Frage von muschi90, 62

Schwanger ja/ nein/ vielleicht wird man verrückt ?

Hallo ihr lieben,
Ich drehe durch...
Habe schon Angst Scheinschwanger zu sein🙈
Ich fang erstmal an:
Mein Freund und ich wünschen uns ein Kind das erste..
ES soll am 1.juli gewesen sein
Liebeleien haben wir 21.6/22.6/ 24.6/2.7
Nun seid zwei drei Tagen habe ich Brust zwicken gestern Abend hatte ich das Gefühl das die Brüste ganz warm/ heiß werden was dann auch nach gelassen hatte irgendwann,
Seid 2 Tagen habe ich dazu überwiegend Abend nach dem Essen so ein Kloß im Hals leichte Übelkeit dabei.
Heute morgen Oberbauch leichten minimalen Druck..
Meine Regel soll am 14.7 kommen(hoffentlich nicht)
Gestern habe ich einen SST gemacht der negativ 😢😢😢wahr..(morgen Urin)
Dann habe ich aber gelesen das es durch Zuviel Urin auch beeinflusst werden kann..

Nun sagt mein innerliches Gefühl aber unter anderem wegen den Symptomen da ist was...
Dann sag ich mir entspann dich...doch das klappt nicht...😔

Wer kennt das oder wie habt ihr Erfahrungen gemacht dazu?
Habt ihr auch schonmal an eine scheinschwangerschaft gedacht weil man sich so verrückt macht?😁😁

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo muschi90,

Schau mal bitte hier:
schwanger Symptome

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für schwanger, 16


Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa ab 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Von Frühtests, die schon vor der erwarteten Periode ein Ergebnis versprechen, möchte ich dir abraten. Die "Fehlerquote" (falsch-negativ) ist einfach zu hoch und stürzt dich nur zusätzlich in ein Gefühlschaos. Und eine eingetretene Schwangerschaft läuft dir ja nicht weg.

Wenn dein Eisprung wirklich am 1.Juli war, kann eventuell der Sex am 2.Juli zum Erfolg geführt haben. Dann hättest du jedoch nicht schon seit Tagen "Anzeichen".

Bei regelmäßigem, ungeschützten Geschlechtsverkehr ohne jegliche Form der Empfängnisverhütung (aber ohne gezielte Zyklusbeobachtung) liegt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden nach einem halben Jahr bei 60% bzw. 85% nach einem Jahr.

Die eigene Fruchtbarkeit wird durch viele Faktoren beeinflusst. Auf vermeidbare Risiken wie Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum, Umwelt-Schadstoffe, Medikamente, Übergewicht und Untergewicht sowie starke körperliche Belastungen solltest du achten.

Selbst wenn ein Paar genau in der fruchtbaren Zeit ungeschützten Geschlechtsverkehr hat und die Frau im für eine Schwangerschaft idealen Alter zwischen 20 und 29 Jahren ist, besteht nur eine etwa 25prozentige Chance einer Empfängnis. Welche Faktoren bei der Einnistung des Eis in
die Gebärmutter die entscheidende Rolle spielen, kann von der Wissenschaft bis heute nicht eindeutig beantwortet werden.

Spermien überleben im weiblichen Körper bis zu 5 Tage und können im Eileiter auf ein Ei warten. Ein Ei ist maximal 24 Stunden befruchtungsfähig. Deshalb erstreckt sich die fruchtbare Zeit von 5 Tagen vor bis einen Tag nach dem Eisprung.

Mit einer gezielten Beobachtung des eigenen Zyklus kann man nicht nur effektiv verhüten, sondern auch die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen. Die "Natürliche Familienplanung" (NFP) ist billiger und besser als z.B. Ovulationstests.

Den Zyklus beobachten bedeutet, die morgendliche Körpertemperatur zu messen und den Zervixschleim oder Muttermund zu beobachten und beides in ein Zyklusblatt einzutragen (symptothermale Methode). So findest du am
besten heraus, ob und wann du einen Eisprung hast.

Schau z.B. mal unter: https://www.mynfp.de/einfuehrung-in-nfp

Bei aller Rechnerei kann es natürlich jetzt schon geklappt haben.

Viel wichtiger als alle Wissenschaft ist aber, dass euch der Sex in erster Linie weiter Spaß macht nicht nur zur "Reproduktion" dient. Das ist dann gleichzeitig schon die halbe Miete zum Schwangerwerden.

Alles Gute für dich, ich drück die Daumen und viel Spaß beim weiteren "Üben"!

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für schwanger, 34

Ich schätze mal du hast zu früh getestet.

Je höher der HCG-Wert im Urin/Blut desto verlässlicher der Test.

(Tabelle des HCG-Wertes s. Bild)

Generell ist der Bluttest immer schneller aussagekräftig da hier die HCG-Konzentration schneller höher ist als im Urin. Der Bluttest ist also i.d.R. schon 6-8 Tage nach Befruchtung aussagekräftig.

Um nicht womöglich falsch negativ zu testen solltest du immer darauf achten, dass du 1ten nicht zu früh testest und 2tens dich an die Anleitung des jeweiligen Tests hälst. Die können u.U. von Test zu Test variieren.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von muschi90 ,

Ich versuche erstmal ruhig zu bleiben und weiter zu warten...😁😁😁😁
Was mir sehr schwer fällt... Deswegen wahrscheinlich auch so früh den Test...

Antwort
von LeCux, 24

Hi ihr beiden! Der Test klappt erst zuverlässig am 14.7. - vorher sind sie sehr sehr ungenau. Es klappt nicht oft direkt beim ersten Mal - mit zuviel Planung und Stress ist man vielleicht auch irgendwann nicht "bei der Sache". Genießt es einfach - und freut euch auf die Zeit die vor euch liegt. Ob nun einen Monat früher oder später - das ist doch eigentlich egal, oder? Und dann kommt eines Tages die Überraschung, wenn man eigentlich meint, naja, hat nicht geklappt - und siehe da, schon geht's los mit dem "Stress": Hebamme finden, Kurs suchen usw :)

Antwort
von ShinyShadow, 25

Naja, das Timing war zum schwanger werden ja schonmal nicht so super...

Das war 10, 9 und 7 Tage vor Eisprung und 1 Tag danach...

Die beste Zeit sind aber die Tage unmittelbar vor dem ES, 7 Tage davor ist viel zu früh (außer dein Partner hat mega-Spermien...) 1 Tag danach ists oft schon zu spät.

Wie hast du denn den ES bestimmt? Wenn du den sehr sicher (durch Temperaturmessung o.Ä.) bestimmt hast, dann gehe ich davon aus, dass du nicht schwanger bist. Wenn du den "errechnet" hast, dann kanns sein, dass er wann anders war und dann KÖNNTEST du schwanger sein.

ABER: Wenn das HCG für nen Frühtest noch zu gering ist, ist es für Anzeichen auch noch zu früh....

Also: Egal, ob schwanger oder nicht... Meiner Meinung nach können die "Anzeichen" nur Einbildung sein.

Trotzdem wünsche ich euch alles Gute und drücke die Daumen, dass es geklappt hat :)

Kommentar von muschi90 ,

Habe es gerechnet habe ein Zyklus von 28 Tagen das ist jetzt der zweite Zyklus wo wir es versuchen..
Ja das kam weil wir durch Arbeit 1 Woche "getrennt" wurden😅😅
Achte sehr auf den zervixschleim...
Seid 2 Zyklen setze ich mich Stück für Stück immer mehr damit auseinander...
Erst wollte ich das garnicht alles so berechnen und sowas aber naja dann kam es doch so das man sich immer mehr damit auseinander gesetzt hat und nun glaube ich das ich mich einfach nur noch verrückt mache...😁😁

Kommentar von ShinyShadow ,

Auf die Rechnerei kannst dich nicht so verlassen, es kann dann gut sein, dass der ES früher oder später war :)

Der ZS ist eine gute Orientierungshilfe, aber da hast auch kein sicheres "ES-Datum".

Dass man sich so Gedanken macht, das ist vollkommen normal, und so geht es den meisten ;)

Es schreiben ja viele, dass du dich nicht verrückt machen solltst, dann klappts schneller... Ich kann dich beruhigen, erst letztens hab ich einen Artikel gelesen, es klappt genau so schnell, wenn man sich "verrückt macht" :D Wieso sollte es denn dann nicht mehr so schnell klappen?! Es ist nur eben nicht so nervenaufreibend, wenn man sich nicht verrückt macht. (Klar, außer man macht sich nen richtigen ersten Psycho-Terror! DAS ist nicht gut!)

Mir macht das auch mega Spaß, mich mit dem Thema zu beschäftigen, und ich weiß genau, wenn ich wieder in der Kinder-Bastel-Zeit bin, werde ich wieder ganz arg in dem Thema drin sein, so wie du jetzt :)

Trotz allem musste ich feststellen, dass die "Anzeichen" eben in dem Moment NICHT zuverlässig sind. Ich war immer der festen Überzeugung, schwanger zu sein... War es aber nicht... In einem Zyklus wusste ich, dass ich nicht schwanger bin... Weil es mit dem Timing nicht so hingehauen hat... also wartete ich auf die Mens... und wartete, und wartete,.... Und genau da war ich schwanger ;)

Antwort
von amazingjule, 27

mach dich nicht verrückt, aus Erfahrung kann ich sagen, dass wenn man es unbedingt will meist nicht klappt. Versuche locker an die Sache zu gehen, es passiert wenn es passieren soll

Antwort
von Fairy21, 13

Auch wenn du es ausgerechnet hast,  so ist es trotzdem nur eine grobe Orientierung. 

Dein ES wird sich bestimmt nicht an deine Berechnung halten. 

Ebenso wenig kannst du haargenau wissen, ob du am 14.7. deine Periode bekommst, auch das ist nur eine grobe Orientierung. 

Denn auch deine Periode wird sich nicht an deine Berechnung halten. 

Richtige Gewissheit bekommst du, wenn du noch ein wenig wartest und dann den Test wiederholst,  oder du zum Frauenarzt/zur Frauenärztin gehst. 

Weitere Möglichkeit ist du holst dir einen Test mit Wochenbestimmung.

Antwort
von Monster2004, 18

Wenn du den Eindruck hast geh zum Frauenarzt und frage ob Man das feststellen kann aber eigentlich müsste das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community