Frage von Estella30, 94

Schwanger mit 16. Mutter will mich rauswerfen und zwingen abzutreiben?

Ich weiss nicht mehr weiter ...
Ich bin 16 und versehentlich schwanger geworden. Weiss immer noch nicht wie das passieren konnte... Verhüte mit der Pille. Bin in der 7. Woche.

Meine Mutter hat es heute herausbekommen, und gesagt, das sie mich rausschmeisst, und will mich zwingen abzutreiben...
Ich will das aber nicht ... Was kann ich tun?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von ditchwich, 63

Hallo Estella

Hast du dir das gut überlegt? Ein Kind bekommen mit 16? Oder ist es einfach nur eine Trotzreaktion gegen deine Mutter? oder vielleicht hast du die Nase voll von der Schule und möchtest lieber zu einem ach so süssen Baby schauen?

Bloss: Babies können zwar extrem süss sein aber auch totale Nervensägen. Und was sagt dein Partner dazu? wird er ein freudiger Vagter der dich und das Kind umsorgt?

Also ich möchte auch nicht, dass meine Enkelin mit 16 ein Kind bekommt... Aber zwingen kann dich deine Mutter nicht, weder zum abtreiben noch zum Kind kriegen.

Antwort
von Clara05, 32

Hallo Estella,

wie geht’s dir heute morgen? Konntest du denn schlafen mit all den Gedanken in deinem Kopf?

Ich kann Dir gut nachfühlen, wie aufgeregt du bist. Mit 16 Jahren schwanger zu werden, ist nicht gerade einfach. Gibt es denn einen Freund der zu dir steht? Du schreibst deine Mama will dich zu einer Abtreibung zwingen...hm.. das geht gar nicht. Zu einer Abtreibung darf dich niemand zwingen!

Deine Mama scheint aber sehr erschrocken zu sein, was ja auch irgendwie zu verstehen ist.  Denkst du, wenn du ihr einige Tage Zeit lässt, dass sie sich wieder beruhigen kann? Wie geht’s denn sonst so bei euch beiden? Kannst du mit ihr reden wenn du Kummer hast?

Gut find ich jedenfalls, dass Du den Mut hattest, hier zu schreiben. So erfährst du doch viel Wichtiges!

Warst du schon bei einem Frauenarzt gewesen? Wenn ich dich richtig verstehe, willst du dein Baby bekommen. Du scheinst eine starke junge Frau zu sein! :-) Da gibt es auch viele Hilfen und Unterstützungen für junge Frauen, auch jetzt schon, während der Schwangerschaft. Eine gute Beratung kann dir da wirklich weiterhelfen und Mut machen.

Gibt es denn sonst noch jemanden, der Dir jetzt zur Seite stehen kann? Eine gute Freundin, oder ein anderes Familienmitglied? Einfach jemand, der Dich ermutigt und der jetzt mit Dir überlegt, wie es gut für Dich weitergehen kann?  Das würd ich dir sehr wünschen!

Wenn du magst, dann schreib doch wieder, ja! :-) Ich denke an Dich.

Alles Gute und lieben Gruß

Clara

Antwort
von DundF, 38

Rein rechtlich darf Dich Deine Mutter nicht zu einem Abbruch zwingen. In der Praxis sitzten Eltern aber häufig am längeren Hebel. Darum werde aktiv, nur Du kannst Dein Kind schützen. Gehe von Beratungstelle zu Beratungstelle bis Du weißt wo es Einrichtiungen für  alleinerziehende Mütter oder Mutter-Kind-Häuser gibt. Häufig ist es so, dass die Omas erst wiededer versöhnlicher werden, wenn sie das Enkelchen zum 1. Mal gesehen haben. Dann geht plötzlich das Herz auf. Bis dahin durchzuhalten, kann ein steiniger Weg sein. Aber eine Abtreibung für andere lohnt sich nicht.

Antwort
von KleinToastchen, 78

Hast du dich gar nicht richtig informiert und deinem Frauenarzt nicht zu gehört? Die Pille allein ist kein 1000% Schutz! Sie kann dich nicht rausschmeissen und sie kann dich auch nicht zur Abtreibung zwingen. Setzt euch zusammen und spricht darüber, vielleicht war das einfach der erste Schock. Und geht unbedingt zusammen  zu einer Beratungsstelle, um euch über alle Möglichkeiten zu informieren. 

Kommentar von Mewchen ,

es gibt keinen tausendprozentigen schutz. Bei richtiger Anwendung ist die Pille allein als Verhütungsmittel völlig ausreichend. Das gleiche gilt für Kondom. Aber da es nun mal keine absolute Sicherheit gibt, können Schwangerschaften eben passieren.

Antwort
von elismana, 67

Niemand kann dich zu einem Abbruch zwingen. Es ist dein Körper und alleine deine Entscheidung. 

Scheinbar willst du das Kind bekommen, daher gehe bitte zu einer Beratungsstelle wie z.B. Pro Familia und lass dich über deine Möglichkeiten beraten. 

Wenn deine Mutter den Rauswurf ernst meint solltest du mit deinem zuständigen Jugendamt sprechen. Auch bei der Beratungstelle kann man dir sicherlich schon einige Informationen geben. 

Dennoch ist es sinnvoll noch einmal mit deiner Mutter zu sprechen. Vielleicht hat sie sich in dem Moment einfach von ihren Emotionen leiten lassen. Vielleicht bittest du sie auch zur Beratungstelle mit zu gehen. 

Alles Gute!

Antwort
von Nordseefan, 69

Zum Abtreiben kann deine Mutter dich nicht zwingen!

Und rausschmeißen? Nun das schon eher, obwohl das schon fies ist. 

Bitte wende dich ans Jugendamt, dort wird man dich unterstützen. Und es schwirrt ja oft die Meinung in den Köpfen der Leute rum das Jugendamt sein "böse" mische sich überall ein. Das stimmt definitiv nicht. Sie sind da um Kinder und Jugendliche zu unterstützen und ihnen zu helfen.

Antwort
von Pfaffenhofener, 44

Die Reaktion Deiner Mutter kann ich nachvollziehen. Blanke Panik, wie es mit Dir und Deinem Leben weitergehen soll (Schule, Ausbildung etc.).

I.d.R. bekommen sich solche Mütter auch wieder ein, dann könnt Ihr gemeinsam überlegen, wie es weitergehen soll.

Für den Fall, daß es nicht so ist, schließe ich mich den bereits genannten Tips mit den Beratungsstellen an. Dort wird man Dir auf jeden Fall helfen, und auch mit Kind hast Du eine Zukunft.

Wünsche Dir alles Gute :)

Antwort
von helloXD1998, 94

Ich würde dir empfehlen in einer Beratungstelle zu gehen.

Überleg es dir gut ob du das Kind behlaten willst, da du dann verantwortung trägst und kannst nixht wie deine Freundinnrn etwas unternehmen. Wenn du Hilfe von deiner Familie bekommen würdest, würde ich micht abtreiben

Antwort
von aribaole, 36

Geh in deiner Not zum Jugendamt. Die können dir helfen!
Rausschmeißen DARF dich deine Mutter nicht, und zur Abtreibung zwingen schon garnicht.
Denke aber das das aus dem ersten Schreck geäußert wurde!

Antwort
von LilaHase2o, 68

Ruf beim Jugendamt an und mache einen Termin.

Deine Mutter kann dich nicht zu einer Abtreibung zwingen.

Beratungsstellen:

http://www.schwanger-unter-20.de/ich-brauche-unterstuetzung/beratung-in-anspruch...

Antwort
von Repwf, 76

Dich dringend an zB profamila wenden ! 

Sie kann dich rauswerfen, das ist richtig, aber dann muss sie zahlen! Und zum abtreiben kann sie dich nicht zwingen! 

Antwort
von FuehledasMeer, 53

Dich ans Jugendamt wenden. Evtl. kommst du in einem Mutt-Kind Heim unter. Auch ProFamilia ist ne gute Anlaufstelle. Rausschmeissen kann sie dich nicht so einfach und dich auch nicht zu einer Abtreibung zwingen

Antwort
von DesbaTop, 76

Habt ihr ein Kondom benutzt? Falls nicht ist doch klar wie es passieren konnte. Deine Mutter kann dich zu soetwas nicht zwingen.

Kommentar von blackforestlady ,

Sie hat angeblich mit der Pille verhütet.

Kommentar von DesbaTop ,

Das ist noch lange keine Garantie nicht Schwanger zu werden.

Kommentar von ditchwich ,

Garantie nicht, aber immerhin zu 99,5% sicher, wenn sie regelmässig genommen wird. Und jedenfalls besser als ein Kondom allein. Zugegeben, doppelt genäht hält besser (Pille + Kondom). Ist aber sehr viel verlangt...

Kommentar von DesbaTop ,

Nur Kondom meine ich auch nicht. Wenn dann beides. Ich verstehe nicht in wiefern das "sehr viel verlangt" ist? Ist nun wirklich kein Aufwand^^

Kommentar von Mewchen ,

Bei sorgfältiger Anwendung gilt eine Pille als sehr sicher, ebenso ein Kondom. Ich verhüte seit Jahren nur mit Kondom und das ist sehr sicher.

Kommentar von DesbaTop ,

Stimmt. Aber doppelt hällt nunmal besser

Antwort
von Griesuh, 49

Versehentlich Schwanger werden in der heutigen Zeit, kann eigentlich nicht mehr vorkommen.

Es sei denn es wird unbedarft und leichtsinnig drauf los gep......

Das Verhalten der Mutter ist im ersten Moment nachvollziehbar.

Tochter -- 16 Schwanger.. Kreisch........

Jedoch bei genauerer Betrachtung sollte sie dich unterstützen und dir helfen dass du dich auf deine Mutterschaft vorbereiten kannst.

Der Vater ist wenigestens bekannt??

Kommentar von Griesuh ,

Bitte Erklärungen für die 2 negativ Bewertungen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community