Frage von bunny023, 155

Schwanger mit 14! Was jetzt?

Hallo!

Seit einiger Zeit merke ich, das mein Bauch wächst und mir morgens übel ist. Auch meine Tage habe ich seit ca 3 Monaten nicht mehr.

Ich habe natürlich einen Test gemacht, der, wie erwartet, positiv ausfiel. Meinem Freund habe ich es schon gesagt, er hat kein Problem damit.

Aber wie soll ich es meinen Eltern sagen? Soll ich abtreiben?

Da ich immer eine sehr gute Schülerin war, habe ich Angst jetzt mein Leben zu zerstören, aber ich möchte auch kein Kind töten!

Ich weiß echt nicht weiter! Bitte helft mir!

Antwort
von Evita88, 74

Wenn dein Bauch schon wächst und du deine Menstruation seit drei Monaten nicht mehr hast, ist es ohnehin recht wahrscheinlich schon zu spät für eine Abtreibung.

Wenn du das Baby nicht behalten möchtest, kannst du es in eine Pflegefamilie geben oder zur Adoption freigeben.

Es gibt auch Hilfsangebote für Frauen, die anonym schwanger sein möchten, weil sie z.B. Angst vor gesellschaftlicher Ächtung haben. Schau mal hier nach: https://www.geburt-vertraulich.de/startseite/

Sprich am Besten gemeinsam mit deinem Freund mit deinen und auch seinen Eltern. Egal, wie du dich letztendlich entscheidest, behalten oder weggeben, es wird eine große Herausforderung in nächster Zeit auf dich/euch zukommen.

Alles Gute!

Antwort
von TorDerSchatten, 70

Geh schnellstens zum Frauenarzt und zu einer Familienberatungsstelle!

Der Arzt bestätigt die Schwangerschaft und die SSW und die Beratungsstelle weiß Lösungen. Deinen Eltern mußt du es sagen!

Antwort
von StolzesMonster, 16

Leider können wir dir alle nicht helfen.

Es ist sicherlich schwierig eine Entscheidung zu treffen. Aber wenn du das Kind nicht töten möchtest, dann hast du schon eine (für mich) richtige Entscheidung getroffen.

Es ist immer hilfreich seinen Eltern das mitzuteilen, auch wenn sie nicht begeistert sein werden oder sogar wütend und böse. Aber als 14-jähriges Kind (ja, man ist noch ein Kind mit 14) braucht man die Unterstützung der Eltern oder man sollte es wenigstens versuchen die Unterstützung zu bekommen.

Ich würde dir vorschlagen zu aller aller erst einen Termin bei einem Frauenarzt zu machen. Da kannst du auch alleine hingehen oder mit einer Freundin bzw. deinem Freund. Er/Sie kann dir diese Schwangerschaft bestätigen.

Vielleicht hat sich ja das "Baby" nicht richtig eingenistet? Ich würde das erstmal klären lassen.

Es gibt keinen einfachen Weg soetwas seinen Eltern mitzuteilen. Selbst ich hatte Angst es meinen Eltern zu sagen. Dabei war ich 10 Jahre älter als du und schon verheiratet!

Ich wünsche dir alles gute und bete für dich, damit du die richtige Entscheidung treffen kannst.

Antwort
von armeskaenguru, 25

Hallo

Du bist eine gute Schüren und möchtest Dein Leben nicht "zerstören". Mit 14 Jahren bist Du noch mitten in der Schule und es wäre wichtig, diese zu beenden und dann etwas zu lernen oder zu studieren. Einkommen hast Du noch keines und auch keine eigene Wohnung, lebst nicht mit Deinem Freund zusammen. Wie alt ist der denn? Wohl nicht viel älter als Du und wohl auch nicht in einer besseren Situation.

Lass zuerst mal die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigen
und vereinbare danach einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung wäre mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort
von Aliina2012, 57

Ja, was soll man dir da raten... Ich selbst bin mit 16 Jahren ungeplant schwanger geworden und habe meine Tochter einen Monat vor meinem 17. Geburtstag bekommen. Meinen Realschulabschluss hatte ich bereits in der Tasche, von daher war der Zeitpunkt dementsprechend "in Ordnung". Mein Freund steht und stand damals vollkommen hinter mir, wir BEIDE wollten dieses Kind und nicht einmal war von Abtreibung die Rede. Meine Eltern (Ich haben ihnen wortlos den positiven Test gezeigt) haben zwar keine Luftsprünge gemacht, aber sie meinten sofort "Egal wie du dich entscheidest, wir lieben dich und stehen hinter dir!".

Meine Tochter wird dieses Jahr im Dezember 4 Jahre alt und wir (mein Freund und Ich) sind sehr glücklich dieses bezaubernde Mädchen, das uns jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubert, bei uns zu haben.

Kommentar von Roblea1202 ,

Mit dir würde ich gerne Kontakt haben ☺️
Du kommst mir so sympathisch und liebevoll vor!
Ich bin auch schwanger mit fast 20 (nächsten Monat) ☺️

Antwort
von Stgt329, 10

Hallo, 

Vor kurzer Zeit Stande ich an der gleichen Situation wie du, nur das ich 19 bin und schon ein Kind habe und jetzt mein 2. erwarte. 

1. darfst du nur bis zur 12 Woche abbrechen& da müsstest du jetzt schon drüber sein. 

Aber in dieser Situation können wir dir alle nicht helfen. Das ist ganz alleine deine Entscheidung& ich würde es deinen Eltern sagen( wenn ihr ein gutes Verhältnis habt werden sie dich unterstützen, natürlich ist es ein Schock du bist noch sehr jung) aber es gibt viele Einrichtungen wo junge Mamas die in deinem Alter sind unterstützen. Solange dein Freund dich unterstützt ist es schonmal gut. Die Entscheidung was du machst oder wie du es sagst liegt ganz in deiner Hand! Falls du noch reden willst können wir gerne privat schreiben. 

Antwort
von buecherleserin9, 43

Wenn du jetzt schon 3 Wochen keine Periode mehr hattest, dann wird eine Abtreibung hoffentlich von keinem Arzt mehr vorgenommen.

Das hättest du dir vorher überlegen sollen, jetzt musst du damit leben.
Du kannst nur hoffen dass deine Eltern dich unterstützen.

Natürlich gibt es im Notfall noch Möglichkeiten wie ein Mutter-Kind Heim.

Aber sag es jetzt erstmal deinen Eltern!

Antwort
von alarm67, 58

Wenn Du seit 3 Monaten Deine Tage nicht mehr hast, solltest Du umgehend zum Frauenarzt, denn selbst wenn Du abtreiben wolltest, bald ist es zu spät dafür (vielleicht ist es bereits zu spät!)!!!

Und Du wirst nicht darum rumkommen, Deine Eltern über die SW zu informieren, also hole dieses umgehend nach!

Ärger wird es zum Anfang eh geben, aber danach sind Deine Eltern Deine Verbündete, die Dir selbstverständlich helfen werden!

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg, drücke Dir die Daumen, alles wird gut!

Antwort
von Atoris, 63

Sag deinen Eltern schnell. Das hatte meine Ex Freundin vor 15 Jahren auch. Hat es erzählt Sie hat gewusst dass es nach der Abtreibung % einbußen geben wird um nochmal schwanger zu werden. Die Mutter hat sie dann zum Krankenhaus am Tag der Abtreibung gefahren. Es war ihre eigene Entscheidung. Als sie zurück kam war ihr noch eine Woche ein wenig übel aber dann war alles ok. 

In dem Alter brauchst du jemand mit Erfahrung beziehe deine Eltern mit ein. Wenn du ihnen das erzählst hast du auch schon mal eine last weniger in dir.

Antwort
von Pinchschlo, 85

Es ist deine Entscheidung, was du mit deinem Körper machst. Überleg es dir aber trotzdem gut! Viel Glück

Antwort
von GuteFee231, 24

Hallo, habe es gerade gelesen :) wurde selber mit 17 schwanger und meine kleine Maus ist jetzt 6 Monate und ich 18. Ich kann dich super verstehen :) ganz wichtig ist das du erstmal zum Frauenarzt gehst und dich untersuchen lässt ob alles inordnung ist :) wenn du fragen oder Ängste hast melde dich :) ich versuche dir dann zu helfen :) und denk immer daran: du schaffst das ! Lass dir auch nichts anderes einreden :) aber sei dir bewusst was du für eine Verantwortung übernimmst und lass dich einfach mal beraten bei dir Caritas oder bei einer anderen Beratungsstelle mit deinen Freund, einer Freundin oder Eltern was dir am liebsten ist :)

Liebe Grüße und viel Glück für die Zukunft.

Antwort
von Liare, 63

Wenn du seit 3 monaten schwanger bist musst du dir das mit dem antreiben sehr schnell überlegen da das nur bis zur 12oder 14 schwangerschaftswoche möglich ist (das ist ca nach 3 monaten) es kann sein das es schon zuspät ist. Du musst dir allerdings auch über die folgen eimer abtreibung und über die folgen eines kindes im klaren sein. Aber das wichtigste ist entscheide du und lass dir von niemanden etwas einreden du musst schließlich mit deiner entscheidung leben

Antwort
von Thomas19841984, 60

die Alternative wäre, das Kind zur Adoption freizugeben. Sollte eine Geburt in deinem Alter sehr gefährlich sein, kann dir doch niemand ne Abtreibung vorwerfen

Antwort
von sojosa, 51

Deinen Eltern wirst du es auf alle Fälle sagen müssen. Sie werden nicht erfreut sein, vielleicht auch erst mal sehr sauer, aber sie werden dir beistehn.

Antwort
von DannyXxXx, 63

Ich würde erst einmal in Ruhe mit den Eltern darüber reden .

Antwort
von beautygirly1, 27

Sag ihnen,dass du mit ihnen reden musst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community