Frage von lili68 20.11.2010

schwanger mit 42? wie verlief die schwangerschaft?

  • Hilfreichste Antwort von fl0969 20.11.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du gehörst zwar zu der Risokogruppe, doch verläuft die Schwangerschaft nicht viel anders. Da du reifer bist wirst du es eher mehr genießen und dich mehr darauf freuen. Frag deine Frauenärztin nach den zusätzlichen Untersuchungen, die du als Risikoschwangere bekommst und genieße die Zeit. Schade ist hier nur , das es immer reichlich dumme und nutzlose Antworten gibt LG

  • Antwort von McKean 20.11.2010
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo lili68 also ich bin 41 und im 9 Monat,die Schwangerschaft ist genauso wie eine Schwangerschaft mit 30 J da gibt es eigendlich keinen Gefühlten Unterschied, man ist nur reifer und gelassender,langsamer als sonst und in den letzten Wochen lasse ich Haushalt-Hauhalt sein,Arbeit -Arbeit und verwöhne mich selbst und lasse mich auch gerne von meiner Familie verwöhnen(gut dass es Sie gibt)! Ich bin vielleicht im Nestbau schneller als sonst, alles soll eben schön sein ,wenn meine Kleine kommt und ich glaube ich nerve Andere mehr, als in den anderen Schwangerschafften! Aber ich kann Dir auch sagen, das hinter deinem Rücken aber auch jeder über Dich redet, mit Sachen weißt Du wie Alt die ist und anderem bla bla, da braucht man ein dickes Fell! Ich lach dann immer und kann mir den Spruch nicht verkneifen zu sagen, naja mit 41J noch so Fruchtbar,dass bekommen andere schon nicht mehr mit 36J hin! Also viel Glück

  • Antwort von dorfleben 20.11.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Lili, meine Freundin ist auch 42 und hat vor vier Wochen ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. Es ist ihr erstes Kind. Sie hat so lange darauf gewartet. Die Schwangerschaft und die Geburt verliefen ohne Komplikationen. Noch vor einem Jahrzehnt sprach man von Frauen über 30 als Spätgebährend, doch heute ist es gar nicht mehr sooo ungwöhnlich. Alles liebe dir...

  • Antwort von BRINCHEN82 20.11.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Meine Mutter war 36 und mein Vater 46 Jahre, als ich als die Nachzüglerin unter meinen Geschwistern zur Welt kam.

    .

    Auch wenn meine Antwort nicht direkt auf Deine Frage eingeht, so mag ich Dir aus meiner Perspektive den Standpunkt als Kind von älteren Eltern darstellen.

    .

    Meine älteste Schwester könnte alterstechnisch schon wieder meine Mutter sein und nicht selten kam es vor, dass wenn ich als Kleinkind mit meinen Eltern unterwegs war, Leute dachten, es handelt sich bei meinen Eltern um die Großeltern meinerseits.

    .

    Es hat mich nie gestört - Bis heute nicht! Im Gegenteil: Ich habe meine Eltern in vollen Zügen genossen, während meine Geschwister die Zeit durchmachten, in der meine Eltern noch dabei waren, sich eine Existenz aufzubauen. Sprich Doppel-Beruf und Haubau.

    .

    Mein Vater ging später in den Vorruhestand, da er hiermit rechnerisch keinen Verlust machte. Ich hatte also immer jemanden, der zu Hause war und rund um die Uhr für mich sorgte, von klein auf. Anfangs meine Mutter, später eben mein Vater.

    .

    Mach Dir also keine Gedanken, über blöde Kommentare, dass es in Deinem Alter verantwortungslos sei, noch ein Kind zu bekommen! Die haben keine Ahnung, weil sie den Vergleich nicht haben.

  • Antwort von misior 20.11.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Meine Nachbarin hat mit 43 einen gesunden Jungen - heute 18 Jahre alt auf die Welt gebracht, es war ihr erstes Kind. Sie hatte keine Probleme mit der Schwangerschaft, sie hat nur Probleme damit, dass sie für den Jungen eine alte Mutter ist und der Vater schon Rentner ist.

  • Antwort von FrolleinSchulze 20.11.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ich hab eine Nachbarin die hat mit 40 (oder41) nochmal ein Kind bekommen und bei der wars ganz entspannt.. ist ja keine Seltenheit heutzutage..

  • Antwort von Troll1558 20.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ich habe vor 15 jahren eine 42 frau , 60kg figur , geschwängert , die hatte absolut keine probleme während der schwangerschaft und bei der geburt .. wenn du so finanziel schwach gestellt bist wie diese frau damals ist es ok. Ich bezahlte 4 jahre für sie mtl 400€ für das kind 250€ zzg Kindergeld ::: heut bekommt das kind 354€ plus 180€ kindergeld. Es lohn auf alle fälle ..

  • Antwort von Bulbul 20.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    meine antwort kannste gerne beanstanden: ich finde es unverantwortlich und egoistisch in diesem alter noch ein kind zu bekommen. du selbst wirst nicht mehr lange fuer das kind da sein koennen und das arme kind wird sich fuer dich schaemen, wenn es das erste mal gefragt wird "ist das deine oma??"

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!