Frage von Mausi667, 39

Schwanger aufgrund von Pillenwechsel?

Na gut also: ich nehme die Pille recht regelmäßig (höchstens 4 Stunden zu spät) jedoch ist die Pille auch das einzige Verhütungsmittel das mein Mann und ich verwenden. Da es mir immer etwas unangenehm ist lasse ich ihn nicht in mir kommen. Meine Regel habe ich in der letzten Pillenpause zwar bekommen, habe aber dennoch Angst schwanger zu sein. Das aufgrund von ein paar Anzeichen, die sich aber auch auf meinen Pillenwechsel beziehen könnten, den ich vor ca. 10 Tagen begonnen habe. Habt ihr Erfahrungen bzw. könntet mir weiterhelfen? Und wäre ein Test von der Apotheke noch zu früh?

Antwort
von schokocrossie91, 24

Sofern du nach Anweisungen in der Packungsbeilage gewechselt hast, bist du zumindest da auf der sicheren Seite. Eine Periode hast du nicht, sondern eine künstlich ausgelöste und damit nichtssagende Entzugsblutung.

Antwort
von Pangaea, 21

4 Stunden zu spät spielt keine Rolle - man muss die Pille nicht auf die Minute pünktlich nehmen.

Eine Vorgabe wie "immer abends beim Schlafengehen" oder "immer morgens beim Zähneputzen" reicht völlig aus.

Wenn du den Pillenwechsel so gemacht hast, wie das in der Packungsbeilage der Pille beschrieben steht, bleibt der Schutz die ganze Zeit erhalten. Dann kannst du zuversichtlich davon ausgehen, nicht schwanger zu sein. Und natürlich darf dein Partner auch in dir kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten