keine Allergie hast, heißt das noch lange nicht, dass Du auch keine Unverträglichkeit hast.

Antwort
von Pfaffenhofener, 76

Warum machst du keinen Schwangerschaftstest, sondern surfst stattdessen stundenlang durchs Netz? Wir können doch auch nicht wissen, ob du geschwängert wurdest. Also, mach einen Test, dann weißt es. Meine Vermutung: negativ, was ja dann positiv wäre...

Kommentar von wolke1888 ,

Hast du meinen Text gelesen? Ich habe einen Test gemacht... und ich wollte mal nachfragen ob ihr die Symptome kennt und eventuell Vorschläge habt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community