Frage von TheLostHope94, 138

Schwanger mit 21 Jahren und das mitten in einer schulischen Ausbildung?

Hallo,

ich bin 21 Jahre alt im zweiten Lehrjahr und schwanger. Mein Freund und ich sind seit 3 Jahren zusammen und auch wahnsinnig glücklich. Jetzt habe ich erfahren, das ich schwanger bin. Mein Freund freut sich auch wahnsinnig darüber. Wenn ich das Baby behalte und es zur Welt kommt, ist er ausgelernt und wird auch übernommen. Ich jedoch stecke in einer schulischen Ausbildung. Wenn das Kind kommt, fehlen mir noch 8 Monate zum Abschluss. Das ist alles ja kein Thema und den Rest würde ich nach der Geburt auch machen wollen. Papa kann ja in die Vaterschaft gehen aber das wird dann finanziell knapp oder? Er hat ein Einstiegsgehalt von 2500€ Brutto also denke ich so 1600€-1800€ Netto und ich bekomme ja nur Bafög von 216€. Es wäre finanziell machbar aber der Papi würde ja weniger Gehalt bekommen, wenn er in die Vaterschaft geht, oder? Ich wünsche mir ein Kind. Nur haben wir uns das erst nach der Ausbildung gewünscht aber nun ist es passiert. Ich fühle mich bereit, verantwortung zu tragen und ich bin mir sicher, ich wäre eine gute Mutter sowie mein Freund ein guter Vater wäre. Wir müssen uns jetzt eine Wohnung suchen und es unseren Eltern sagen und ich habe Angst es denen zu erzählen. Ich habe vorher eine Ausbildung abgebrochen und ich habe Angst, dass sie denken aus mir wird nichts, weil ich schwanger bin. Ich mach mir sehr viele Gedanken darüber was andere über mich denken.... Wart ihr schonmal in meiner Lage? Ich bin so unwissend diesbezüglich und im Internet steht alles unterschiedlich. Jeder Tipp wäre hilfreich (Finanzen, worauf habe ich Anspruch? Hilfen sowie Unterstützungen? Recht? Pflichten?! Etc.)

Ich hoffe ich habe nicht zu wirr geschrieben und ihr versteht mich irgendwie. Ich weiß nicht genau, wie ich meine Fragen stellen soll..

Vielen Dank im vorraus! ♡ TheLostHope94

Antwort
von Sonja66, 64

Ah, das wird schon! - wirst sehen, am Ende läuft ja dann doch alles!
Oftmals sieht man erst rückblickend, für was etwas gut war.

Ich würde an deiner Stelle die Ausbildung dann abbrechen und gut sein lassen, das muß wirklich nicht zwingend ein Nachteil für dich sein. Das denkt man halt häufig so, das ist mir natürlich bewusst, was jedoch nicht heißt, dass es auch wirklich so sein muss bzw. nachteilig für dich sein wird.

Nutze die Zeit der Schwangerschaft, um deine Dinge zu regeln, aber nicht gleich alles heute ;-) Gib dir und allem einfach Zeit, das gibt sich schon alles. Was deine Eltern über dich denken soll dir egal sein, daran kannst du eh nicht wirklich was ändern, höre auf, es ihnen recht machen zu wollen, du bist jetzt erwachsen und gehst deinen eigenen Weg und bist ihnen keinerlei Rechenschaft schuldig; jeder Mensch hat ein Recht auf ein eigenes Leben und eigene Entscheidungen. Und ja, natürlich sind deine Eltern anderer Meinung, aber das kennen wir doch und versuche sie nicht von deiner Qualität überzeugen zu wollen, das ist verschwendete Energie.

Wirst sehen, mit Ruhe und Vertrauen wirst du für jedes Problem eine Lösung finden.

Kinderkleidung kannst du in toller Qualität sehr günstig auf einem Flohmarkt erhalten. Aber da ist noch viel Zeit dazu.

Vielleicht meldest du dich bei einer Genossenschaft wegen einer Wohnung an. Das kannst du gleich tun.

Kindergeld bekommst du ab der Geburt des Kindes und kannst es auch erst ab dann beantragen.

Alle Frauen bzw. werdene Mütter waren diesbezüglich so gut wie unwissend. Ich denke dass soll auch so sein, damit jede eigene wichtige Erfahrungen machen kann.
Fühle dich mit dieser Aufgabe am besten geehrt, wertvoll, wichtig und gewürdigt, alles andere kommt dann schon :-)

Höre immer wieder auf deine innere Stimme, auch dein Herz, dann triffst du die richtigen Entscheidungen, gehst den richtigen Weg und so :-)

Du und dein Baby - ihr braucht jetzt Vertrauen, Mut, Liebe, Zeit und Ruhe und Geborgenheit. Regle deine Angelegenheiten und dann versuche immer langsamer zu werden und weniger zu machen, dann wird das. Und mit dem Baby dann gibt sich alles wieder Schritt für Schritt. Bleib' gelassen und vertraue!


Kommentar von TheLostHope94 ,

Das sind aufbauende Worte, Danke! ♡

Antwort
von SchleichSchmitt, 14

Ich habe während des Studiums mein Kind bekommen. Um mich nach der Geburt um mein Kind zu kümmern, habe ich zwei Urlaubssemester genommen. In dieser Zeit gab es dann automatisch kein Bafög mehr. Dafür kann man aber Arbeitslosengeld II beantragen. 

Das ist sicher nicht unendlich viel, aber es reicht und ist  sehr viel mehr als deine 216€ Bafög.

Zudem gibt es Kindergeld in Höhe von 190€ (Stand 01.01.2016).

Bei sehr geringem Einkommen kann man auch eine sogenannte Erstausstattung beantragen. Ich bin damals zur Diakonie gegangen. Die haben mich gut beraten und beim Ausfüllen der Anträge geholfen.

Ich möchte dir nur von Herzen sagen, dass du dir keine Sorgen machen brauchst, denn aus Erfahrung weiß ich, dass man es alles hinbekommt. Und anfangs kostet ein Kind auch noch nicht so viel. 

Lass dir von Freunden und Familie statt Spielzeug fürs Kind Kleidung und Schuhe schenken. Schon ist ein Großteil der Ausgaben an andere Leute abgegeben. Bei ebay, mamikreisel etc. gibt es super gute Babykleidung für wenig Geld. Zumal Second-hand-Kleidung eh besser für die Babyhaut sind, da schon alle schädlichen Stoffe rausgewaschen sind.

Ich muss sagen, dass wir in Deutschland ein sehr gutes Sozialsystem haben, welches einen an vielen Ecken und Enden unterstützt.

Und um blöde Kommentare würde ich mich nicht scheren. Solche gab es auch in meiner Familie. Sobald das Kind da ist, sind alle hin und weg und alles sieht nicht mehr so grau aus.

Antwort
von sportsockee, 55

Ich denke es hat wenig Sinn hier als erste Anlaufstelle deine Fragen zu stellen. Rede mit deinen Eltern damit ihr mal alle Optionen über betreuung und Finanzierung usw abwägen könnt. Weiters würde ich mir Hilfe und Beratung vom Amt holen, denn was mache hier verzapfen grenzt ja manchmal an blanken Wahnsinn! :)
Ich verstehe natürlich das du bedenken und Ängste hast, aber denk dran: es gibt Leute die den Staat ausnutzen und nie versuchen eine Arbeit zu finden, 3 kimder haben, 10 Haustiere und alle rauchen...

PS ich weiß das manche nichts dafür können das sie keine Arbeit finden... Aber es gibt auch einige die das System ausnutzen (für die Kritiker)

Antwort
von Wazuuuuup, 37

Der Text könnte von mir sein.. Auch 21 Jahre jung und 3 Jahre mit dem Partner zusammen.. Und ich bin mir zwar nicht sicher aber ich denke ich bin schwanger :D können gerne mal schreiben wenn du magst

Kommentar von TheLostHope94 ,

Ja, sehr gern! Wenn Du schwanger bist, wollt ihr es beide? Und hast Du noch andere Sorgen, bzw. Ängste?

Kommentar von Wazuuuuup ,

Ja wir würden es beide wollen! Natürlich hab ich Ängste/Sorgen.. Mein Freund ist noch 1 Jahr in der Ausbildung und verdient noch nicht so viel Geld.. Und natürlich .. Was kommt alles auf Mich zu? Wie geht's dir momentan?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten