Frage von LiLaFa, 210

schwanger mit 14...Was tun :/?

hallo leute.... meine Freundin ist 14 und hat einen 18 jährigen freund .. jetzt kam sie gestern zu mir und bat mich um meine Hilfe. sie sagte mir das sie schwanger sei. Ich weiß nicht was ich machen soll. Sie will es ihrem freund nicht sagen weil sie angst hat wie er reagieren könnte. wie kann ich ihr helfen?

danke im voraus :3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 45

Mach ihr Mut, sei für sie da, begleite sie, fang sie auf!

Sie soll ihre Vermutung ihrem Freund frei heraus sagen, schließlich sind beide gemeinsam für die Situation verantwortlich. Und vom "Kopf in den Sand stecken" geht ein Problem nicht einfach weg.

Wenn ihr Frauenarzt die Schwangerschaft bestätigen sollte, vereinbart sie am besten einen Termin z.B. bei der

http://www.profamilia.de/fachpersonal/beraterinnen/schwangerschaftsberatung.html

für eine Schwangerschaftskonfliktberatung. Dieses Gespräch kann und sollte sie selbstverständlich auch ohne den erklärten Wunsch um eine Abtreibung nutzen.


Dort erhält sie nützlichen, individuellen und unparteiischen Rat und Hilfe ihrer Entscheidung, wie es denn nun weiter gehen soll. Eine Schwangerschaftskonfliktberatung umfasst die Konfliktklärung hinsichtlich der emotionalen, seelischen, partnerschaftlichen und lebensplanerischen Aspekten von Elternschaft bzw. eines Schwangerschaftsabbruchs. Sie gibt
Informationen über staatliche und andere Sozialleistungen und Unterstützungen – Elterngeld, Kindergeld, Unterhalt, Wohngeld, existenzielle Leistungen. Sie erhält dort eine medizinische Aufklärung hinsichtlich eines operativen oder medikamentösen Eingriffs, eine Erläuterung der Rechtsgrundlage und bekommt die Kosten und Finanzierung eines Schwangerschaftsabbruchs erklärt.

Wenn sie sich für einen Schwangerschaftsabbruch entscheidet, hat sie das Recht auf umfassende Beratung, angemessene ärztliche Versorgung und respektvolle Behandlung. In der Beratung können auch der Vater des erwarteten Kindes oder auch ihre Eltern anwesend sein, wenn sie das möchte.


Ein Kind, ob nun geplant oder ungeplant, sollte gewollt sein und nicht "die eingebrockte Suppe, die man auslöffeln muss".
Wenn ein Schwangerschaftsabbruch ihr religiöse oder ethisch-moralische Probleme bereitet, dann soll sie nach einer anderen Lösung suchen (z.B. Adoption).

Zum Thema "psychische Probleme nach Abtreibung" stelle ich dir im Kommentar einen sehr guten Link.

Ich wünsche deiner Freundin die Kraft, ihre Entscheidung zu treffen von Herzen alles Gute!

Antwort
von mirolPirol, 80

Wenn sie alt genug ist mit einem Mann zu schlafen, dann muss sie auch alt genug sein, es dem Mann zu sagen, denn schließlich haben sie das Kind ja zusammen gemacht. Wie er reagiert, wird sie dann ja sehen.

Sie muss jetzt schnell erwachsen werden und eigene Entscheidungen treffen, denn ob sie das Kind austrägt und behält oder zur Adoption frei gibt oder ob sie abtreibt, das ist ganz allein ihre Entscheidung.

Ihre Eltern sind für sie zuständig, weil sie minderjährig ist, deshalb sind die schnell mit ins Boot zu holen. Wenn Kinder Kinder kriegen freut sich zunächst mal niemand, aber das Mädchen braucht dringend Hilfe! Du als Freundin kannst das nicht leisten.

Antwort
von Celincheeeeen, 119

geh mir ihr erstmal zum frauenarzt das kann für sie erstmal eine große unterstützung sein, dann muss sie es aber ihrem freund sagen und ihren eltern auch denn zum beispiel eine abtreibung ist glaub ich erst ab 16 ohne wissen der eltern erlaubt und das kind heimlich bekommen gestaltet sich in dem alter als äußerst schwierig 

Antwort
von FragaAntworta, 50

Gar nicht, was sollst Du denn machen? Es dem Freund, den Eltern oder dem Jugendamt mitteilen? Dumm gelaufen, muss sie jetzt mit Leben, es dem Freund nicht zu sagen ist dann die nächste Dummheit. usw. usw. Klar Schiff machen, Eltern und Freund an Board holen und mal sehen wer am Schluss bleibt.

Kommentar von FragaAntworta ,

Ein Hallo an den Unbekannten der hier meint den Pfeil nach unten zu wählen, sei doch einfach ein wenig mutiger und sprich an was Dir nicht passt.

Antwort
von fluffypuffy2606, 40

Geh am besten mit ihr zu einer Beratungsstelle..oder zum Frauenarzt... rede mit ihr und hör dir alles an, ihre bedenken, ob sie es ihrem freund sagen weill, wenn nicht warum nicht? Und dann schlag ihr vor, dass du zum reden mit ihrem freund und ihren eltern mitgehen kannst.. aber nur wenn sie das will! Sie braucht deine Unterstützung und keine Vorwürfe!!! Sie ist nicht selbst daran schuld! Sag ihr das.. ihr freund hat auch diesen fehler gemacht.. wenn er sie liebt dann wird er bei ihr bleiben und sie ebenfalls unterstützen und das hoffe ich sehr für sie...
Es ist jetzt nun mal passiert.. man kann es nicht rückgängig machen.. außer durch eine Abtreibung, aber ein Schwangerschaftsabbruch kann eine sehr große psychische belastung für sie sein...

Ich hoffe ich konnte dir und deiner Freundin helfen :)

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 4

Vielen Dank für deine Auszeichnung LiLaFa!

Hat deine Freundin Mut gefasst und ist die Sache angegangen?

Antwort
von IronofDesert, 60

Hallo LiLaFa,

ganz ehrlich. Wer schon Spaß haben will muss mit den Folgen auch zurecht kommen.

Sie muss es ihrem Freund früher oder später sowieso sagen. Spätestens wenn der Bauch wächst kommen die Fragen..

Wie will sie den alleine für das Kind sorgen? Gar nicht! Deshalb muss sie die Eltern informieren. Klar werden die Sauer sein. Ist ja auch bescheuert mit 14 schon Schwanger zu sein. Aber sie BRAUCHT die Hilfe ihrer Eltern.


Frauenarzt ist auch eine super Anlaufstelle. Und man bekommt in so einem Fall auch recht schnell einen Termin.

Ob sie es behält oder abtreibst wird sie auch noch entscheiden müsse. (und der Vater sollte da Mitsprachrecht haben!)

Sie muss auf jedenfall was tun. Den Aussitzen lässt sich das nicht.

Gruß


Antwort
von BWCEG, 44

Muss der Geschlechtsverkehr echt so nötig gewesen? Verhütet hatte sie anscheinend nicht.

Sie sollte es ihrem Freund und ihren Eltern beichten - das ist sie ihnen schuldig.

Und wegen der Angst - ist normal, aber 1. ist sie selbst Schuld und 2. wird sie niemand umbringen!

Kommentar von BWCEG ,

*Ist

Kommentar von fluffypuffy2606 ,

an einer Schwangerschaft sind IMMER 2 schuld, du kannst nicht der freundin die schuld geben.. ihr freund ist viel älter.. er müsste das viel besser wissen, wie wichtig Verhütung ist.. es ist das letzte, dass du hier das arme Mädchen als allein schuldige hinstellst!!!

Kommentar von BWCEG ,

Mit der Aussage "Sie ist selbst schuld" gebe ich ihr nicht die Alleinschuld. Natürlich trägt der Freund, der zudem schon volljährig ist, auch eine Schuld.

Kommentar von BWCEG ,

Außerdem pflaumst du mich dafür an, aber wenn jemand sagt, sie solle den Fötus essen, dann bist du still.

Kommentar von netflixanddyl ,

BWCEG stellt hier niemanden als Alleinschuldigen dar. Als 14 jährige weiß man sehr wohl was Verhütung ist, deshalb ist sie es selber Schuld.

Kommentar von BWCEG ,

Deswegen ja. Danke, dass du verstehst, was ich meine, @netflixanddyl

Kommentar von fluffypuffy2606 ,

tut mir leid.. ich dachte du meinst damit, dass sie alleine an der Schwangerschaft schuld ist, da sie das "baby" in sich trägt, und ich dachte dass du dann so meist, würde der mann das baby in sich haben, dann wäre er schuld.. sorry.. dann war das ein Missverständnis.. ich wollte dich nicht zu unrecht anpflaumen..

Kommentar von BWCEG ,

Ok, vergeben und vergessen.

Antwort
von pikachulovesbvb, 75

Hi,

also da muss sie wohl durch.

Sie sollte es Ihren Eltern beichten.

Antwort
von mareike2014, 11

Hey du,

ist jetzt sicher auch für dich nicht einfach, deiner Freundin den richtigen Rat zu geben. Aber super, dass sie dich eingeweiht hat!
Sei weiter für sie da, ich glaub, dich und dein offenes Ohr braucht sie jetzt.

War deine Freundin denn schon beim Frauenarzt und hat
die Schwangerschaft bestätigt bekommen?

Ich finde, sie muss es jetzt nicht gleich ihrem Freund sagen, wenn sie so Angst davor hat. Wie ist es mit ihren Eltern, hat sie da auch Angst, es zu sagen?

Vielleicht möchte sie auch erstmal selbst in Ruhe drüber nachdenken. Im Moment ist sie sicher noch im ersten Schock, nehm ich an.
Da tut es einfach gut, wenn du ihr zuhörst und ihre Sorgen verstehst. Wünsche dir und ihr viel Kraft!

LG Mareike

Antwort
von Frooopy, 66

Was meint sie denn was schlimmstenfalls passiert?

Falls er sie komplett danach ablehnt, könnte er sogar von den Eltern des Mädchens des sexuellen Missbrauchs angezeigt werden. Die Frage ist, wem das hilft. Dem ungeborenem Kind am allerwenigsten.

Und immerhin trägt er ja eine Mitverantwortung daran, nicht wahr?

Sie wird mit ihrem Freund sprechen müssen, vielleicht im Beisein eines anderen Erwachsenen.

Kommentar von isebise50 ,

...könnte er sogar von den Eltern des Mädchens des sexuellen Missbrauchs angezeigt werden.

Wie kommst du darauf?

In Deutschland liegt das Schutzalter bei 14 Jahren. Mit diesem Alter beginnt die Mündigkeit. In Hinsicht auf Sexualität bedeutet das, dass prinzipiell alle Formen des sexuellen Kontaktes, mit denen beide einverstanden sind, erlaubt sind, solange beide das 14. Lebensjahr vollendet haben.

Kommentar von Frooopy ,

Wenn beide damit einverstanden waren, dann ja.

Trotzdem muss bei Bedarf bzw. vor Gericht die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung bei Minderjähriger (<18) nachgewiesen werden, wenn einer der beiden einen entsprechenden Antrag in Form einer Klage einreicht.

Wenn z.B. die Eltern des 14y Mädchens den Jungen verklagen, muss die Gegenseite beweisen, dass das Mädchen dem sexuellen Kontakt ohne z.B. Ausnutzung einer Zwangslage zugestimmt hat.

Wenn das Mädchen "Angst" vor ihrem Freund hat, warum auch immer, könnte das sogar in der Beurteilung ob es sich vielleicht doch um eine Zwangslage gehandelt hat ausschlaggebend sein.

Die Aussage des Mädchens und ggf. ein psychologisches Gutachten, wenn es beantragt wird, könnten natürlich die Fähigkeit auf sexuelle Selbstbestimmung beweisen.

Dann wäre alles gut und grundsätzlich gilt natürlich wo kein Kläger, da kein Richter.

Antwort
von Jacise, 98

Sie muss die Wahrheit sagen

Kommentar von LiLaFa ,

sie hat aber angst vor :(

Kommentar von Jacise ,

stehe ihr zur Seite

Kommentar von Jacise ,

jetzt brauch sie dich am meisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community