Frage von Leamaus94, 74

Schwanger aber ohne festen Arbeitsvertrag?

Hallo Leute

Ich bin schwanger .. Und befinde mich noch in meiner Ausbildung. In Juni bin ich fertig mit meiner Ausbildung da aber mein Chef nicht übernehmen wird wenn er erfährt das ich schwanger bin.. Was soll ich tun? Mein Freund hat nur ein Vertrag bis Juni und dann kommt es drauf an ob die ihn nochmal verlängern .. Abtreiben möchten wir nicht. Aber wenn es Geld mäßig nicht geht müssen wir es trotzdem tun ..

Wie soll das weiter gehen .. Würde uns Geld zu stehen falls wir es behalten würden ? Und wenn ja wie viel ?

Antwort
von Peppi26, 38

Du musst es deiner Chefin sagen sobald du einen Mutter pass hast! Wenn dir was passiert auf Arbeit müssen sie bescheid wissen! Natürlich bekommst du danach Geld! Entweder Harz 4 oder Elterngeld! Ihr packt das! Aber verschweigen geht gar nicht! Vor allem weil du jetzt auch für euch beide sorgen musst und nicht mehr alles machen darfst!

Antwort
von MenschMitPlan, 18

Warum bist du dir so sicher, dass du dann nicht übernommen wirst? Willst du denn möglichst schnell wieder arbeiten oder erstmal jahrelang in Elternzeit gehen? Davon wird sicher abhängen, wie es um deine Übernahmechancen steht.
Du brauchst deine Schwangerschaft nicht mitteilen, könntest also auch drauf spekulieren, übernommen zu werden und erst dann deinen AG zu informieren.

Was ihr auf jeden Fall bekommen werdet ist das Kindergeld für das Baby, Elterngeld Minimum 300 €/150 € bei ElterngeldPlus.

Antwort
von KleinerEngel18, 14

Also, da es hier so viel Diskussionen gibt.

Liebes, du bist verpflichtet, deinem Chef zu sagen, dass du schwanger bist. Und es wäre auch besser für dich. Mal ein Beispiel:

Dein Chef übernimmt dich, du hast ihm aber vor der Übernahme nichts gesagt, sagst ihm erst danach, dass du schwanger bist. Egal ob er es sicher weiß oder nicht, dass du es schon früher wusstest und auf die Übernahme gewartet hast, er kann es sich auf jeden Fall denken! Das Verhältnis zu deinem Chef wäre dann auf jeden Fall nicht mehr so gut wie nun.

Das Kind abtreiben würde ich auf keinen Fall, es gibt genug Unterstützung vom Amt, damit ein Kind nicht abgetrieben werden muss. Mach dir da keine Sorgen. Es sind schon viele Kinder während der Ausbildung oder direkt nach der Ausbildung der Mutter auf die Welt gekommen und die haben das auch überlebt.

Antwort
von krummellein, 28

Wenn du es selbst noch nicht weißt, dann kannst du ihm auch nichts mitteilen ;)

Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob du das zu 100 prozentig mitteilen musst sofort am Anfang. 

Antwort
von krummellein, 17

Aber nur so lange, wie lange du laut Arbeitsvertrag beschäftigt bist.

Antwort
von krummellein, 37

Am besten deinen Chef nichts sagen. Das ist das beste. Tu dir das nicht an mir der Abtreibung. Das ist schlimmer als man sich das vorstellt.. und das solltest du dir zu herzen nehmen.. 

Viel Glück

Kommentar von Leamaus94 ,

Ich bin doch verpflichtet mein Chef das mit zu teilen oder ?

Kommentar von MenschMitPlan ,

Nein, du bist nicht verpflichtet, deine Schwangerschaft mitzuteilen.

Kommentar von MilkaWay ,

Ihr Chef wird das doch bald erfahren oder sehen. Er könnte sie auch raus schmeißen, weil sie nix sagt.

Kommentar von MenschMitPlan ,

Nein, kann er nicht. Schwangere sind unkündbar.

Kommentar von krummellein ,

Aber nur so lange, wie lange du laut Arbeitsvertrag beschäftigt bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten